DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Champions League, Achtelfinal-Rückspiele

Real Madrid – Schalke 3:4 ; HS: 2:0

Porto – Basel 4:0; HS: 1:1

Real Madrid's Cristiano Ronaldo, right, celebrates scoring his side's 2nd goal during a Champions League soccer match round of 16 second leg, between Real Madrid and Schalke 04 at Santiago Bernabeu stadium, in Madrid, Spain, Tuesday, March 10, 2015. (AP Photo/Andres Kudacki)

Von den Real-Madrid-Stars hat nur einer Grund zur Freude. Bild: Andres Kudacki/AP/KEYSTONE

Ronaldo ballert sich zum Rekordtorschützen – seine zwei Treffer und die anderen 5 Kisten bei der Real-Blamage gegen Schalke im GIF



Trotz der Reserve von zwei Toren aus dem Hinspiel kommt Real Madrid gegen Schalke ins Zittern. Die Deutschen gewinnen in Madrid zwar mit 4:3, am Schluss fehlt ihnen nur noch ein Tor zum Weiterkommen.

Unter den gellenden Pfiffen ihrer Fans müssen sich die sieggewohnten Madrilenen ab der 84. Minute an die Wand spielen lassen. Doch der goldene Treffer für die Schalker fällt nicht mehr.

Immerhin hat einer bei Real Madrid einen Grund zum feiern: Das 1:1 und das 2:2 gegen Schalke sind die Tore Nummern 77 und 78 von Real Madrids Goalgetter Cristiano Ronaldo in den Europacup-Wettbewerben (Champions und Europa League).

Damit hat der Portugiese den Rekord von Raul (77 Tore) übertroffen. Was die Champions League betrifft, liegt Cristiano Ronaldo mit 75 Toren ebenfalls an der Spitze – gemeinsam mit seinem Rivalen Lionel Messi vom FC Barcelona.

Hier aber nun die Chronik der verrückten Ereignisse im Bernabeu:

1:0 für Schalke: Christian Fuchs

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: gfycat

Schalke belohnt sich in der 20. Minute für eine starke Anfangsphase. Fuchs zieht aus 14 Metern ab, Iker Casillas reisst die Arme hoch, doch von seinen Händen bewegt sich der Ball in die linke Torecke.

1:1-Ausgleich: Cristiano Ronaldo

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: Gfycat

Nur fünf Minuten später: Ecke Kroos, Tor Ronaldo. So schnell kann es gehen, wenn man den Weltfussballer alleine lässt.

2:1 für Schalke: Klaas-Jan Huntelaar

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: Gfycat

Von Real kommt nichts, wirklich nichts. Huntelaar trifft zunächst die Latte, danach staubt er kurz vor der Pause zum 2:1 ab. Wieder sieht Casillas schlecht aus.

2:2-Ausgleich: Cristiano Ronaldo

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: Gfycat

Nur fünf Minuten später: Flanke Coentrao, Tor Ronaldo. So schnell kann es gehen, wenn man den Weltfussballer alleine lässt.

3:2 für Real: Karim Benzema

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: gfycat

Kalte Dusche für Schalke nach der Pause: Benzema lässt alle stehen und schiebt zur erstmaligen Führung ein. Real lebt aber nur von Einzelaktionen.

3:3-Ausgleich: Leroy Sané

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: Gfycat

Schalke steckt nicht auf. Champions-League-Debütant Leroy Sané fasst sich ein Herz und zieht aus 20 Metern ab. Man muss es wieder sagen: Casillas sieht nicht gut aus.

4:3 für Schalke: Klaas-Jan Huntelaar

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: Gfycat

Der Wahnsinn hat doch noch kein Ende! Huntelaar wird steil geschickt. Er ist schneller als die gegnerischen Innenverteidiger und feuert die Kugel aus vollem Lauf unter die Latte. 4:3 für die Deutschen.

Das war's dann aber! Trotz hochkarätigen Chancen schafft Schalke das Wunder nicht mehr. Real dafür den Sprung in den Viertelfinals, doch selten waren die Pfiffe im Bernabeu so laut wie heute. (pre/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Arsenals «Invincibles» starten eine Serie von 49 Spielen ohne Pleite

7. Mai 2003: Niemand ahnt, welche Serie mit dem 6:1-Sieg von Arsenal über Southampton gestartet wurde. Die «Gunners» bleiben in 48 weiteren Premier-League-Spielen ungeschlagen und holen 2004 als «The Invincibles» ihren bislang letzten Meistertitel.

Die Arsenal-Fans verlassen das Highbury gut gelaunt. Robert Pires und Jermaine Pennant ist gegen Southampton jeweils ein Hattrick gelungen, das Heimteam feiert einen 6:1-Sieg. Doch niemand weiss, dass dieser Erfolg am Ursprung einer legendären Serie steht. 49 Meisterschaftsspiele in Folge wird Arsenal ungeschlagen überstehen und 2004 als ungeschlagenes Team Meister werden. Etwas, das zuvor nur Preston North End gelungen ist: als der Fussball laufen lernte, 1888/89.

Arsenals Serie beginnt in der …

Artikel lesen
Link zum Artikel