DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Liveticker

Juventus schlägt Tottenham nach sensationeller Wende und zieht ins Viertelfinal ein

Juventus Turin schaffte in der Champions League nach dem 2:2 im Hinspiel gegen Tottenham Hotspur noch die Wende. Der italienische Meister mit Stephan Lichtsteiner drehte in London einen 0:1-Rückstand und qualifizierte sich dank einem 2:1-Sieg für die Viertelfinals.



Nach einer Stunde hatte Tottenham im ausverkauften Wembley wie der sichere Sieger im Duell mit dem italienischen Rekordmeister ausgesehen - ehe die Gäste eiskalt zuschlugen. Der Argentinier Gonzalo Higuain (64.), der Doppeltorschütze aus dem Hinspiel, und sein Landsmann Paolo Dybala (67.) drehten innerhalb von drei Minuten mit den ersten beiden Schüssen der Gäste aufs Tor die Partie zugunsten des Vorjahresfinalisten, der zuvor erschreckend schwach aufgetreten war.

epa06587873 Tottenham Hotspur's Harry Kane (L) and Giorgio Chiellini (R) of Juventus FC in action  during in the UEFA Champions League game between Tottenham Hotspur and Juventus in Wembley stadium in London, Britain, 07 March 2018.  EPA/NEIL HALL

Alles Recken und Strecken nützte nichts. Bild: EPA/EPA

Wesentlichen Anteil an der Wende hatte auch Stephan Lichtsteiner. Der Luzerner war in der 61. Minute eingewechselt worden und leitete drei Minuten später das 1:1 durch Higuain mit einer schönen Flanke von der rechten Seite ein. Für den Captain der Schweizer Nationalmannschaft war es der erste Einsatz in dieser Saison in der Champions League.

Die Juventini liessen sich Zeit.

Tottenham erholte sich zwar schnell vom Schock der beiden Gegentreffer und nahm das Spieldiktat in der Schlussphase wieder in die Hand. Der Ausgleich und damit eine Verlängerung wurde aber nicht mehr Tatsache. Die beste Chance zum 2:2 vergab der ansonsten diskret spielende Harry Kane, der in der 90. Minute mit dem Kopf nur den Innenpfosten traf.

Tottenham Hotspur - Juventus Turin 1:2 (1:0)
84'500 Zuschauer (im Wembley). - SR Marciniak (POL).
Tore: 39. Son 1:0. 64. Higuain 1:1. 67. Dybala 1:2.
Tottenham: Lloris; Trippier, Sanchez, Vertonghen, Davies; Dier (74. Lamela), Dembélé; Eriksen, Alli (86. Llorente), Son; Kane.
Juventus Turin: Buffon; Barzagli, Benatia (61. Lichtsteiner), Chiellini; Douglas Costa, Khedira, Pjanic, Matuidi (60. Asamoah), Alex Sandro; Dybala, Higuain (83. Sturaro).
Bemerkungen: Tottenham ohne Aurier (gesperrt) und Lamela (verletzt), Juventus Turin ohne Cuadrado, Bernardeschi und Mandzukic (alle verletzt). 90. Kopfball von Kane an den Pfosten. Verwarnungen: 28. Vertonghen (Foul). 35. Alex Sandro (Foul). 44. Pjanic (Foul/im nächsten Spiel gesperrt). 49. Benatia (Foul/im nächsten Spiel gesperrt). 53. Chiellini (Foul). 56. Alli (Foul). (sda)

Liveticker: CL: Tottenham – Juve

Schicke uns deinen Input
Tottenham Hotspur
Tottenham Hotspur
1:2
Juventus Turin
Juventus Turin
IconH. M. Son 39'
IconP. Dybala 67'
IconG. Higuain 64'
Immerhin einige Londoner haben etwas zu feiern ...




90'
Entry Type
Spielende
Das Spiel ist aus!

Es ist schwer in Worte zu fassen, wie Juve hier die Wende gelang. Ich glaube es ja selbst noch nicht. Da ist Tottenham über 60 Minuten die klar dominante Mannschaft und kann sich in scheinbarer Sicherheit wiegen. Und dann das: Juve gelingen innerhalb von knapp drei Minuten zwei Tore durch ihre Stürmerstars Higuain und Dybala.

