DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Roger Federer sichert der Schweiz den Verbleib in der Weltgruppe und bezwingt Thiemo de Bakker in drei Sätzen



Liveticker: 20.09.15: Federer – de Bakker

Schicke uns deinen Input
Roger Federer im Interview
von Iris Wettstein
«Dangge viel mal!» Auch auf Schweizerdeutsch bedankt sich Federer bei allen Fans, die aus der Deutschschweiz angereist sind, um das Davis Cup Team zu unterstützen, das Wochenende habe viel Spass gemacht. Über seine Zukunft im Schweizer Davis Cup Team spricht er nicht.
Entry Type
6:3 6:2 6:4 - Match - Roger Federer
Roger Federer sichert der Schweiz den Klassenerhalt und bezwingt Thiemo de Bakker in souveräner Manier! Der «Maestro» gibt sich gegen den klaren Aussenseiter aus den Niederlanden keine Blösse, läuft nie in Gefahr, seinen Service abzugeben und zeigt sich seinerseits bei den Aufschlagspielen von de Bakker äusserst aufsässig. Das zweite Einzel am heutigen Nachmittag muss zwar noch gespielt werden, verkommt aber zu einer reinen Formsache. Für die Schweiz dürfte dort wohl Henri Laaksonen zum Handkuss kommen, der als einziger Spieler noch nicht im Einsatz stand.
GIF Roger Federer Matchball Davis Cup 20.09.2015
Es ist geschafft
von Iris Wettstein
Puhh, mit einem kleinen Umweg haben es unsere Davis Cup Jungs doch noch geschafft, sie haben der Schweiz den Verbleib in der Weltgruppe gesichert.
Entry Type
40:30 - Matchball
Der Schweizer stürmt sofort vor, wird aber passiert. Ein Matchball verbleibt.
Entry Type
40:15 - Matchball
Zwei Matchbälle für Federer!
30:15
Noch zwei Punkte und dann steht der Verbleib in der Weltgruppe fest.
15:15
War der wirklich daneben? Federer will keine Challenge.
15:0
Am Netz holt sich der Maestro den Punkt.
Entry Type
6:3 6:2 5:4 - Game - Thiemo de Bakker
Ein weiteres Mal geht der «Sabr» schief. Federer wird's verkraften können.
40:15
Der Niederländer mit seinem 10. Ass.
30:15
Wunderbar schickt der Holländer Federer in die Ecke und schliesst dann am Netz ab.
15:15
Das neunte Ass von de Bakker.
0:15
Der Schweizer entschiedet ein nächstes Rückhandduell für sich.
In Grossbritannien geht's um die Wurst
von Iris Wettstein
In Glasgow steht ebenfalls der dritte Tag im Davis Cup an. Für die Britten geht es aber um etwas mehr als für die Schweizer. Nur ein Sieg fehlt ihnen, um sich für den Davis Cup Final zu qualifizieren.
Entry Type
6:3 6:2 5:3 - Game - Roger Federer
Federer spielt momentan fürs Publikum und sorgt für Spektakel, dennoch reicht es locker zum Gamegewinn.
40:30
Da kann er selbst nur drüber schmunzeln. Anstatt den Smash einfach ins Feld zu pfeffern steigt Federer hoch und versucht den Kunstschlag, der dann im Aus landet.
40:15
Federer mit einem reichlich optimistischen Stoppball, den de Bakker sich locker erläuft.
40:0
De Bakker macht am Netz einfach zu viele Fehler.
30:0
Serve and Volley – perfekt gespielt.
15:0
Ein Ass zum Auftakt in dieses Game.
Entry Type
6:3 6:2 4:3 - Game - Thiemo de Bakker
De Bakker wehrt vier Breakbälle ab und zögert das wohl unvermeidbare Ende um ein weiteres Game hinaus. Noch zwei Aufschlagspiele muss Federer gewinnen, dann steht sein Sieg fest.
Vorteil de Bakker
Jetzt hat de Bakker auf einmal wieder einen Gameball.
40:40
Doch auch diese vermag der Schweizer nicht zu nutzen.
Entry Type
Vorteil Federer - Breakball
Schwacher Vorstoss von de Bakker, dafür war der Passierball umso schöner. Vierte Breakchance!
40:40
Wieder einmal ist es der Aufschlag von de Bakker, der das Break verhindert.
