Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Tour de France

Andy Schleck muss mit schwersten Knieverletzungen länger pausieren



Andy Schleck erlitt am Montag bei seinem Sturz in der 3. Etappe der Tour de France schwerste Knieverletzungen. Der Luxemburger, bei Trek Mannschaftskollege von Fabian Cancellara, zog sich nach Angaben seines Teams einen Kreuzbandriss im rechten Knie zu. Überdies wurden auch noch ein Seitenband- und ein Meniskusriss sowie Knochenprellungen diagnostiziert.

Der 29-Jährige, der 2010 den Gesamtsieg der Tour de France vom nachträglich disqualifizierten Alberto Contador geerbt hatte, wurde in Basel bereits operiert. Er wird in dieser Saison keine Rennen mehr bestreiten können. (pre/si)

abspielen

Schlecks Sturz von einem Zuschauer gefilmt. Video: Youtube/Mangues Sports

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Chaos in Melbourne-Quali: Ami erhält mitten im Spiel positives Corona-Ergebnis und gewinnt

Wenn es einen trifft, dann manchmal doppelt: Der französisch-marokkanische Tennisprofi Elliot Benchetrit hätte beinahe ohne Satzgewinn die zweite Qualifikations-Runde der Australian Open erreicht, doch ein weiteres Kuriosum verhinderte dies. Sein Gegner beim in Doha ausgetragenen Turnier, der US-Amerikaner Dennis Kudla, war positiv auf Covid-19 getestet worden.

Das Ergebnis kam allerdings erst während des Matches. «Bei 5:3 im 2. Satz haben sie sein Resultat bekommen. Hätte ich das 4:5 …

Artikel lesen
Link zum Artikel