DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Pläne für ein neues Bernabeu

Dieses Raumschiff wird das neue Stadion von Real Madrid

Die Ansprüche der Königlichen sind wie immer unbescheiden: «Wir wollen, dass unser neues Stadion eine weltweite Ikone wird», sagt Präsident Florentino Perez. Kosten soll der Neubau 400 Millionen Euro.



Real Madrid hat am Freitagmittag das Modell für ein neues Stadion vorgestellt. Der Verein hofft, noch im Sommer mit dem Bau beginnen zu können. Im Optimalfall wäre es dann bereits 2017 bezugsbereit.

Die Baukosten werden mit 400 Millionen Euro veranschlagt. Finanziert werden soll das neue Bernabeu je zur Hälfte aus dem Erlös vom Verkauf der Namensrechte an der Arena und mit Krediten von Mitgliedern.

Das Bernabeu wurde in den 1950er-Jahren gebaut. Zuletzt wurde es für die WM 1982 umfassend renoviert. «Wir wollen, dass unser neues Stadion eine weltweite Ikone wird», sagt Real-Madrid-Präsident Florentino Pérez. (ram)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

YB-Fans zünden Feuerwerk in Bern – so schön (und coronakonform) kann Meisterfeier sein

Mit einem 3:0-Heimsieg gegen Lugano war offiziell, was längst nur noch Formsache war: Die Young Boys gewinnen zum 15. Mal den Schweizer Meistertitel – zum vierten Mal in Serie. Da coronabedingt keine grosse Feier möglich ist, haben sich die YB-Fans etwas Spezielles einfallen lassen.

Pünktlich um 22 Uhr wurde in der ganzen Stadt Bern Feuerwerk gezündet. Die koordinierte Aktion wurde von der Fangruppierung «Ostkurve Bern» in einem eindrücklichen Video festgehalten.

(zap)

Artikel lesen
Link zum Artikel