DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Primera Division, 12. Runde

Atl. Madrid – Malaga 3:1

Eibar – Real Madrid 0:4

Barcelona – Sevilla 5:1

Primera Division, 12. Runde

Lionel Messi macht sich unsterblich: Der Zauberfloh holt sich den Allzeit-Torrekord

Angeführt von Cristiano Ronaldo mit zwei Toren setzt Real Madrid seine beeindruckende Siegesserie in der spanischen Meisterschaft auch bei Aufsteiger Eibar fort. Gar drei Mal ins Schwarze trifft Lionel Messi beim 5:1 von Barcelona gegen Sevilla. Dem Argentinier gelingt dabei Historisches. 



Barcelona – Sevilla 5:1

– Superstar Lionel Messi hat mit seinem 252. Treffer den Allzeit-Torrekord in der spanischen Liga gebrochen. Beim 5:1-Heimsieg des FC Barcelona gegen den FC Sevilla erzielte der Argentinier in der 21. Minute den Führungstreffer und in der 72. Minute das 4:1. Damit übertraf der 27-Jährige den früheren Bilbao-Star Telmo Zarraonandia Montoya, der seine 251 Tore zwischen 1940 und bis 1955 erzielt hatte.

Das 1:0 durch Lionel Messi

Das Rekord-Tor von Lionel Messi

Hoch soll er leben: Barcelona feiert Messi 

Lionel Messi macht dann sogar noch seinen Hattrick perfekt

Eibar – Real Madrid 0:4

– Nach der Führung durch den Kolumbianer James Rodriguez in der 23. Minute erhöhte der portugiesische Weltfussballer Ronaldo noch vor der Pause mit seinem 19. Saisontor (43.) auf 2:0. Nach dem Seitenwechsel gelang dem französischen Internationalen Karim Benzema das Tor zum 3:0, ehe Ronaldo per Penalty für den Endstand sorgte (83.). 

– Am 12. Spieltag der Primera Division war es der 20. Treffer des Ausnahmespielers. In der Tabelle verteidigte Real mit dem neunten Sieg in Serie den ersten Platz mit nunmehr 30 Punkten. Verfolger und Meister Altetico Madrid wahrte mit seinem 3:1-Heimsieg gegen Malaga zumindest den Vier-Punkte-Rückstand. (si) 

Das 0:1 durch James Rodriguez

Das 0:2 durch Cristiano Ronaldo

Das 0:3 durch Karim Benzema

Atletico Madrid – Malaga 3:1

– Erster Verfolger von Real Madrid bleibt Stadtrivale Atletico. Der amtierende Meister siegte zuhause gegen Malaga mit 3:1 und liegt damit weiterhin vier Punkte hinter den Königlichen.

Das 1:0 durch Tiago

Das 2:0 durch Griezman

Das 2:1 durch Roque Santa Cruz

Das 3:1 durch Godin

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Keine Löhne mehr und 1,2 Milliarden Euro Schulden – der FC Barcelona vor dem Konkurs

Die finanzielle Lage des FC Barcelona spannt sich immer mehr an. Im Geschäftsbericht zur Saison 2019/20 ist ersichtlich, dass sich bei Barça ein Schuldenberg von 1,17 Milliarden Euro angesammelt hat.

Wie die spanische Tageszeitung «El Mundo» schreibt, stehen die Katalanen gar vor dem Konkurs. Bei den Schulden von Barcelona soll es sich bei 730 Millionen Euro um kurzfristige Verbindlichkeiten handeln. 266 Millionen Euro seien gar vor dem 30. Juli bei Banken fällig.

Der grösste Geldfresser beim …

Artikel lesen
Link zum Artikel