DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Fair Play bei  #IceBucketChallenge

Neymar nominiert mit Zúñiga den Mann, welcher ihn vor wenigen Wochen aus dem WM-Turnier trat 



abspielen

Video: YouTube/Diario de S. paulo

Eigentlich haben wir beschlossen, die ganze #IceBucketChallenge nicht mehr zu bringen. Schliesslich wird es schwierig, Eishockeyprofi-Paul Bisonette bei seiner stylischen Aktion zu übertrumpfen.

Auch wenn Cristiano Ronaldo bei seiner Herausforderung viel Haut zeigt, cooler als das Video von Bissonette ist es trotzdem nicht. Warum wir trotzdem das Video von Neymar bringen?

Es ist nicht die Eiswasserdusche selbst, sondern die Nomination: Der Barcelona-Legionär nominiert unter anderem Juan Camillo Zúñiga. Der Kolumbianer, welcher den Brasilianer mit seinem üblen Foul laut eigenen Worten «fast in den Rollstuhl gebracht» hätte. Doch Neymar Jr. scheint offensichtlich dem Verteidiger, welcher danach zahlreiche Morddrohungen erhielt, verziehen zu haben. Neymar beweist sich mit dieser Aktion als fairer Sportsmann. Zúñiga hat inzwischen die Herausforderung akzeptiert und gemeistert. (syl)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

YB-Fans zünden Feuerwerk in Bern – so schön (und coronakonform) kann Meisterfeier sein

Mit einem 3:0-Heimsieg gegen Lugano war offiziell, was längst nur noch Formsache war: Die Young Boys gewinnen zum 15. Mal den Schweizer Meistertitel – zum vierten Mal in Serie. Da coronabedingt keine grosse Feier möglich ist, haben sich die YB-Fans etwas Spezielles einfallen lassen.

Pünktlich um 22 Uhr wurde in der ganzen Stadt Bern Feuerwerk gezündet. Die koordinierte Aktion wurde von der Fangruppierung «Ostkurve Bern» in einem eindrücklichen Video festgehalten.

(zap)

Artikel lesen
Link zum Artikel