DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Peterborough United v Bristol Rovers EFL Sky Bet League 1 26/01/2021. Peterborough Utd Midfielder Sammie Szmodics 15 has a shot blocked during the EFL Sky Bet League 1 match between Peterborough United and Bristol Rovers at London Road, Peterborough, England on 26 January 2021. Peterborough London Road Cambridgeshire England Editorial use only DataCo restrictions apply See www.football-dataco.com PUBLICATIONxNOTxINxUK , Copyright: xJohnxMallettx PSI-11714-0018

Reto Fehr würde zu den Bristol Rovers wechseln. Die Platzverhältnisse kennt er schon. Bild: www.imago-images.de

User Unser

Wohin würdest du wechseln, wenn du Fussball-Profi wärst?

Team watson
Team watson



Während des Winter-Transferfensters kommt es intern immer wieder zu Fragen wie: «Warum wechselt der dort hin, spinnt der?» Nun, die Beweggründe für Wechsel mögen verschiedene Anreize haben. Sportliche, finanzielle, klimatische oder touristische.

Wir haben uns gefragt, an welche Destinationen es uns verschlagen würde. Dazu haben wir zwei Szenarien aufgestellt:

Auf der watson-Redaktion ist schon einiges zusammen gekommen, aber dennoch wollen wir unbedingt wissen: Welche Klubs sind deine Favoriten? Es soll in erster Linie nicht darum gehen, einfach deinen Lieblingsklub auzulisten, sondern den Klub, bei dem das Gesamtpaket für dich am besten stimmen würde.

Adrian Eng

Freie Wahl

AC Milan

«Ich geh zu Milan, ganz klar. Warum? Nach Jahren der Baisse sind die Rossoneri wieder am kommen. Dank guter Führung und Chinesen-Milliarden (oder woher kommen sie?). Ich als bester Fussballer der Welt kann dort zur Legende werden. Ich muss nur noch Zlatan vertreiben. Der stiehlt mir die Show.»

Panoramic View Stadium Milano 28-10-2017 Stadio Giuseppe Meazza in San Siro Calcio Serie A 2017/2018 Milan - Juventus Foto OnePlusNine/Insidefoto PUBLICATIONxNOTxINxITAxFRAxSUI OnePlusNine

Adrian Eng würde das San Siro zum Beben bringen. Bild: imago sportfotodienst

Nicht-Top-Klub

Benfica Lissabon

«Ich geh zu Benfica Lissabon. Die zahlen gutes Geld, die Stadt ist schön, das Wetter hervorragend. Zudem lässt sich Stockfisch gut mit ein, zwei Gläschen Rotwein runterspühlen.»

Leo Helfenberger

Freie Wahl

Tottenham Hotspur

«Ich sehe mich tatsächlich als der beinharte Verteidiger, der dann die Bälle blind nach vorne in die Füsse von Heung-Min Son oder Harry Kane schlägt. Wenn ich dann noch das dritte Rad am Wagen von deren Bromance sein könnte, umso besser.»

Bild

Das Traum-Trio bei Tottenham. bild: imago/leo helfenbergers album der träume

Nicht-Top-Klub

West Ham United

«West Ham United ist aktuell ‹the place to be› für aufsteigende Spieler. Die machen jetzt ein, zwei gute Saisons, bevor die Spieler dann von maroden Topklubs aus der ganzen Welt aufgekauft werden. Dann über Barcelona nach Dortmund? Warum nicht.»

Aya Baalbaki

Freie Wahl

Olympique Lyonnais

«14 Meistertitel in Folge seit 2007, neun Pokalsiege und sieben Women’s Champions League-Titel. Da knüpfe ich mit Vergnügen an. Und wenn ich an meinen definitiv nicht nur aus Gemüse gefüllten Magen denke, treffe ich mit DER Schlemmer-Metropole Lyon die perfekte Wahl.»

Nicht-Top-Klub

Everton

«Da ich längerfristig in einen finanziellen Engpass geraten könnte, lass ich mir dort von Alisha Lehmanns Instagram-Skills inspirieren. Es ist schliesslich nie verkehrt, sich ein zweites Standbein aufzubauen.»

