DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wenn Blicke töten könnten: Neymar findet Suarez-Spässchen gar nicht lustig



abspielen

Video: streamable

Entspannte Stimmung bei Barcelona vor dem Gastspiel bei Manchester City. Ein Remis und die Katalanen sind schon nach vier Runden für die Champions-League-Achtelfinals qualifiziert. Kein Wunder ist Luis Suarez zu Spässen aufgelegt. Während dem Training kickt er Neymar den Ball unter der Sohle weg, als dieser sich darauf den Schuh richtet.

Der Brasilianer verhindert den Sturz knapp, bestraft seinen Teamkollegen dafür mit dem Todesblick. Und was macht Lionel Messi, der bei den beiden steht? Nichts. Nicht mal ein Zucken ist zu erkennen. (fox)

Erfolgreiche Trios des FC Barcelona

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Kommentar

Das Unvermeidliche rückt näher – Fussball ohne Ronaldo und Messi

Am Abend als Roger Federer mit bald 40 Jahren sein Comeback gibt, scheidet Lionel Messi aus der Champions League aus. Einen Abend, nachdem sich bereits sein Dauerrivale Cristiano Ronaldo aus der Königsklasse verabschiedet hat.

Dass die Fussballwelt noch immer seltsam ist, sieht man alleine daran, dass Liverpool und Leipzig sich in Budapest treffen müssen, um in einem leeren Stadion zu kicken. Die Viertelfinals der Champions League werden sich noch seltsamer anfühlen. Denn erstmals seit 16 Jahren sind dann, wenn die heisse Phase beginnt, weder Lionel Messi noch Cristiano Ronaldo mit ihren Teams dabei.

Man kann – und man wird – noch lange diskutieren, ob nun Messi oder Ronaldo besser war als der andere. Fakt ist, …

Artikel lesen
Link zum Artikel