DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
A new menu from Applebee’s restaurant is seen at one of its outlet in the Manhattan borough of New York City November 30, 2015. A tiny salt shaker symbol that warns certain meals are high in sodium will appear, starting Tuesday, on menus in chain restaurants in New York City, the first U.S. city to take the step in an effort to combat heart disease and stroke. REUTERS/Brendan McDermid         EDITORIAL USE ONLY. NO RESALES. NO ARCHIVE

Salzstreuer im Überfluss: So sehen künftig die Speisekarten in New Yorks Restaurants aus. 
Bild: BRENDAN MCDERMID/REUTERS

Mit einem Salzstreuer: Restaurants in New York müssen vor zu salzigen Speisen warnen



Zahlreiche Restaurants in New York müssen ihre Gäste seit Dienstag vor zu salzigen Speisen warnen. Mit einem kleinen Salzstreuer-Symbol muss auf Gerichte hingewiesen werden, die 2300 Milligramm oder mehr vor allem in Salz vorkommendes Natrium enthalten.

File-In this undated image released by the New York City Health Department, shows a graphic that will soon be warning NYC consumers of high salt content. New York City is opening a new era in nutritional warnings this week: Chain restaurants will have to start putting a special symbol on highly salty dishes.  The first-of-its-kind rule takes effect Tuesday. It will require a salt-shaker-like emblem on some sandwiches, salads and other menu items that top the recommended daily limit of 2,300 milligrams of sodium. That’s about a teaspoon.  (Antonio D'Angelo/New York City Health Department via AP)

Mit diesem Symbol müssen die Gerichte gekennzeichnet werden.
Bild: AP/New York City Health Department

2300 Milligramm Natrium sei die von Experten empfohlene tägliche Maximalmenge, die Erwachsene zu sich nehmen sollten, teilte die Gesundheitsbehörde der Millionenmetropole am Montag mit. Andernfalls drohe langfristig steigender Blutdruck und ein wachsendes Risiko für Herzkrankheiten und Schlaganfälle.

Die neue Regel betrifft alle Restaurants, die zu einer Kette mit mindestens 15 Filialen gehören. Lokale, die sich drei Monate nach der Einführung noch nicht daran halten, droht eine Strafe von 200 Dollar. New York ist die erste Stadt in den USA, die eine solche Regel einführt.

Zuvor hatte die Millionenmetropole unter anderem Styropor-Behälter und das Rauchen in Parks und an Stränden verboten. Vor allem dem früheren Bürgermeister Michael Bloomberg waren diese Gesundheitsregeln ein Anliegen gewesen. Sein Nachfolger Bill de Blasio setzt den Kurs fort. Ein Verbot von Riesen-Bechern mit zuckrigen Getränken war jedoch gescheitert. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Kann ich das noch essen oder muss ich's wegwerfen? Mit diesen Tipps bist du safe

Die Norweger minimieren die Lebensmittelverschwendung mit einem eleganten Trick. Neu heisst die Haltbarkeitsangabe: «Mindestens haltbar bis, aber nicht schlecht nach».

Kann man das noch essen? Die Frage, ob kürzlich abgelaufene Milch, Joghurts oder Eier noch geniessbar sind oder sofort in den Abfall gehören, sorgt in den besten Familien für heftige Diskussionen. Manche glauben, dass sofort das passiert, wenn man mit abgelaufenen Lebensmitteln in Berührung kommt.

Dabei ist es ganz einfach: Mit Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums werden Lebensmittel nicht automatisch schlecht.

Es heisst eben «Mindestens haltbar bis» und nicht «Sofort tödlich ab», wie …

Artikel lesen
Link zum Artikel