DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Fleischskandal weitet sich aus

Carna Grischa laufen die Kunden und die Lieferanten davon



Ein Medienschaffender filmt die Liegenschaft des Buendner Fleischhandelsunternehmens Carna Grischa AG, am Montag, 24. November 2014, in Landquart. Wie der Sonntags Blick schreibt, soll das Unternehmen ueber Jahre hinweg falsch deklariertes Fleisch verkauft haben. Der Verwaltungsratspraesident der Carna Grischa AG spricht von Einzelfaellen. Die Buendner Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen aufgenommen. (KEYSTONE/Gian Ehrenzeller)

Carna Grischa sorgt weiter für Schlagzeilen. Bild: KEYSTONE

Der Fleischskandal rund um die Firma Carna Grischa hat schwerwiegende Folgen für das Unternehmen. Wie verschiedene Medien berichten, wenden sich immer mehr Kunden und auch Lieferanten vom Bündner Fleischhändler ab. 

Bell etwa hat einen Lieferstopp verfügt, bis die Vorwürfe geklärt sind. Gemäss dem Tages-Anzeiger haben zudem mehrere Lieferanten aus dem Kanton Bern und der Nordwestschweiz sämtliche Geschäfte mit Carna Grischa gestoppt. Dem Unternehmen wird vorgeworfen, es habe Verfalldaten gefälscht und die Herkunft seines Fleisches falsch deklariert. 

Fast niemand wolle sich mehr mit Carna Grischa in Verbindung bringen lassen. Seit Montag haben sich laut dem «Tages-Anzeiger » 16 Partnerfirmen dafür eingesetzt, dass keine Verbindung zu Carna Grischa mehr sichtbar ist. 

Verwaltungsrat gerät ins Kreuzfeuer der Kritik

Mehr und mehr in die Kritik gerät Verwaltungsratspräsident Ettore Weilenmann. Er ist offenbar für den «toxischen Effekt» bei Carna Grischa verantwortlich. Der Mann habe bereits zahlreiche Firmen geführt und sei, so zum Beispiel mit einer Softwarefirma, auch schon gescheitert. 

20 Minuten berichtet, dass sich das Unternehmen dazu entschieden habe, die Schriftzüge bei einem Teil seiner Fahrzeuge zu überkleben; damit es in der Öffentlichkeit nicht mehr erkennbar sei. Das Unternehmen bestätigte dies gegenüber dem Blatt. (feb)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Weil die Grillsaison bald startet: 17 tolle vegetarische und vegane Rezepte vom Rost

Es ist schön und endlich wieder wärmer. Höchste Zeit also, den Grill aus dem Keller zu holen und einzuheizen. Du isst weder Fleisch noch Fisch? Keine Angst! Mit diesen vegetarischen und veganen Rezepten wird die Grillsaison trotzdem zum Genuss.

Zuerst widmen wir uns ein paar Klassikern:

Doch man soll ja auch mal etwas über den eigenen Tellerrand hinaus blicken und neue Sachen ausprobieren. Deshalb folgen hier 17 vegetarische und vegane Rezepte für den Grill, die du vielleicht noch nicht gekannt …

Artikel lesen
Link zum Artikel