May 20, 2017 - London, England, United Kingdom - Kelly Jones of Everton Ladies (Middle) during Women s Super League 2 Spring Series match between London Bees against Everton Ladies at The Hive, Barnet FC on 20 May 2017 London Bees v Everton Ladies: WSL 2 PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY - ZUMAn230 20170520_zaa_n230_892 Copyright: xKieranxGalvinx

May 20 2017 London England United Kingdom Kelly Jones of Everton Ladies Middle during Women s Super League 2 Spring Series Match between London Bees Against Everton Ladies AT The hoekman hive Barnet FC ON 20 May 2017 London Bees v Everton Ladies WSL 2 PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY ZUMAn230  Copyright xKieranxGalvinx

Aya Baalbaki zieht es zu Everton – nicht nur wegen des Fussballs. Bild: imago sportfotodienst

Sandro Zappella

Freie Wahl

FC Liverpool

«Die Premier League wäre schon was. Die langfristig grössten Chancen auf Titel rechne ich mir bei Manchester City und Liverpool aus und da ist die Entscheidung für mich eine leichte. Von Klopp trainiert zu werden wäre ebenso ein Pluspunkt wie die Stadt, die mir – gerade im Vergleich zu Manchester – ziemlich gut gefällt. Und ja, über die Anfield Road brauchen wir gar nicht erst reden.»

Nicht-Top-Klub

Los Angeles FC

«Gute Ausländer verdienen in der MLS einen schönen Batzen. Der Team-Superstar vom Los Angeles FC, Carlos Vela zum Beispiel 4,5 Millionen Euro. Bescheiden wie ich bin, reicht mir eine Million bereits. Fussballerisch kannst du als guter Kicker in der MLS schnell mal glänzen. Natürlich lebe ich nicht mitten in der hektischen Innenstadt, sondern irgendwo in Venice Beach. Grosser Vorteil zudem: Weil es in der Stadt so viele wichtigere und bekanntere Stars gibt, kannst du dich ziemlich frei bewegen.»

April 15, 2020, Los Angeles, California, U.S: An aerial view shows the Banc of California Stadium with downtown Los Angeles skyline in background on April 15, 2020. Los Angeles Mayor Eric Garcetti said today he doesn t foresee large gatherings, such as sporting events and concerts, happening in the city until 2021, as the region continues to reel from the COVID-19 pandemic. Los Angeles U.S. - ZUMAc68 20200415zafc68010 Copyright: xRingoxChiux

Das Banc of California Stadium. Im Hintergrund Downtown Los Angeles und die Berge. Bild: www.imago-images.de

Nico Franzoni

Freie Wahl

YB

«Da gibt's nur einen Verein!
Ich unterschreibe lebenslänglich bei YB! Ein Rentenvertrag mit ein paar Extras ... Am Gurtenfestival hab ich trainings- und spielfrei!

Barça wollte mich auch, aber da fehlt mir die Aare. Glücklicherweise reicht mein Berner Salär noch knapp für eine Ferienwohnung in der katalanischen Hauptstadt.

Hopp YB!»

Nico ist YB-Fan? Das kommt überraschend

Video: Angelina Graf

Viktoria Weber

Freie Wahl

Paris Saint-Germain

«Ich meine, ich kann den Verein absolut nicht leiden, aber Paris ist und bleibt meine Herzensstadt. Und da ich ja ohnehin der geilste Hecht bin, wird's mir im Verein sicher bombig gehen. Dann hab ich ne geile Butze im Herzen von Paris und bin der glücklichste Mensch der Welt. Oder so ähnlich.»

Beautiful Panorama of Paris Skyline, France Paris Panorama with the Seine and the Eiffel Tower Paris France *** Schönes Panorama von Paris Skyline, Frankreich Paris Panorama mit der Seine und dem Eiffelturm Paris Frankreich Copyright: xChristianxOffenbergx

In Paris könnte Vicky auch mal diesen grossen Turm besichtigen. Bild: www.imago-images.de

Nicht-Top-Klub

Eintracht Frankfurt

«Ein Verein, der mir in den letzten Jahren immer sympathischer geworden ist, mit einem guten Team und grandiosen Fans. Ob man in Frankfurt wohnen möchte ... ich weiss ja nicht ... Aber dann bin ich immerhin recht nah bei meiner Mama. Das ist doch auch schön :)»

Philipp Reich

Freie Wahl

Real Madrid

«Für mich kann es da nur ein Ziel geben: Real Madrid. Nicht weil ich die Königlichen besonders mögen würde, sondern weil Real von allen Klubs weltweit die mit Abstand grösste Ausstrahlung hat. Wer im ‹Weissen Ballett› seine Leistung bringt, wird zur Legende. Statt CR7 werden sie im Bernabéu bald PR7 huldigen.»