Danach ist Tottenham zwar geschockt, fängt sich aber nochmal und wirft alles nach vorne. Am nächsten kommt dem Tor in der 90.Minute noch einmal Harry Kane, der seinen Kopfball an den Pfosten prallen sehen muss.

Der Sieg für Juve ist ganz sicher nicht verdient. Tottenham ist zwei Mal unachtsam und muss das nun teuer bezahlen. Der Schritt unter die ganz grossen in Europa gelingt trotz einer vorzüglichen Leistung und teilweise verzückendem Fussball noch nicht.


Man City – Basel 1:2
von Lionel Baumgartner
Die Partie in Manchester ist aus! Basel macht die Sensation halbwegs perfekt und verabschiedet sich erhobenen Hauptes aus dem europäischen Wettbewerb.
90'
Das war's wohl. Freistoss für Juve.
90'
Noch einmal ein Ball nach vorne, doch Llorente bringt den Ball nicht gefährlich zur Mitte.
90'
Drei Minuten Nachspielzeit gibt es.
90'
Das gibt's doch nicht! Kane schraubt sich hoch und kommt irgendwie zum Kopfball, Buffon hat keine Chance, doch in der Not steht ihm der Pfosten zur Seite. Barzagli kann schliesslich die Situation entschärfen. Ganz grosses Pech für die Spurs.
88'
Entry Type
Gelbe Karte - Tottenham Hotspur - Mousa Dembele
Dembele muss einen Konter unterbinden und Dybala umreissen. Dafür wird er korrekterweise verwarnt.
87'
Und so läuft's halt wenn man führt: Juve hat einen Freistoss in der eigenen Hälfte und Buffon lässt sich ganz viel Zeit bei der Ausführung.
86'
Tottenham läuft die Zeit davon. Juves Abwehr scheint ihre Ordnung gefunden zu haben. Das wird ein ganz schwieriges Unterfangen für die Spurs.
86'
Entry Type
Auswechslung - Tottenham Hotspur
rein: Fernando Llorente, raus: Dele Alli
Pochettino zieht jetzt alle Register. Llorente ersetzt Alli.
84'
Entry Type
Auswechslung - Juventus Turin
rein: Stefano Sturaro, raus: Gonazalo Higuain
Zumindest gibt es so in der Nachspielzeit keine Spielverzögerung durch eine Auswechslung. Allegri tätigt seinen letzten Wechsel und nimmt Higuain vom Platz. Für den Stürmer kommt Sturaro.
83'
Son hat Platz, Son hat Zeit. Der Südkoreaner kann von der Strafraumgrenze aus abziehen und verpasst nur haarscharf. Buffon ist völlig ausser sich, dass Son so frei zum Abschluss kommt.
81'
Son und Eriksen beschäftigen die Juve–Abwehr weiterhin. Diesmal legt Son für Eriksen auf, dessen Schuss zur Ecke abgefälscht wird.
78'
Fantastische Flanke aus dem Halbfeld von Eriksen auf Son im Strafraum, der direkt zur Mitte weiterleitet, wo Chiellini aber gerade noch klären kann. Aber was war das für eine Flanke von Christian Eriksen. Der Mann hat einfach ein Zauberfüsschen.
77'
Die Spurs haben wieder Mut gefasst und schnüren Juve in der eigenen Platzhälfte ein.
74'
Entry Type
Auswechslung - Tottenham Hotspur
rein: Erik Lamela, raus: Eric Dier
So, vielleicht bringt den Spurs ein Wechsel ebenfalls Glück. Lamela ersetzt Dier.


