DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Juve-Star wird zum Partylöwen

Andrea Pirlo bei Juves Meisterfeier total betrunken – noch während der Party muss er seinen Rausch ausschlafen



Andrea Pirlo ist der stille Leader bei Juventus Turin. Der 35-jährige Spielmacher überzeugt lieber mit seinen technischen Kabinettstückchen auf, statt mit grossen Worten neben dem Platz. Dass er auch anders kann, beweist Juves Nummer 21 bei der Meisterfeier auf dem Dach des offenen Busses. Der Filigrantechniker gibt Vollgas.

Total betrunken spritzt er grölend sein Bier in die Menge. Nur knapp kann er sich noch auf den Beinen halten, er muss sich auf einem Teamkollegen abstützen. Lange geht das nicht gut: Noch während der Party muss er seinen Rausch auf dem vordersten Sitz des Busses ausschlafen. Das Nickerchen hat sich der Partylöwe verdient, die Fotografen danken es ihm mit einem Schnappschuss für die Ewigkeit. (pre)
Video: Youtube/Footy Tube

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Vladimir Petkovic vor dem Absprung? Der Nati-Trainer soll sich mit Bordeaux einig sein

Die Schweizer Nationalmannschaft könnte nach dem erfolgreichen Abschneiden an der EM ihren Trainer Vladimir Petkovic verlieren. Medienberichten zufolge steht der 57-jährige Tessiner vor einem Wechsel zu Girondins Bordeaux. Der SFV bestätigt Gespräche mit Bordeaux.

Laut der französischen Sportzeitung «L'Equipe» steht praktisch fest, dass Petkovic beim Zwölften der abgelaufenen Ligue-1-Saison, bei dem der Schweizer Verteidiger Loris Benito unter Vertrag steht, die Nachfolge von Jean-Louis Gasset antreten wird. Man stehe kurz vor einer Einigung, so «L'Equipe».

Der SFV bestätigte am Montag Gespräche mit Bordeaux. «Am Sonntagnachmittag hat sich der Sportdirektor von Girondins Bordeaux bei unserem Nati-Direktor Pierluigi Tami gemeldet und sein Interesse an …

Artikel lesen
Link zum Artikel