DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Conte-Nachfolger bereits gefunden

Allegri wird neuer Juventus-Trainer



Juventus Turin ist nach dem überraschenden Abgang von Trainer Antonio Conte auf der Suche nach einem Nachfolger schnell fündig geworden. In den nächsten zwei Saisons steht Massimiliano Allegri (46) bei Italiens Meister der letzten drei Jahre in der Verantwortung.

(FILES) - AC Milan's coach Massimiliano Allegri gestures during the Italian Serie A football match Inter Milan vs AC Milan at San Siro Stadium in Milan on December 22, 2013. Massimiliano Allegri replaces Juventus headcoach Antonio Conte according to the Italian Serie A football club on July 16, 2014. AFP PHOTO / GIUSEPPE CACACE

Neuer Trainer von Stephan Lichtsteiner: Massimiliano Allegri. Bild: AFP

Allegris letzter Arbeitgeber war die AC Milan gewesen. Bei den Mailändern war er Mitte Januar nach knapp vierjähriger Tätigkeit als Folge (zu) vieler enttäuschender Ergebnisse entlassen und durch den Holländer Clarence Seedorf ersetzt worden. Ins Trainermetier war er 2003 eingestiegen, kurz nach dem Ende seiner Aktiv-Karriere. Als Spieler war er unter anderem für Cagliari, Perugia und Napoli tätig.

Conte hatte seinen Vertrag mit Juventus am Dienstag per sofort aufgelöst. Seinen Entscheid hatte er der Vereinsführung am zweiten Tag des Trainingslagers im Trentino mitgeteilt. Er gilt nunmehr als erster Anwärter für das Amt des Nationaltrainers in Italien.

Der bisherige Coach von Italiens Nationalteam, Cesare Prandelli, ist ab kommender Saison in der Türkei bei Galatasaray Istanbul tätig. Beim Traditionsverein beerbte er Landsmann Roberto Mancini. Letzterer hatte nach seinem Abgang in Istanbul ebenfalls als Kandidat für den Trainerposten bei Juventus gegolten. (pre/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

In Brasiliens erstem Länderspiel werden dem Superstar zwei Zähne ausgeschlagen

21. Juli 1914: In Rio de Janeiro beginnt die Geschichte der mit fünf WM-Titeln erfolgreichsten Fussballnation der Welt. Brasilien bestreitet gegen Exeter City sein erstes Länderspiel. Der grosse Star: Arthur Friedenreich.

Von Arthur Friedenreich wird gemeinhin behauptet, er sei einer der besten Fussballer aller Zeiten. Aber wer kann schon glaubwürdig mitdiskutieren? Schliesslich war Friedenreich vor hundert Jahren aktiv.

Unbestritten ist jedoch, dass «El Tigre» einer der besten Fussballspieler seiner Zeit ist. Und dennoch ist es keine Selbstverständlichkeit, dass der Stürmer im ersten Länderspiel in der Geschichte des brasilianischen Verbands dabei ist. Denn als Sohn eines deutschen Auswanderers und einer …

Artikel lesen
Link zum Artikel