Entry Type
Vorteil Federer - Breakball
Wunderbarer Stoppball des Schweizers! Bereits der dritte Breakball in diesem Game.
Keine Zeit für die Rasur
von Ronybert
Dünkt es mich nur, oder hat sich Federer wirklich nicht so gründlich rasiert heute morgen? Könnt ihr das vielleicht herausfinden watson? :-P

Anm. der Red.: Das haben wir auch schon bemerkt. Unsere Theorie: Federer war heute morgen noch etwas müde von der gestrigen Partie und schlief etwas länger, damit er für die Partie gegen De Bakker fit ist. Das Rasieren ist da wohl auf der Strecke geblieben. ;-)
40:40
Chip and Charge in Perfektion! Stark gemacht von Federer.
Vorteil de Bakker
Der Niederländer bäumt sich nochmals ein wenig auf und hat Gameball.
40:40
De Bakker gibt noch nicht auf und wehrt auch die zweite Chance ab.
Entry Type
Vorteil Federer - Breakball
Gleich der nächste Breakbball für den Schweizer. De Bakker wieder einmal mit einem unnötigen Fehler.
40:40
De Bakker wehrt ab. Stark gemacht vom Holländer.
Entry Type
30:40 - Breakball
Breakball Federer! Starker Lob über den Niederländer hinweg.
30:30
Federer steht weit im Feld drin und kommt an den Volley von de Bakker nicht mehr heran.
15:30
Dieser Ball landet im Aus. Auch der Niederländer ist in seinem eigenen Aufschlagspiel angekommen.
0:30
Der Schweizer stürmt ans Netz, de Bakker macht den Fehler. Das hatten wir jetzt schon einige Male.
0:15
Federer drückt nochmals ein wenig aufs Tempo und legt mit einem wunderbaren Vorhand-Winner vor.
Entry Type
6:3 6:2 4:2 - Game - Roger Federer
Bereits hat Federer sein Aufschlagspiel wieder in trockenen Tüchern.
40:0
Der Maestro deckt am Netz alles ab und hat bereits wieder drei Gamebälle.
30:0
Der Schweizer spielt jetzt Katz und Maus mit dem Holländer. Klasse gespielt!
15:0
De Bakker wird auf dem falschen Fuss erwischt und setzt die Vorhand ins Netz.
Retourkutsche
von Iris Wettstein
So kann man das natürlich auch sehen. Roger Federer bestraft De Bakker für die gestrige Niederlage ...
Entry Type
6:3 6:2 3:2 - Game - Thiemo de Bakker
Der Niederländer verkürzt auf 3:2 im dritten Satz. Die Spannung ist aber draussen – es scheinen sich beide Spieler mit dem Federer-Sieg abgefunden zu haben.
40:0
Federer nimmt den Aufschlag spät und knallt die Filzkugel ins Netz.
30:0
Per Ass legt de Bakker auf 30:0 vor.
15:0
Der Ball von Federer landet hinter der Grundlinie.
Zum letzten Mal
von Iris Wettstein
Auch diese beiden Fans sind wieder da.
Entry Type
6:3 6:2 3:1 - Game - Roger Federer
Noch drei Games fehlen dem Schweizer zum Sieg.
40:30
Irgendwie ist die Anspannung völlig gewichen, das Spiel gleicht eher einer Trainingssession.
40:15
Federer mit seinem dritten Doppelfehler. Schön in jedem Satz hatte er einen.
40:0
Der Aufschlag auf den Körper stellt den Holländer Mal für Mal vor unlösbare Probleme.
30:0
Return-Fehler von de Bakker.
15:0
Der Niederländer verzieht die Vorhand komplett.
Entry Type
6:3 6:2 2:1 - Game - Thiemo de Bakker
De Bakker holt sich seine erstes Game im dritten Satz.
40:15
Per Service-Winner holt er sich zwei Gamebälle.
30:15
Nächster Doppelfehler des Niederländers.
30:0
Angesichts des klaren Vorsprungs experimentiert Federer ein wenig. Zumindest hier klappt dies nicht wie gewünscht.
15:0
Schöner Lob des Niederländers! Da macht sich Federer nicht einmal die Mühe, den Ball noch zu erreichen.
Plaudern statt stummauf dem Stuhl sitzen
von Iris Wettstein
Federer ist so entspannt, dass er gar während dem Match etwas mit Wawrinka plaudern kann.