73'
Und plötzlich wirken die Spurs ratlos. Eriksen zieht aus unmöglicher Position ab und muss diese Unmöglichkeit auch einsehen, als sein Schuss geblockt wird.
Man City – Basel 1:2*
von Lionel Baumgartner
Wow! Basel führt im Etihad. Elyounoussi setzt Lang in Szene, der aus spitzem Winkel einfach mal draufhält – und Bravo in der nahen Ecke erwischt. So verabschiedet man sich würdig aus der Champions League.
69'
Das ist unglaublich bitter für die Spurs. Ich glaube, die wissen gar nicht wie ihnen geschieht. Eben noch in Führung und absolut dominant, dann schon mit einem Tor hinten. Und nicht vergessen: Den Spurs gereicht ein Tor nur für die Verlängerung. Um jetzt noch weiterzukommen müssen die Londoner gewinnen.
67'
Entry Type
Tor - 1:2 - Juventus Turin - Paulo Dybala
Tor für Juventus. Wie schnell ging denn das? Higuain mit einer schönen Drehung und einem noch schöneren Pass zwischen den Verteidigern der Spurs durch auf Dybala. Der junge Argentinier entwischt seinen Gegenspielern und lässt Lloris keine Chance.
64'
Entry Type
Tor - 1:1 - Juventus Turin - Gonazalo Higuain
Tor für Juventus. Und wer bringt die Flanke? Richtig: Lichtsteiner. Der Schweizer wird auf dem Flügel lanciert und sucht sofort die Flanke in die Mitte. Von dort legt Khedira den Ball umsichtig per Kopf zu Higuain rüber, der nur noch einschieben muss.
Man City – Basel 1:1*
von Lionel Baumgartner

62'
Asamoah macht sich gleich bemerkbar. Nach der Flanke des Eingewechselten schlägt Sanchez eine Kerze und ermöglicht Dybala so den Abschluss. Der Argentinier macht aber zu wenig draus.
61'
Entry Type
Auswechslung - Juventus Turin
rein: Stephan Lichtsteiner, raus: Mehdi Benatia
Jetzt werden aber alle Register gezogen. Stephan Lichtsteiner kommt für Benatia. Jetzt kann es ja nur noch gut kommen. Mal schauen, ob Lichtsteiner sich in die Dreierkette eingliedert und Benatia eins zu eins ersetzt.
60'
Entry Type
Auswechslung - Juventus Turin
rein: Kwadwo Asamoah, raus: Blaise Matuidi
Allegri wechselt. Für den enttäuschenden Matuidi kommt Asamoah.
57'
Wunderbarer Seitenwechsel durch Eriksen. Son kann darauf in den Strafraum ziehen, lässt eine Finte folgen und drückt dann ab. Diesmal fehlt aber doch ein ganzes Bisschen.
56'
Entry Type
Gelbe Karte - Tottenham Hotspur - Dele Alli
Alli gibt zurück. Diesmal geht der Brite übermotiviert und mit gestrecktem Bein in den Zweikampf gegen Khedira. Dem Schiri fällt die Karte fast aus der Brusttasche, so offensichtlich ist die Entscheidung.
54'
Higuain wird aus dem Abseits zurückgepfiffen. Ich hatte schon fast vergessen, dass der Argentinier spielt.
52'
Entry Type
Gelbe Karte - Juventus Turin - Giorgio Chiellini
Wieder ist Alli nur mit einem rüden Foul zu stoppen. Nach einem Konter weiss sich der Altmeister in Diensten von Juve nicht anders zu behelfen als mit einem Bodycheck. Und dafür gibt's? Richtig, die gelbe Karte.
51'
Juventus mit einer Ecke. Pjanic flankt und ... keiner fühlt sich für den Ball zuständig. Die Kugel rollt einsam ins Seitenaus. Sinnbildlich.
50'
Son mutiert jetzt sogar zum Mittelstürmer und steht im Strafraum bereit. Doch Eriksens Flanke erreicht den Wuschelkopf des Koreaners nicht.
49'
Entry Type
Gelbe Karte - Juventus Turin - Mehdi Benatia
Benatia kommt mit gestreckten beinen einen Schritt zu spät gegen den flinken Alli. Der Schiri kennt kein Erbarmen und verwarnt den Verteidiger.
Vielleicht sollte es Juve wieder mit dem alten Logo versuchen ...
An das neue Klubemblem werde ich mich wohl nie gewöhnen. So sad!
Vielleicht bin ich ja Manuel Neuer ...
von Lionel Baumgartner

46'
Die zweite Halbzeit läuft. Kann Juve aufdrehen?


