DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Football Soccer - Argentina's national team training - World Cup 2018 Qualifiers - Cidade do Galo training center, Vespasiano, Brazil - 8/11/16 - Argentina's player Lionel Messi attends a training session.  REUTERS/Cristiane Mattos  FOR EDITORIAL USE ONLY. NO RESALES. NO ARCHIVES

Ziemlich viel Schwarz: Lionel Messi hat sein altes Tattoo überdeckt. Bild: STRINGER/REUTERS

Ääähm … was hat Lionel Messi denn mit seinem linken Bein gemacht?!



Lionel Messi steht vor einem seiner wichtigsten Spiele. Mit Argentinien spielt der fünffache Weltfussballer am Freitag in Brasilien: Ein Sieg muss her, damit die «Albiceleste» in der Qualifikation für die WM 2018 in Russland nicht noch weiter ins Hintertreffen gerät. Momentan liegen Messi und Co. nur auf dem blamablen 6. Rang.

Die Tabelle

Bild

bild: screenshot srf

Doch übers Sportliche spricht rund um die Gauchos derzeit niemand mehr. Der Grund: Lionel Messis neustes Tattoo. Der Superstar des FC Barcelona überraschte in der Vorbereitung damit.

Messi hat seine zuvor schon stattlich tätowierte linke Wade fast komplett überstechen lassen. Lediglich ein Fussball, seine Rückennummer 10 und die Hände seines ersten Söhnchens Thiago sind erhalten geblieben. Sein neuster Körperschmuck sieht nun fast aus wie ein Fussball-Stulpen.

Bild

Der Vergleich. bild: twitter

Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten, aber schön sieht das nun wirklich nicht mehr aus. Was Messi sich dabei gedacht hat, wird wohl sein Geheimnis bleiben. Im Sommer präsentierte er als frisch Blondierter jedenfalls noch stolz seinen Körperschmuck.

Messis Körperschmuck im Sommer

Jesus auf dem Oberarm. Muss er auch bald dran glauben?

Söhnchen Thiago durfte auch schon Hand anlegen

Den Messi-Fans gefällt's nicht so. Die Reaktionen auf Twitter gehen derzeit fast alle in die gleiche Richtung. Nämlich in diese: 

Messi hat sein Äusseres in den letzten Monaten drastisch verändert: Blondierte Haare, Hipster-Bart, Tattoos.

Fussballikone Eric Cantona gefällt der neue Look überhaupt nicht: «Was ist los mit Messi?», fragte der Franzose unlängst bei «Eurosport». «Blonde Haare, roter Bart! Ich habe mir schon Sorgen gemacht, als er sich tätowieren liess. Aber sowas? Wer ihm das angetan hat, sollte sich schämen. Sie haben unseren Helden in Justin Bieber verwandelt.» Was «King Eric» wohl zum neuen Tattoo sagen würde? (pre)

Die Wandlung des Lionel Messi: Vom Hobbit zum Hipster

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Kommentar

Das Unvermeidliche rückt näher – Fussball ohne Ronaldo und Messi

Am Abend als Roger Federer mit bald 40 Jahren sein Comeback gibt, scheidet Lionel Messi aus der Champions League aus. Einen Abend, nachdem sich bereits sein Dauerrivale Cristiano Ronaldo aus der Königsklasse verabschiedet hat.

Dass die Fussballwelt noch immer seltsam ist, sieht man alleine daran, dass Liverpool und Leipzig sich in Budapest treffen müssen, um in einem leeren Stadion zu kicken. Die Viertelfinals der Champions League werden sich noch seltsamer anfühlen. Denn erstmals seit 16 Jahren sind dann, wenn die heisse Phase beginnt, weder Lionel Messi noch Cristiano Ronaldo mit ihren Teams dabei.

Man kann – und man wird – noch lange diskutieren, ob nun Messi oder Ronaldo besser war als der andere. Fakt ist, …

Artikel lesen
Link zum Artikel