DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sprint nach Simulieren

Liverpool-Stürmer Suarez ist erst unglaublich schwer verletzt, Sekunden später kann er wieder sprinten wie ein junges Rehlein



Liverpool-Stürmer Luis Suarez ist zweifelsohne ein begnadeter Fussballer. Aber der Uruguayer ist eben auch ein «Bad Boy», der alles – wirklich alles – für den Sieg tut. Bei der WM 2010 in Südafrika rettete er seine Mannschaft im Viertelfinal mit einem Handspiel auf der Linie ins Penaltyschiessen, im letzten Jahr sorgte er mit einer Bissattacke gegen Chelsea-Verteidiger Branislav Ivanovic für Furore. Beim 3:2-Sieg gegen Norwich am Sonntag gab Suarez wieder Mal ein schönes Müsterchen seiner – sagen wir mal – Schlitzohrigkeit. Leroy Fer holt den Stürmer im Mittelfeld von den Beinen. Der Uruguayer spielt den sterbenden Schwan und tut so, als wäre er schwer verletzt. Allerdings nur, bis es wieder in Richtung Norwich-Tor geht, dann nämlich kann Suarez plötzlich wieder sprinten wie eh und je. Nicht gerade die feine englische Art! (pre) Video: Youtube/Novane Vines

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Christian Gross motiviert Hakaaaan bis in die Zehenspitzen und wir dürfen zuschauen

9. Mai 2002: Das Schweizer Fernsehen strahlt einen Dok-Film über den FC Basel aus, der auf dem Weg zum ersten Meistertitel der Neuzeit ist. In Erinnerung bleibt besonders eine Pausenansprache von Trainer Christian Gross.

Acht Meistertitel in Folge zwischen 2010 und 2017 – bis YB zu seinem Höhenflug ansetzte, war der FC Basel das Mass aller Dinge im Schweizer Klubfussball. Dabei liegen die Zeiten, als Rot-Blau selber zu den Habenichtsen gehörte, noch gar nicht weit zurück.

Erst 2002 holt der FCB den ersten Titel der Neuzeit und aus dieser Zeit stammt auch ein köstliches Video. Es zeigt die Halbzeit-Ansprache von Trainer Christian Gross im Rückspiel des UI-Cup-Finals bei Aston Villa im August 2001, die bei seinem …

Artikel lesen
Link zum Artikel