Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa04328989 The overall leader, Astana Procycling team rider Vincenzo Nibali of Italy celebrates as he crosses the finish line to win the 18th stage of the 101st Tour de France cycling race, over 145.5 km from Pau to Hautacam, in France, 24 July 2014.  EPA/YOAN VALAT

Vincenzo Nibali feiert in Hautacam den vierten Etappensieg Bild: YOAN VALAT/EPA/KEYSTONE

Machtdemonstration von Vincenzo Nibali – der Sizilianer triumphiert in Hautacam 

Tour de France, 18. Etappe

Nibali-Show in Hautacam! Der Italiener demonstriert in der letzten Bergetappe der diesjährigen Tour nochmals seine Überlegenheit und feiert einen eindrücklichen Solosieg. Mit über sieben Minuten Vorsprung auf den Gesamtzweiten Thibaut Pinot dürfte ihm der Toursieg nicht mehr zu nehmen sein. 



DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Streckenplan vorgestellt

Tour de France 2015 entscheidet sich auf der Alpe d'Huez

Die 102. Ausgabe der Tour de France führt die Velorennfahrer ein weiteres Mal auf die legendäre Alpe d'Huez. Die Bergankunft im Wintersportort in den Alpen wird am vorletzten Tag über den Gesamtsieg entscheiden. Der Ostschweizer Beat Breu feierte dort 1982 einen seiner grössten Erfolge, zuletzt stand die Bergankunft 2013 auf dem Programm.

Die Tour beginnt am 4. Juli mit einem 13,7 Kilometer langen Zeitfahren im holländischen Utrecht. Von dort geht es durch den Norden Frankreichs – teils auf …

Artikel lesen
Link zum Artikel