Man City – Basel 1:1*
von Lionel Baumgartner
In Manchester steht's zur Pause 1:1. Die Statistiken sind entweder krass einseitig oder krass ausgeglichen.
Für Juve gilt jetzt natürlich: «Alles oder nichts»
Viel zu verlieren hat die« Alte Dame» jedenfalls nicht mehr. Jetzt muss einfach alles nach vorne geworfen werden.

Es wird nicht nur mit fairen Mitteln gekämpft
von Lionel Baumgartner
Teil 2 mit Kieran Trippier und seinem Versuch «Sterbender Schwan». Alex Sandro wurde hierfür verwarnt.
45'
Entry Type
Ende erste Halbzeit
Die erste Halbzeit ist Geschichte. Tottenham liefert eine erstklassige Leistung und ab und lässt Juve keine Chance.

Die Italiener kommen nie richtig ins Spiel und haben mit dem Pressing des Heimteams ihre Liebe Mühe. Gegen den wirbligen und Variablen Angriff, allen voran Heung-Min Son, ist kein italienisches Kraut gewachsen.
So ist es denn auch der Südkoreaner der eine der vielen Chancen für die Londoner kurz vor der Pause verwerten kann.

Die einzige wirklich heisse Szene im Strafraum von Lloris ist das penaltywürdige Einsteigen von Vertonghen gegen Costa. Klar ist es bitter für Juve, dass das Schiedsrichtergespann diese Szene übersieht, doch was die Jungs von Massimo Allegri zeigen reicht einfach nicht.

Zwölf zu zwei Schüsse aus Sicht der Briten sprechen ein klares Verdikt.


44'
Entry Type
Gelbe Karte - Juventus Turin - Miralem Pjanic
Ist das schon Frust? Pjanic mit einem völlig übermotivierten Einsteigen gegen Alli. Dafür sieht er korrekterweise den gelben Karton.
42'
Der erste Schuss für Juve darf auch notiert werden. Pjanic drischt das Leder aber über die Querlatte.
Es wird nicht nur mit fairen Mitteln gekämpft
von Lionel Baumgartner
Teil 1 mit Andrea Barzagli und Heung-Min Son in den Hauptrollen.
39'
Entry Type
Tor - 1:0 - Tottenham Hotspur - Heung-Min Son
Tor für die Spurs. Da geht es viel zu schnell für die Italiener. Nach einem Hin und Her in Buffons Strafraum ist es schliesslich Son, der schon die ganze erste Halbzeit wirbelt, der das Führungstor erzielt. Der Südkoreaner trifft den Ball zwar wohl nicht ganz wie gewollt, doch Buffon ist schon geschlagen und kann nichts mehr ausrichten.
38'
Erneut eine richtig dicke Chance für den starken Son. Wieder zieht er in den Strafraum, wieder reicht ein Übersteiger und Chielini ist weg, und wieder zischt der Ball am Tor vorbei.
35'
Entry Type
Gelbe Karte - Juventus Turin - Alex Sandro
Alex Sandro hält und tritt Trippier, bis er zurückgepfiffen und verwarnt wird.
34'
Die Spurs führen mit 10:1, was das Torschussverhältnis angeht. Den letzten bucht Kane, dessen Schlenzer über Latte fliegt.
32'
Dem Schiri entgeht eine weitere Szene: Barzagli steht Son nach einem Zweikampf gleich mehrmals aufs Bein. Ob Absicht oder nicht, das hätte schon mindestens Gelb sein müssen. Dabei entgeht dem Schiedsrichter aber auch das Nachtreten von Son.
32'
Alli geht entschlossen auf einen zweiten Ball und nimmt ihn direkt. Buffon muss sich da lang machen, aber hat ihn sicher.
Man City – Basel 1:1*
von Lionel Baumgartner
Riesen-Dusel im Basler Strafraum! Bernardo Silva auf Gündogan, der chippt auf Sané am Fünfer. Der Deutsche lässt den herausgeeilten Vaclik alt aussehen und legt zurück auf Gündogan, doch dessen Volley klärt Suchy mit dem Kopf zur Ecke.
von gbfa
In der Serie A hätte Juve für diese Szene 2x Penalty erhalten und die Gegenmanschaft 3x rot.. hahah
Da darf man auch mal Respekt zollen
von Scaros_2
Hey Basel hat schon mehr erreicht als so manches Englische Team in der Liga, ein Tor gegen Man-City
28'
Entry Type
Gelbe Karte - Tottenham Hotspur - Jan Vertonghen
Ist das jetzt ein Zeichen setzen? Vertonghen fällt Dybala im Niemandsland des Spielfeldes. Diesmal sieht der Schiri genau hin und zückt den gelben Karton.
23'
Der quirlige Son beschäftigt mal wieder zwei Leute. Chiellini und Matuidi müssen ihre Kräfte bündeln um den Südkoreaner zu stoppen.
Eine knifflige Entscheidung!
von Lionel Baumgartner
Jetzt bist du Schiri, ...
... wie hättest du entschieden?
21'
Das Spiel bietet bisher auf jeden Fall beste Unterhaltung. Tottenham hätte hier schon die Führung erzielen können, doch könnte sich wegen des wohl zu Unrecht ausgebliebenen Elfmeterpfiff für Juve auch nicht über einen Rückstand beklagen. Die Gäste bekunden allerdings Mühe mit den hoch stehenden Briten und kamen bisher noch zu keinem Abschluss.
20'
Was geht denn hier jetzt ab? Tottenham will sich gleich wieder zeigen. Son scheitert zuerst mit einem Kopfball am stark reagierenden Buffon, dann findet Eriksens Abschluss sein Ziel nicht.
Man City – Basel 1:1
Der FCB rettet seine Ehre und wird nicht wieder torlos vom Feld trotten müssen. Riveros Schuss wird geblockt und zur perfekten Vorlage für Mohamed Elyounoussi, der das Leder vollspann aus kurzer Distanz versenkt.
16'
Aufregung im Strafraum der Engländer. Vertonghen fällt Costa, der theatralisch fällt. Doch das hätte durchaus einen Elfmeterpfiff nach sich ziehen können, ja sogar müssen. Glück für die Spurs.


