DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Premier League, 14. Runde

Chelsea und Manchester City souverän – Sánchez rettet Arsenal in letzter Sekunde



Chelsea's Didier Drogba celebrates scoring his side's second goal during the English Premier League soccer match between Chelsea and Tottenham Hotspur at Stamford Bridge stadium in London, Wednesday, Dec. 3, 2014.  (AP Photo/Matt Dunham)

Er ist noch immer nicht müde: Drogba trifft zum 2:0 für Chelsea. Bild: Matt Dunham/AP/KEYSTONE

Der FC Chelsea kam in der 14. Premier-League-Runde zum 11. Sieg. Die Londoner bleiben nach dem 3:0 gegen Tottenham souveräner Leader.

Chelsea sorgte im Londoner Derby gegen Tottenham schon früh für eine Vorentscheidung. Der Belgier Eden Hazard und der Ivorer Didier Drogba schossen die Gastgeber bis in die 22. Minute 2:0 in Führung.

Manchester City, mit sechs Punkten Rückstand der erste Verfolger von José Mourinhos Chelsea, gewann nach einem 0:1-Rückstand bei Sunderland mit 4:1. Sergio Agüero traf zweimal und führt nun die Torschützenliste mit 14 Treffern an. Arsenal kommt dank Aexis Sánchez' neuntem Saisontreffer in der 89. Minute zu einem wichtigen Heimsieg gegen Southampton. (si/qae)

Premier League, 14. Runde

Arsenal – Southampton 1:0

Chelsea – Tottenham 3:0

Sunderland – ManCity 1:4

Everton – Hull City 1:1

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

YB-Fans zünden Feuerwerk in Bern – so schön (und coronakonform) kann Meisterfeier sein

Mit einem 3:0-Heimsieg gegen Lugano war offiziell, was längst nur noch Formsache war: Die Young Boys gewinnen zum 15. Mal den Schweizer Meistertitel – zum vierten Mal in Serie. Da coronabedingt keine grosse Feier möglich ist, haben sich die YB-Fans etwas Spezielles einfallen lassen.

Pünktlich um 22 Uhr wurde in der ganzen Stadt Bern Feuerwerk gezündet. Die koordinierte Aktion wurde von der Fangruppierung «Ostkurve Bern» in einem eindrücklichen Video festgehalten.

(zap)

Artikel lesen
Link zum Artikel