Real Madrid new soccer player Cristiano Ronaldo from Portugal waves to fans during his presentation at the Santiago Bernabeu stadium in Madrid on Monday, July 6, 2009. After a three-year wait, 80,000 Real Madrid fans gave Cristiano Ronaldo a roaring welcome following his record transfer from Manchester United. (AP Photo/Victor R. Caivano)

Ein volles Bernabeu bei der Präsenation von CR7 PR7. Bild: AP

Nicht-Top-Klub

Boca Juniors

«Wichtig für mich hier: Frenetische Fans, ein geiles Stadion und raus aus Europa. Deshalb fiel meine Wahl auf die Boca Juniors. Im «La Bombonera» in die Fussstapfen von Diego Maradona zu treten und sich im Hexenkassel nach einem Hattrick feiern zu lassen – das wär schon was ...»

Futbol, Argentina vs Peru Claisficatorias al mundial de Rusia 2018 Vista general durante el partido claisificatorio al mundial de Rusia 2018 en el estadio La Bombonera de Buenos Aires, Argentina. 05/10/2017 Photogamma/Photosport Football, Argentina vs Peru Russia 2017 World Cup, qualification match. General view during the qualification match to the Russia 2018 World Cup held at the La Bombonera stadium in Buenos Aires, Argentina. 05/10/2017 Photogamma/Photosport Argentina vs Peru, claisificatorias a Rusia 2018 PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY

In so einem Kessel willst du Fussball spielen. Bild: imago sportfotodienst

Corsin Manser(adona)

Freie Wahl

SSC Napoli

«Winter ist für mich der absolute Horror. Wirkliche Lebensqualität gibt es für mich erst ab 15 Grad. Von den Top-Ligen bleiben da eigentlich nur noch Spanien und Italien übrig. Da die Primera Division seit dem Abgang von Cristiano Ronaldo auch nicht mehr das ist, was sie mal war, fällt mein Entscheid auf Italien. Jedoch nicht zum CR7-Klub, sondern zum Rivalen SSC Napoli. Grossartiges Essen, bombastisches Einkommen, elektrisierende Stimmung im Stadion und eben: mediterranes Klima. Die neue Nummer 10 bei Napoli: Corsin Manseradona.»

Corsin mag den Winter wirklich nicht:

Video: watson/Corsin Manser, Emily Engkent

Nicht-Top-Klub

Irgendwas in Afrika

«Hab ich schon mal gesagt, dass ich warmes Wetter mag? Nicht? Okay: Ich mag warmes Wetter. Deshalb würde es mir wohl um den Äquator ziemlich gut gefallen. In Afrika etwa. Da ich mich dort aber nicht so gut auskenne, schliesse ich mich einfach mal blind der Wahl von Reto Fehr an. Zusammen werden wir unsere Farben zum Titel ballern. Er hat doch ein Team in Afrika gewählt, nicht?»

Reto Fehr

Freie Wahl

Olympique Marseille

«Ich würde glaub's zu Marseille. War ich ja schon immer Fan (oder evtl. auch seit dem CL-Sieg 1993). Möchte einen Traditionsverein wieder an die absolute Spitze führen. Zudem liegt Marseille wettermässig ziemlich gut. Und zum Karriereende gratis zu den Senioren des FC Wald. Hab's dem damaligen Präsidenten versprochen und an einem Grümpi mal auf einem der Festbänke einen entsprechenden Vertrag geritzt.»