15'
Kane entwischt nach einem magistralen Steilpass von Alli seinen Manndeckern, umkurvt Buffon, aber bringt den Ball am Ende nicht im Tor unter. Das Leder prallt ans Aussennetz. Au weia, das war eine richtig dicke Chance!
13'
Kane tänzelt im Strafraum, doch Chiellini behält die Nerven und nimmt dem Engländer den Ball ab. Der Abwehrrecke rutsch zwar mit der Hand in den Ball, aber auch hier würde ich nicht auf Elfer entscheiden.
12'
Juve kommt weiterhin kaum aus der eigenen Platzhälfte raus. Dabei müssen die Piemonteser doch nach vorne!
Man City – Basel 1:0
von Lionel Baumgartner
Der Torreigen ist eröffnet! Sané spaziert durch die Basler Hintermannschaft, spitzelt dann durch auf Bernardo Silva, der mustergültig Gabriel Jesus bedient. Der Brasilianer braucht nur noch den Schlappen hinzuhalten.
9'
Sons Volleyversuch verkommt zur Slapstickeinlage. Der Koreaner kickt den Ball irgendwohin, aber nicht in Richtung Buffon.
7'
Ein Lebenszeichen von den Bianconeri. Costa flankt in die Mitte, wo Higuain um Haaresbreite verpasst.
4'
Son wird auf der Seite von Kane lanciert und lässt Barzagli im Strafraum mit einem Übersteiger stehen, scheitert dann aber an Buffon, der die Ecke gut zumacht. Aber das war ein schöner Angriff mit viel Zug von den Spurs.


