DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

League Cup, Halbfinal

1:1 gegen Chelsea – Sterlings Traumsolo lässt Liverpool noch hoffen



Liverpool und Chelsea trennen sich im Hinspiel des League-Cup-Halbfinals 1:1. Die Blues gehen durch Eden Hazard früh in Führung. Emre Can holt den Belgier im eigenen Strafraum ungestüm von den Beinen, den fälligen Penalty verwandelt der Gefoulte eiskalt selbst.

Gif: Hazard Penalty LiverpoolGif: Hazard Penalty Liverpool

Hazard legt per Penalty für Chelsea vor. gif: gfycat

Liverpool hat über 90 Minuten aber mehr vom Spiel, doch Chelsea verteidigt lange Zeit souverän. Nach knapp einer Stunde kann Raheem Sterling die Abwehrkette der Mourinho-Truppe mit einem grandiosen Solo doch noch knacken.

Animiertes GIF GIF abspielen

Das Traumsolo von Raheem Sterling. gif: Gfycat

Nach dem verdienten Ausgleich kommen enfesselten Reds immer wieder gefährlich vors Tor von Thibaut Courtois. Gerrard scheitert jedoch am Pfosten und Lallana am bärenstarken belgischen Keeper.

Chelsea hat sich mit dem unentschieden eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel in sieben Tagen in London verschafft, Liverpool muss sich dagegen ärgern nicht als Sieger vom Platz gegangen zu sein.

Im zweiten Halbfinal (21. und 28. Januar) duellieren sich Tottenham Hotspur und Sheffield United. (pre)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

YB-Fans zünden Feuerwerk in Bern – so schön (und coronakonform) kann Meisterfeier sein

Mit einem 3:0-Heimsieg gegen Lugano war offiziell, was längst nur noch Formsache war: Die Young Boys gewinnen zum 15. Mal den Schweizer Meistertitel – zum vierten Mal in Serie. Da coronabedingt keine grosse Feier möglich ist, haben sich die YB-Fans etwas Spezielles einfallen lassen.

Pünktlich um 22 Uhr wurde in der ganzen Stadt Bern Feuerwerk gezündet. Die koordinierte Aktion wurde von der Fangruppierung «Ostkurve Bern» in einem eindrücklichen Video festgehalten.

(zap)

Artikel lesen
Link zum Artikel