Entry Type
6:3 6:2 2:0 - Game - Thiemo de Bakker
Das Break ist bestätigt! Bei de Bakker scheint die Luft draussen zu sein.
40:15
Zwei Gamebälle für Federer.
30:0
Service-Winner des Schweizers.
15:0
Ich kann mir nicht vorstellen, wie de Bakker jemals zu einer Breakchance kommen könnte.
Einer geht noch
von Iris Wettstein
Noch ein Satz fehlt den Schweizern, um sich den Verbleib in der Weltgruppe zu sichern. Und mit dem frühen Break ist Federer auf gutem Weg.
Entry Type
6:3 6:2 1:0 - Break - Roger Federer
Das nenne ich einen gelungenen Start! De Bakker verschenkt das frühe Break mit einem Doppelfehler.
Entry Type
30:40 - Breakball
Der wohl längste Ballwechsel der Partie endet mit einer Rückhand des Niederländers, die ins Netz kullert. Breakball!
30:30
Der Holländer holt sich aber den nächsten Punkt.
15:30
Sehen wir bereits im ersten Game wieder Breakbälle? De Bakker wirkt nervös und fahrig.
15:15
Mit dem Aufschlag (wie auch sonst) gleicht der Niederländer aus.
0:15
Da war Federer auf dem Weg ans Netz, doch bevor er dort angekommen ist, hat de Bakker den Fehler bereits gemacht.
Federer ist eine Nummer zu gross
von Iris Wettstein
So dürfte der momentane Gemütszustand von De Bakker etwa aussehen. So schlecht ist seine Leistung eigentlich nicht, nur gegen einen Roger Federer reicht das einfach nicht.
Entry Type
6:3 6:2 - Satz - Roger Federer
Federer holt sich auch den zweiten Durchgang in überlegener Manier! Nur noch ein Satzgewinn fehlt, dann ist der Verbleib in der Weltgruppe gesichert. De Bakker macht schlicht zu viele Fehler, trifft die falschen Entscheidungen und ist zu schwerfällig. Mit anderen Worten: Der «Maestro» ist dem Niederländer in allen Belangen überlegen.
GIF Federer Satzball 2. Satz Davis Cup 20.09.2015
Entry Type
40:0 - Satzball
Per Vorhand-Winner holt sich Federer drei Satzbälle.
30:0
Ein erbärmliche Rückhand hinterher. Da stimmte überhaupt nichts.
15:0
Der Return des Niederländers landet im Netz.
Entry Type
6:3 5:2 - Game - Thiemo de Bakker
Der Niederländer verkürzt auf 5:2, doch jetzt schlägt Federer zum Gewinn des zweiten Durchganges auf.
30:15
Der Niederländer scheint noch nicht aufgesteckt zu haben und holt sich den Punkt.
15:15
Was für ein Kracher! Da konnte de Bakker nicht einmal mehr hinterhersehen.
15:0
Federer verspekuliert sich ein wenig und meint fälschlicherweise, der Ball von de Bakker sei im Aus gewesen. Halb so wild...
Entry Type
6:3 5:1 - Game - Roger Federer
In Windeseile bestätigt Federer das zweite Break und braucht jetzt nur noch ein Game zum Gewinn des zweiten Satzes.
40:15
Einen Punkt gesteht er ihm dann aber doch noch zu.
40:0
Bereits hat der Maestro wieder drei Gamebälle.
30:0
Bei eigenem Aufschlag Federer weiter fehlerfrei. Er hält die Ballwechsel kurz und holt sich zwei schnelle Punkte.
De Bakker spielt mit
von Iris Wettstein
Abgesehen von dem eben realisierten Doppelbreak ist die Leistung von De Bakker nicht so schlecht. In einigen Ballwechsel kann er ziemlich gut mithalten. Da hat sich der Eintritt für die Fans gelohnt, auch wenn das Ganze sonst eine ziemlich einseitige Sache ist.
GIF Ballwechsel Davis Cup
Entry Type
6:3 4:1 - Break - Roger Federer
Der zweite Servicedurchbruch ist Tatsache! Federer führt im zweiten Satz mit Doppelbreak.
GIF Break Davis Cup Federer
Entry Type
Vorteil Federer - Breakball
Jetzt aber! Federer bringt alles zurück und muss nur warten, bis der Niederländer den Fehler macht.
40:40
Unglaublich! Erneut kann der Niederländer seine Chance nicht verwerten.