Blick von der Wallfahrtskirche Notre Dame de la Garde auf Stadt und Hafen, Frankreich, Bouches du Rhone, Marseille view from the pilgrimage church Notre Dame de la Garde onto town and harbour, France, Bouches du Rhone, Marseilles BLWS636718 *** View from the pilgrimage church Notre Dame de la Garde onto town and harbour, France, Bouches du Rhone, Marseilles BLWS636718 Copyright: xblickwinkel/P.xRoyerx

Stell dir vor, du musst von hier nach Wald (niemand geht freiwillig nach Wald). Bild: www.imago-images.de

Nicht-Top-Klub

Die ganze Welt

«Ich würd die Welt entdecken wollen, jeder Klub so 1-2 Jahre. In Europa zu den Rangers, Galatasaray und Roter Stern; dann sicher was in China, wohl Chongqing Lifan; irgendwas in Indonesien; dann Nordkoreas Rekordmeister 25. April SC; Colo Colo vor dem Abstieg bewahren; mit Cape Town City die afrikanische Champions League gewinnen; das gleiche mit Ashanti Gold (Ghana) und mit dem Leones Vegetarianos FC (Äquatorialguinea, wegen dem lustigen Namen); eine Saison auf den Färöern; eine in Brasilien, Australien, dem Iran, Georgien und dann sicher in die League One zu irgendwas wie den Bristol Rovers, Bastia wieder in die Ligue 1 führen; zwei torlose Spiele bei Al Ahly Kairo, bevor ich da wieder rausgeschmissen werde und frei nach Rolf Fringer auch immer mal wieder ein verlängertes Wochenende in Sion.

Eine Saison in Trinidad & Tobago; gibt's eine Liga auf Palau? Da will ich auch mal hin. Könnte ich mich dann auch einbürgern lassen und wenn die WM dann sinnvollerweise auf 186 Teams erweitert wird, komme ich mit 48 aus dem Ruhestand als Captain Palaus noch an die WM. Danach werde ich FIFA-Mitarbeiter für Fussballentwicklung. Und spiele nebenbei bei den Superveteranen ‹sieben quer› beim FC Wald (hab's mal an einem Grümpi in eine Festbank geritzt, bin vertraglich gebunden).»

Reto Fehr, der Lutz Pfannenstiel für Arme:

Video: watson/sandro zappella, linda beciri

Adrian Bürgler

Freie Wahl

Bayern München

«Bayern München. Ich weiss, ich weiss Kommerz und so, das Lied der Toten Hosen, bäh. Ist mir in diesem Fall egal. München ist als Stadt grossartig, dort lebt man gerne. Und die Bayern mögen nicht unbedingt sympathisch sein, aber sie sind erfolgreich und für eine Fussballklub erstaunlich vernünftig und schuldenfrei geführt. Anders als in Barcelona müsste ich keine Angst haben, dass plötzlich der Lohn ausbleibt.»

Bild

In Bergamo lässt es sich gut leben, da ist sich Adrian Bürgler sicher. Bild: Shutterstock

Nicht-Top-Klub

Atalanta Bergamo

«Ein aufstrebender Klub, der attraktiven Fussball spielt und euphorische Fans hat. Ein Leben in der wunderbaren Lombardei ist auch nicht zu verachten: Mailand ist genau so in der Nähe wie das Meer an Venedigs Küste und die Heimat in der Schweiz. Ich glaube, es würde mir bei ‹La Dea› gut gefallen.»

Jodok Meier

Freie Wahl

FC Liverpool

«Gut, wenn ich der beste Fussballer der Welt wäre, dann muss ich auch zum besten Club – dem FC Liverpool. Vor der Kop unter Klopp zu brillieren, wäre natürlich an sich schon ein Gedicht.»

FUSSBALL CHAMPIONS LEAGUE SAISON 2018/2019 ACHTELFINAL HINSPIEL FC Liverpool - FC Bayern Muenchen 19.02.2019 FC Liverpool Fans performen mit einer Choreografie *** FOOTBALL CHAMPIONS LEAGUE SAISON 2018 2019 2019 ACHTELFINAL HINSPIEL FC Liverpool FC Bayern Muenchen 19 02 2019 FC Liverpool fans perform with a choreography

