DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Autsch! MMA-Fighter schlägt aus Versehen ein Nummerngirl k.o.



abspielen

Video: streamable

MMA-Fighter Andrew Whitney war sich sicher: Er hatte den Kampf gegen Farkhad «Frank» Sharipov gewonnen. Als der Referee dann nicht ihn, sondern seinen Gegner zum Sieger erkor, konnte er es nicht fassen. Natürlich liess der Mann mit dem Spitznamen «The Beast» seinem Ärger freien Lauf. Doch sein Punch verpuffte nicht wie geplant im luftleeren Raum, sondern traf ein Nummerngirl genau im Gesicht. Autsch! Immerhin hatte die Schönheit Glück im Unglück, sie kam mit einem kleinen Brummschädel davon. (pre)

60 Sportfotos, die unter die Haut gehen

1 / 62
60 Sportfotos, die unter die Haut gehen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Guess who scored? Lausannes Guessand brilliert mit diesem Supertor

19 Jahre jung ist Evann Guessand – und wenn er weiterhin solche Tore schiesst, hat er eine grosse Zukunft vor sich. Der Leihspieler von Lausannes «Mutterklub» Nizza erzielt gegen den FC Zürich mit einer spektakulären Einlage den Ausgleich zum 2:2-Endstand:

Guessand und seine Waadtländer Kollegen kämpfen noch um einen Platz im internationalen Geschäft. Derweil steckt der FCZ, der eine 2:0-Führung in Lausanne nicht über den Zielstrich brachte, weiterhin im Abstiegskampf. Am Mittwoch empfangen …

Artikel lesen
Link zum Artikel