Vorteil de Bakker
Gleich noch ein erster Aufschlag hinterher. Jetzt hat er wieder Gameball!
40:40
Wieder behält der Niederländer beim Service die Nerven und erzwingt einen Returnfehler.
Entry Type
Vorteil Federer - Breakball
Zweiter Breakball für den Schweizer! De Bakker deckt am Netz überhaupt nichts ab und wird passiert.
40:40
Per Ass wehrt der Holländer diese Breakchance ab.
Entry Type
Vorteil Federer - Breakball
Was für ein Geschenk! De Bakker mit einem Doppelfehler.
40:40
Gleich nochmals versucht sich de Bakker am Stoppball, scheitert jedoch erneut.
Vorteil de Bakker
Mit der nächsten Breakchance will es nicht so recht klappen. Erneut Gameball für den Niederländer.
40:40
Der Schweizer lässt nicht locker! Federer erläuft sich den Stoppball, hält sich danach im Spiel und de Bakker setzt die Vorhand neben die Seitenlinie.
Vorteil de Bakker
Federer packt ein erstes Mal den «Sabr» aus, scheitert jedoch bereits am Halbvolley.
40:40
Was ist denn das? Völlig unmotiviert setzt de Bakker die Rückhand ins Netz.
Vorteil de Bakker
Dieser Ball klatscht genau auf die Linie. Kein Chance für Federer.
40:40
Der Schweizer ist tatsächlich wieder im Game drin! De Bakker wirkt hier wieder enorm schwerfällig.
40:30
Kommt hier Federer nochmals ran? Mit einer starken Vorhand erwischt er den voreilenden Niederländer.
40:15
Relativ unbedrängt setzt de Bakker die Vorhand ins Netz.
40:0
Starker Winkel des Niederländers! Ich bin mir nicht sicher, ob er diese Vorhand wirklich so spielen wollte.
30:0
Zwei schnelle Punkte mit dem Aufschlag – schon steht's 30:0.
Entry Type
6:3 3:1 - Game - Roger Federer
Erstmals muss Federer ein wenig kämpfen, doch mit einem Ass holt er sich das Game und bestätigt das Break von vorhin.
Vorteil Federer
Starke Vorhand des Schweizers gegen die Laufrichtung des Holländers.
40:40
Trotzdem lässt de Bakker nicht locker. Einstand!
40:30
Frech! Aus dem Nichts versucht sich der Niederländer an einem beinahe unmöglichen Stoppball. Geklappt hat's nicht.
30:30
Krachender Return auf den zweiten Aufschlag von Federer. Das kann er.
30:15
Da kann er sich für einmal keinen Vorwurf machen. Federer zu stark.
15:15
De Bakker sichtlich unzufrieden mit seiner Leistung. Kein Wunder, er fabriziert schlicht zu viele einfache Fehler.
0:15
Der landet im Aus. Der Niederländer macht den Punkt.
Das zweite Break ist Tatsache
von Iris Wettstein
Juhuu, genial! Federer ist der Grösste!
Anfeuerung aus Holland
von Iris Wettstein
Der Holländer unterstützt seine Teamkollegen zwar nicht auf dem Court, immerhin fiebert er zu Hause vor dem Computer mit.
Entry Type
6:3 2:1 - Break - Roger Federer
Im zweiten Anlauf klappt's! Ein weiterer Fehler des Niederländers bringt Federer das frühe Break im zweiten Satz.
GIF Breakball Federer 2. Satz Davis Cup 20.09.2015
Entry Type
Vorteil Federer - Breakball
Starker Return, dann der Angriffsball und der Fehler von de Bakker. Zweiter Breakball!
40:40
Hawk-Eye bestätigt: Das war ein Ass von de Bakker. Schade!
Entry Type
Vorteil Federer - Breakball
Was sag ich denn! Längerer Ballwechsel, gefolgt von einer grässlichen Vorhand des Holländers.
40:40
Federer bleibt dran! Kaum landet der erste Aufschlag des Niederländers nicht im Feld, hat er enorm Mühe.
Vorteil de Bakker
Im richtigen Moment für den Niederländer kommt wieder ein Service-Winner.
40:40
De Bakker stürmt ans Netz, doch Federer spielt ihm den Return genau in die Füsse und schliesst dann mit der Vorhand ab.
40:30
Gleich noch so ein Geschoss hinterher.
30:30
Wuchtiger erster Aufschlag auf den Körper, den Federer nicht zu retournieren vermag.