3'
Tottenham ist mehr am Ball, während Juve fahrig wirkt. Sind die Italiener in diesem kapitalen Spiel etwas zu nervös?
2'
Der Ball ist zum ersten Mal im Strafraum und schon ist wieder eine Hand im Spiel. Aber Benatias Klärung gegen Alli geht in Ordnung.
1'
Entry Type
Spielbeginn
Nach einer Schweigeminute für den verstorbenen Davide Astori geht es los. Der Schiri gibt das Spiel frei.


Die Spieler laufen einVor dem Spiel
Prächtige Atmosphäre im Wembley, das mittlerweile rappellvoll ist. Gleich nach der Champions League Hymne geht's los. Wir hoffen auf eine spektakuläre Partie. Und ganz ehrlich: Ich glaube, die gibt es auch.


Kane vs. HiguainVor dem Spiel
Das Duell der Starstürmer geht in die zweite Runde. Das Hinspiel konnte Higuain zwar dank einem Elfmeter 2:1 für sich entscheiden. Doch weil Tottenham sich eine bessere Ausgangslage verschaffen konnte entscheiden wir auf Unentschieden. Mal sehen, wer heute seine Farben beglücken kann, oder ob gar einer der anderen zahlreichen Stars in die Bresche springt.
Auch Juve veröffentlicht ein sehr vielsagendes Video aus dem Wembley mit sehr viel ActionVor dem Spiel

Ein paar Plätze sind noch frei im Wembley ... Vor dem Spiel

Diese elf Basler sollen das 0:5-Handicap wettmachen
von Lionel Baumgartner

Zeigen die Spurs im «wichtigsten Spiel der Saison» Nerven?Vor dem Spiel
Bereit zu sein scheinen sie zumindest ...

Die Prominenz darf natürlich nicht fehlenVor dem Spiel

Keine Überraschung bei den AufstellungenVor dem Spiel
Beide Mannschaften können so ziemlich aus den Vollen schöpfen. Namen wie Kane, Dybala, Higuain und Eriksen lassen wohl jedes Fussballfanherzen höher schlagen. Und auch die Ausgangslage verspricht enorme Spannung. Das 2:2 aus dem Hinspiel ist für Tottenham aufgrund der Auswärtstore natürlich ein hervorragendes Ergebnis. Juve kann sich heute also keineswegs verstecken und muss das ganze Offensivpotential ausschöpfen.
Man City – Basel
von Lionel Baumgartner
Aus Gründen der Spannung tickern wir heute Tottenham – Juventus für euch. Selbstverständlich werden wir euch auch mit den Highlights aus der Partie Manchester City – Basel füttern.
Basel's Behrang Safari gives the thumbs up prior to the UEFA Europa League group I group stage matchday 6 soccer match between Poland's KKS Lech Poznan and Switzerland's FC Basel 1893 at the Inea Stadium in Poznan, Poland, on Thursday, December 10, 2015. (KEYSTONE/Georgios Kefalas)
In knapp 45 Minuten geht's losVor dem Spiel
Die Aufstellung der GästeVor dem Spiel

Das Line-up der SpursVor dem Spiel

Von den europäischen Spitzenteams weisen derzeit nur Bayern München und Barcelona eine ähnliche Erfolgsserie wie Tottenham und Juventus auf. Tottenham ist seit Mitte Dezember und 17 Pflichtspielen ungeschlagen, kämpfte sich in der Premier League auf Rang 4 vor und steht in den Viertelfinals im FA Cup. Und in der Champions League winkt dem Team aus dem Londoner Norden die grosse Chance, sich erstmals für die Runde der letzten acht zu qualifizieren.

Beim 2:2 im Hinspiel wendete das Team von Mauricio Pochettino die erste Niederlage in der Königsklasse in dieser Saison ab, nachdem es nach neun Minuten bereits 0:2 zurückgelegen hatte. «Wir waren schon fast draussen. Aber wir haben unseren Charakter gezeigt», sagte Torhüter Hugo Lloris. Und Pochettino ergänzt: «Das Team hat sich in jeder Saison verbessert und ist von Jahr zu Jahr erfahrener und konkurrenzfähiger geworden.» Nach den Siegen in der Gruppenphase gegen Real Madrid und Borussia Dortmund müssen die Spurs diesen Beweis nun aber auch in der K.o.-Phase erbringen - gegen den Finalisten von 2015 und 2017.