Weniger als «The Kop» hat Jodok auch nicht verdient. Bild: imago sportfotodienst

Nicht-Top-Klub

Verschiedene Karriere-Destinationen

«Als weniger begnadeter Profi hätte ich eine Menge Ideen, wo die Reise hingehen könnte. Im folgenden meine ideale Karriere:
- Sporting Lissabon (war ich mal im Stadion – Hammer! Plus: Lissabon ist wunderschön, die Liga grossartig und und Pastel de Nata saulecker)
- Leihe an Bohemians Dublin (Weil Dublin geil und die Liga schön dreckig ist. Und weil die Bohemians in der Aussenseiterrolle sind)
- Leihe an die AC Siena (Ein gebeutelter Club, der ehrlicher Kämpfer bedarf, um es wieder nach oben zu schaffen. Und TOSKANA!)
- Transfer zum FC Malaga (wollte ich schon immer mal hin und das Team scheint sehr viel Potenzial zu haben. Aufstieg holen und dann ist alles möglich. Der Club, bei dem ich am längsten bleiben werde btw.)
- Transfer zu Utrecht (Soll schön sein, plus die Eredivisie reizt mich enorm)
- Transfer zu den Portland Timbers (Karriere im wunderschönen Nordwesten der USA ausklingen lassen)»

Ralf Meile

Freie Wahl

Real Madrid

«Man kann es drehen und wenden, wie man will. Heraus kommt immer, dass Real Madrid der grösste und berühmteste Fussballklub der Welt ist. Also muss ich dahin, schliesslich bin ich ja der beste Fussballer der Welt. Auch wenn das leider bedeutet, dass Raúl (die spanische Version meines Vornamens) danach nur noch der zweitbeste Real-Ralf sein wird und Ivan Zamorano nur noch der zweitbeste St.Galler im weltberühmten weissen Trikot der ‹Königlichen›. Das Bernabéu wird mir zu Füssen liegen, wenn ich mit dem Speed des echten Ronaldo sprinte, wie Beckham flanke und wie CR7 einnicke. Und ich kriege jetzt schon eine Gänsehaut, wenn ich daran denke, wie ich im Camp Nou des FC Barcelona nach vier Toren und zwei Assists eine Standing Ovation der gegnerischen Fans erhalten werde.»

Nicht-Top-Klub

Nottingham Forest

«Auf Fussballtrips nach England ist mir die Championship, die zweithöchste Liga, ans Herz gewachsen. Lauter Traditionsklubs voller Hoffnung auf eine Rückkehr in die Premier League, ehrlicher Fussball, leidenschaftliche Fans. Meine Wahl fällt auf Nottingham, weil mir die Stadt gefallen hat, weil der City Ground ein wunderbares Flickwerk-Stadion direkt am Fluss ist, weil der Klub als zweifacher Meistercup-Sieger das Potenzial für Grosses hat und last but not least will ich nach Nottingham wechseln, weil ich im ‹Blick› dann nach dem Einzug in die Champions League als ‹Unser Robin Hood› gefeiert werde.

Für den unwahrscheinlichen Fall, dass es mir für Forest nicht reicht, wechsle ich noch so gerne in die USA, nach Australien oder nach Hongkong.»

City Ground Nottingham Forest

Ralf Meile wird in Nottingham ein working class hero wie einst Stuart «Psycho» Pearce und Roy Keane. Nach dem Spiel trifft er die Büezer auf ein Pint oder zwei im Pub. Bild: imago-images.de

Und jetzt du!

Wohin würdest du wechseln, wenn du einer der besten Fussballer des Planeten wärst? Und welches wäre dein Arbeitgeber, wenn du ein passabler Profi, aber halt kein Anwärter auf den Ballon d'Or wärst?

Schreibe deine Klubs, gerne mit kurzer Begründung, ins Kommentarfeld!

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

77 legendäre afrikanische Fussballer in der Schweiz

1 / 79
77 legendäre afrikanische Fussballer in der Schweiz
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Sie imitieren die grossen Stars – diese Tiere haben zu oft Fussball geschaut

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Olympia-Fussballer Max Kruse macht Freundin Heiratsantrag im TV-Interview

Max Kruse hatte am Sonntag gleich doppelten Grund zum Feiern. In einem wilden Spiel setzte sich die deutsche Nationalmannschaft im olympischen Fussball-Turnier gegen Saudi-Arabien mit 3:2 durch. Kruse spielte dabei über die volle Distanz und konnte den Siegtreffer in Unterzahl vorbereiten. Zudem ist der 33-Jährige nun offiziell verlobt.

Der Offensivakteur von Union Berlin machte seiner Freundin Dilara Mardin vor laufender TV-Kamera einen Heiratsantrag. «Eigentlich wollte ich warten bis ich ein …

Artikel lesen
Link zum Artikel