15:30
Der Niederländer mit einem weiteren Fehler. Sehen wir die nächsten Breakbälle?
15:15
Da versucht es de Bakker am Netz mit ganz viel Gefühl, sein Stoppball landet aber in den Netzmaschen.
15:0
Ass durch die Mitte.
Entry Type
6:3 1:1 - Game - Roger Federer
Mit einem Ass schliesst der Maestro dieses Game ab.
40:30
Für einmal ein langer Ballwechsel, der nicht mit einem Fehler von de Bakker beendet wird.
40:15
Starker erster Aufschlag von Federer.
30:15
Erneut attackiert de Bakker einen zweiten Aufschlag, scheitert jedoch am Rückhand-Volley.
15:15
Da will der Niederländer zu viel und prompt setzt er den Ball ins Aus.
0:15
Die Vorhand des Schweizers landet im Netz.
Danke Roger Federer
von Iris Wettstein
Nicht nur seine Liebe zum Tennis ist unglaublich, sondern auch dass er die Schweiz in den wichtigsten Momenten unterstützt!
Entry Type
6:3 0:1 - Game - Thiemo de Bakker
De Bakker beweist am Netz ein feines Händchen und holt sich den Punkt mit einem wunderbar getimten Volley.
40:30
Der Niederländer will die Challenge, doch Hawk-Eye beweist: Auch sein zweiter Aufschlag war im Aus. Kommt hier Federer nochmals ran?
40:15
Ein Service-Winner bringt de Bakker zwei Gamebälle.
30:15
Federer will nach dem Aufschlag des Niederländers sofort ans Netz, doch das klappt nicht wie gewünscht.
15:15
De Bakker agiert viel zu passiv und wird von Federer weggedrückt.
15:0
Volles Risiko beim Return, doch der Ball bleibt an der Netzkante hängen.
Entry Type
6:3 - Satz - Roger Federer
Der erste Durchgang ist Geschichte! Federer holt ihn sich dank einer eklatanten Leistungssteigerung in den letzten zwei Games.
GIF Satzball Federer 1. Satz Davis Cup 20.09.2015
Entry Type
40:15 - Satzball
Schwacher Return des Niederländers. Federer kommt zu zwei Satzbällen!
30:15
Der Schweizer mit dem ersten Doppelfehler.
30:0
Was ist denn hier los! Per Winner holt sich Federer den sechsten Punkt in Serie.
15:0
Klasse Stoppball des Schweizers.
Der wohl grösste Fan
von Iris Wettstein
Auch heute ist Michael Lammer wieder unter den Zuschauern um seine ehemaligen Davis Cup Kollegen anzufeuern.
Entry Type
5:3 - Break - Roger Federer
Zum perfekten Zeitpunkt realisiert Federer das Break! Da liess der Maestro einfach nicht locker und schlägt nun zum Gewinn des ersten Satzes auf.
Entry Type
Vorteil Federer - Breakball
Der ist zu lang! Da ist die erste Breakchance der Partie.
40:40
Der Schweizer bleibt dran! Mit der Rückhand schlägt er einen Passierball am vorstürmenden Holländer vorbei.
40:30
Stark gemacht! Fantastisch rettet sich Federer aus der Defensive und passiert de Bakker dann am Netz.
40:15
Ass des Niederländers.
30:15
Der Niederländer sucht den Weg ans Netz und der Lobversuch des Schweizers landet hinter der Grundlinie.
15:15
Ein unzufriedenes Murmeln Federers begleitet diese missglückte Vorhand.
0:15
Den ersten Punkt holt sich Federer. De Bakker knallt die Vorhand ins Netz.
Entry Type
4:3 - Game - Roger Federer
Im Eilzugstempo holt sich der Schweizer das Game. Wann offenbart de Bakker ein erstes Mal Schwächen bei eigenem Aufschlag? Bislang kam Federer nicht einmal in die Nähe von Breakchancen.
40:0
Ein Service-Winner hinterher und bereits hat Federer wieder drei Gamebälle.
30:0
Wieder ist das Netz auf Schweizer Seite. Glück gehabt!
15:0
Bei eigenem Aufschlag ist Federer aber weiter am Drücker.
Lautstarke Unterstützung
von Iris Wettstein
Die Palexpo in Genf ist zwar nicht mehr so gut gefüllt wie gestern, trotzdem ist die Unterstützung für Federer gross und vor allem laut. Bei jedem Punkt von ihm wird wild applaudiert und gejohlt. Und natürlich alles in den Rot-Weissen-Outfits!
