Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Tour de France, 9. Etappe

Nur Tony Martin schlägt Fabian Cancellara – Nibali ist Leadertrikot los



Germany's Tony Martin celebrates as he crosses the finish line at the end of the 170 km ninth stage of the 101st edition of the Tour de France cycling race on July 13, 2014 between Gerardmer and Mulhouse, eastern France.  AFP PHOTO / JEFF PACHOUD

Tony Martin siegt solo in Mulhouse. Bild: AFP

Tony Martin gewinnt die 9. Etappe der Tour de France in Mulhouse solo. Derweil die Deutschen damit den bereits fünften Tagessieg bejubeln, muss Vincenzo Nibali das Leadertrikot abgeben. 

Eine zu Beginn knapp 30 Fahrer umfassende Gruppe, der auch der spätere Etappenzweite Fabian Cancellara, aber keine Anwärter auf den Gesamtsieg angehörten, nahm die Verfolgung des deutsch-italienischen Duos auf, das am zweiten Berg ausriss. In dieser Verfolgergruppe befand sich mit dem Franzosen Tony Gallopin auch der Elfte des Gesamtklassements, und dieser wies vor dem Start zur 9. Etappe lediglich dreieinhalb Minuten Rückstand auf Nibali auf. Da sich die Gruppe immer mehr vom Feld mit Leader Nibali abzusetzen vermochte, war Gallopin vor dem Aufstieg zu Le Markstein, der ersten Bergwertung der ersten Kategorie in der diesjährigen Frankreich-Rundfahrt, bereits virtueller Tour-Leader. 

Das Etappenprofil wäre für Cancellara durchaus vielversprechend gewesen, da das Finale auf einen Zeitfahr-Spezialisten wie Cancellara zugeschnitten war. Einer der besten Zeitfahrer der Gegenwart ist jedoch auch Martin, und so erstaunte es kaum, dass sich der 29-jährige neue Bergpreis-Leader auf den letzten 43 abfallenden und flachen Kilometer nach Mulhouse den Sieg nicht mehr entreissen liess. Immerhin konnte Cancellara den Zielsprint um Platz 2 für sich entscheiden. (si)

Tour de France, 9. Etappe

1. T. Martin (De)

2. F. Cancellara (Sz)

3. G. van Avermaet (Be)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Streckenplan vorgestellt

Tour de France 2015 entscheidet sich auf der Alpe d'Huez

Die 102. Ausgabe der Tour de France führt die Velorennfahrer ein weiteres Mal auf die legendäre Alpe d'Huez. Die Bergankunft im Wintersportort in den Alpen wird am vorletzten Tag über den Gesamtsieg entscheiden. Der Ostschweizer Beat Breu feierte dort 1982 einen seiner grössten Erfolge, zuletzt stand die Bergankunft 2013 auf dem Programm.

Die Tour beginnt am 4. Juli mit einem 13,7 Kilometer langen Zeitfahren im holländischen Utrecht. Von dort geht es durch den Norden Frankreichs – teils auf …

Artikel lesen
Link zum Artikel