DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
REFILE - QUALITY REPEAT

Germany's Thomas Mueller celebrates scoring his team's third goal, his second goal for the match, against Portugal during their 2014 World Cup Group G soccer match at the Fonte Nova arena in Salvador, June 16, 2014.  REUTERS/Dylan Martinez (BRAZIL  - Tags: SOCCER SPORT WORLD CUP TPX IMAGES OF THE DAY)

Bild: DYLAN MARTINEZ/REUTERS

Deutschland – Portugal

Müller ballert Deutschland schon im Auftaktspiel in andere Sphären – Portugal erlebt Waterloo



DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Das brutalste WM-Foul der Geschichte: Toni Schumacher streckt Patrick Battiston nieder

8. Juli 1982: Ein Fussballtorhüter unbeliebter als Adolf Hitler: Der WM-Halbfinal zwischen Frankreich und Deutschland (3:4 n.P.) ist ein Jahrhundert-Spiel der anderen Art.

Es gibt Spiele von denen nichts im Gedächtnis haften bleibt als das Resultat. Andere beschäftigen uns noch nach Jahrzehnten, weil sie menschliche und unmenschliche Geschichten erzählen von Triumph und Tragödie, von Recht und Unrecht. Der WM-Halbfinal 1982 zwischen Deutschland und Frankreich gehört zu diesen unvergessbaren Spielen.

Die Deutschen liegen in der Verlängerung scheinbar hoffnungslos 1:3 zurück und siegen schliesslich fünf Minuten vor Mitternacht mit 8:7 im ersten Penaltyschiessen …

Artikel lesen
Link zum Artikel