GIF Fans Palexpo Davis Cup 2015
Entry Type
3:3 - Game - Thiemo de Bakker
Kaum drückt de Bakker aufs Tempo scheint beim Maestro das Timing nicht mehr zu stimmen. Erst rettet zwar das Netz, dann aber ist das Game für den Niederländer Tatsache.
40:15
Serve-and-Volley von de Bakker – Federer zieht am Netz den Kürzeren.
30:15
Service-Winner des Niederländers.
15:15
Wieder geht die Kugel für Federer-Verhältnisse relativ oft über das Netz – diesmal macht de Bakker den Fehler.
15:0
Für einmal ein etwas längerer Ballwechsel, den Federer mit einer Vorhand ins Aus beendet.
Entry Type
3:2 - Game - Roger Federer
Zu mehr reicht es aber nicht. Zum dritten Mal legt Federer vor und nimmt nun den nächsten Anlauf auf die ersten Breakchancen.
40:15
De Bakker macht doch noch einen Punkt.
40:0
Service-Winner des Schweizers.
30:0
Das geht zügig! Federer hält die Ballwechsel kurz und ist am Netz eine Wand.
Entry Type
2:2 - Game - Thiemo de Bakker
Der Niederländer zieht wieder nach. Federer bislang ohne den Hauch einer Chance auf Breakbälle.
40:15
Eigentlich ein schwieriger Return des Schweizers, doch de Bakker packt einen klasse Volley aus.
30:15
Da stimmte das Timing nicht wirklich. Schwacher Return von Federer.
15:15
Erst zum zweiten Mal setzt de Bakker einen ersten Aufschlag ins Feld. Da kann sich Federer noch so strecken, den erreicht er nie und nimmer.
0:15
Rückhand gegen Rückhand – der Maestro macht den Punkt.
Schwierige Entscheidung?
von Iris Wettstein
Aus Schweizer Sicht eine klare Sache.
Entry Type
2:1 - Game - Roger Federer
Federer lässt nichts anbrennen, setzt fast nur erste Aufschläge ins Feld und holt sich auch sein zweites Game.
40:30
Schwacher zweiter Service und dies nutzt de Bakker sogleich aus.
40:15
Fast nur erste Aufschläge im Feld und dann erst noch eine zauberhafte Vorhand hinterher.
30:15
Gefolgt von der Nummer 3.
15:15
Zweites Ass des Schweizers.
0:15
Krachende Vorhand von de Bakker. Federer wird auf dem falschen Fuss erwischt.
Entry Type
1:1 - Game - Thiemo de Bakker
Ein unkonventioneller Return vermag de Bakker nicht zu überraschen. Der Niederländer gibt sich keine Blösse und gleicht aus.
40:30
Per Ass holt sich der Niederländer einen Gameball.
30:30
Schade! Federer kratzt den Smash von de Bakker noch aus der Ecke, ist dann aber gegen den darauffolgenden Kracher chancenlos.
15:30
Wieder nimmt Federer den Aufschlag extrem früh, diesmal zahlt sich das Risiko aus.
15:15
Diesen Return wollte der Schweizer enorm früh angreifen, setzt die Filzkugel aber ins Aus.
0:15
Mit der Vorhand drückt Federer den Niederländer weg und zwingt ihn zum Fehler.
Auch bei den Holländern stirbt die Hoffnung zuletzt
von Iris Wettstein
Die Holländer sehens realistisch. Immerhin rechnen sie de Bakker noch eine kleine Chance zu, das Ding hier in Genf noch zu drehen.
Entry Type
1:0 - Game - Roger Federer
Frecher Stoppball des Niederländers, doch Federer riecht die Lunte und ist dann am Netz nicht zu bezwingen. Der Auftakt stimmt schon mal zuversichtlich, auch wenn de Bakker keinen schlechten Eindruck macht.
40:30
Der Niederländer verzieht den Return komplett und schenkt Federer den ersten Gameball.
30:30
Endlich einmal ein erster Aufschlag im Feld.
15:30
Wieder attackiert de Bakker sofort und holt sich den Punkt.
15:15
Volles Risiko beim Return auf den zweiten Aufschlag von Federer und es zahlt sich aus.
15:0
Zum Start ein aggressiv geschlagener Vorhand-Winner. So kann es weitergehen!