Noch beeindruckender ist die Serie von Juventus. Der italienische Serienmeister ist seit 20 Pflichtspielen und dem 19. November ohne Niederlage und kassierte dabei nur drei Gegentreffer - zwei davon im Hinspiel gegen Tottenham. Der nach Verlustpunkten Leader der Serie A ist im Wembley aber auch in der Offensive gefordert. Nach den zuletzt drei mageren 1:0-Siegen wurde immer wieder auch Kritik laut.

Nichtsdestotrotz reiste die Mannschaft von Massimiliano Allegri mit viel Selbstvertrauen nach London. «Wir haben viel Erfahrung und wissen, wie man grosse Spiele angeht, das haben wir vielen anderen Teams voraus – auch Tottenham», sagte der deutsche Internationale Sami Khedira in einem Interview in der vergangenen Woche mit der «Stuttgarter Zeitung».

Während der zuletzt verletzte Gonzalo Higuain, der zweifache Torschütze aus dem Hinspiel, am Dienstag mit dem Team trainierte, blieb Mario Mandzukic wegen einer Oberschenkelverletzung zuhause. Bei Tottenham fehlen die beiden Verteidiger Toby Alderweireld und Serge Aurier. (abu/sda)

Das sind die Dribbelkönige der Top-5-Ligen

Du spielst selbst Fussball? Dann kennst du diese Dinge bestimmt.

«Bin bei der Freundin stecken geblieben» – die verrücktesten Ausreden im Regionalfussball

Link zum Artikel

Diese 11 Amateur-Fussballer triffst du in JEDEM Trainingslager

Link zum Artikel

Jeder Amateur-Fussballer kennt diese 14 Momente der Saisonvorbereitung genau

Link zum Artikel

Auch DU wirst dich ertappt fühlen: 13 Grafiken, die den Amateurfussball perfekt beschreiben

Link zum Artikel

Vom heulenden Schiri bis zum Spieler mit Durchfall: So schöne Geschichten kann nur der Provinz-Fussball schreiben

Link zum Artikel

12 Persönlichkeiten, die an keinem Grümpi (Grümpeli, Grümpeler, Grömpi) fehlen dürfen

Link zum Artikel

Nur wenn du dich auch an diese 25 Dinge erinnern kannst, warst du ein echtes Fussballkind

Link zum Artikel

Hier gibt's gleich eines der lustigsten Eigentore aller Zeiten zu sehen

Link zum Artikel

Wichtig für alle Amateur-Fussballer: Schaut das und ihr fühlt euch eine Zillion Mal besser

Link zum Artikel

12 Ausdrücke, die nur Fussballer verstehen – und die passende «Erklärung für Dummies» gleich dazu

Link zum Artikel

Diese 12 herrlichen Videos aus dem Amateur-Fussball zeigen perfekt, wie du dich im Ausgang verhältst

Link zum Artikel

Wegen diesen 11 Typen ist Fussballspielen auch in der zweiten (oder dritten) Mannschaft so herrlich

Link zum Artikel

Kein Bock auf Training? Mach es besser als diese 10 (fast echten) Super-League-Schwänzer

Link zum Artikel

12 (Not-)Lügen, die jeder Hobby-Fussballer kennt – und was man sich dabei denkt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Silber für Bencic/Golubic – im Final spielten die Gegnerinnen schlicht zu gut

Die zwölfte Schweizer Olympia-Medaille glänzt silbern. Die Tennisprofis Belinda Bencic und Viktorija Golubic verlieren den Doppelfinal gegen das tschechische Duo Barbora Krejcikova/Katerina Siniakova 5:7, 1:6.

Nur gut 15 Stunden nach Belinda Bencics emotionalen – und Kräfte raubenden – Sieg im Einzel konnten die beiden Schweizerinnen nur einen Satz lang ernsthaft dagegen halten. Lange wehrten sie sich gegen ein Break, als Golubic aber ihren Aufschlag zum 5:6 erstmals abgeben musste, kam das …

Artikel lesen
Link zum Artikel