Entry Type
Federer beginnt - Erster Aufschlag des Spiels - Roger Federer
Drei Mal trafen die beiden Spieler bisher aufeinander – drei Mal verliess Roger Federer den Court als Sieger. De Bakker gelang es in keiner der drei Partien, einen Satz zu gewinnen. Eine klare Angelegenheit? Angesichts der Leistungen des Niederländers am Freitag und am Samstag ist die Begegnung für den «Maestro» wohl kaum auf die leichte Schulter zu nehmen.
So muss es sein!
von Iris Wettstein
Das war gestern.
Genf, 19.09.2015, Tennis Davis Cup, Schweiz - Holland, Enttaeuschung bei Roger Federer (SUI) (Pascal Muller/EQ Images)
Heute soll der Tag mit einer geballten Faust und dem Verbleib in der Weltgruppe beendet werden!
Genf, 19.09.2015, Tennis Davis Cup, Schweiz - Holland, Roger Federer (L) und Marco Chiudinelli (SUI, R) jubeln (Pascal Muller/EQ Images)
Zur Einstimmung - Vor dem Spiel
Oh, wie war das schön! 2014 gewann die Schweiz den Davis Cup
17 Bilder
Es ist vollbracht! Einmal mehr macht König Federer die Schweiz zur glücklichsten Nation der Welt. Die Schweiz gewinnt dank einem 3:1 gegen Frankreich im November 2014 die hässlichste Salatschüssel der Welt.
Zur Slideshow
Gute Laune
von Iris Wettstein
Federer scheint guter Stimmung zu sein bei der Vorbereitung auf den Match gegen De Bakker.
Muss Wawrinka am Nachmittag nochmals ran? - Vor dem Spiel
Sollte Federer wider Erwartens gegen den klaren Aussenseiter Thiemo de Bakker verlieren, dann käme es zu einem alles entscheidenden Einzel, welches wohl von Stan Wawrinka und Jesse Huta Galung ausgetragen würde. Wenn der «Maestro» in drei Sätzen gewinnt, sichert dies der Schweiz zwar den Verbleib in der Weltgruppe – das vierte und letzte Einzel gilt es aber zwingendermassen noch durchzuführen. Falls Federer vier oder fünf Sätze für seinen Sieg gegen den Niederländer benötigt, dann ist es möglich, durch einen einstimmigen Beschluss der beiden Teams die letzte Partie ins Wasser fallen zu lassen.
Macht Federer den Sack zu? - Vor dem Spiel
Nach dem vepassten Sieg im Doppel zusammen mit Marco Chiudinelli bietet sich Roger Federer heute die Chance, der Schweiz den definitiven Verbleib in der Weltgruppe zu sichern. Gegner ist der seit gestern 27-jährige Niederländer Thiemo de Bakker, welcher in der Weltrangliste auf dem 144. Rang zu finden ist. De Bakker stand schon im ersten Einzel im Einsatz und lieferte sich dort einen nervenaufreibenden Fünfsätzer mit Stan Wawrinka. Auch im Doppel stand de Bakker auf dem Court und zeigte insbesondere gegen das Ende der Partie eine starke Leistung. Unterschätzen darf man den 1,93-Meter-Mann trotz seiner ATP-Rangierung also auf keinen Fall. Um 12:00 Uhr betreten die beiden Spieler den Platz.

SRF 2 - HD - Live

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Roger Federer baut sein Marken-Imperium aus – und lässt ein neues Logo schützen

Seit Januar hat Roger Federer keinen Ernstkampf mehr bestritten. Recherchen von CH Media zeigen: Der Tennisspieler hat die Zeit genutzt, um sein Geschäftsimperium zu erweitern. Besonders Auffällig: ein neues, bisher unbekanntes Markenlogo.

Anfang Dezember verkündete Roger Federer die frohe Kunde für seinen Anhang. Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft stehen wieder mit seinem ikonischen RF-Logo bedruckte Kappen zum Verkauf – und das gleich in acht verschiedenen Farben. Erst im Februar hatten Federer und sein früherer Ausrüster Nike sich nach zwei Jahren Tauziehen einigen können. Die Rechte wurden von Nike auf die Tenro AG übertragen, unter deren Dach Federer seine kommerziellen Aktivitäten zusammenfasst.

Im Sommer präsentierte der …

Artikel lesen
Link zum Artikel