DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

epa08529307 Fabinho of Liverpool (R) in action against Trezeguet of Aston Villa (L) during the English Premier League soccer match between Liverpool FC and Aston Villa at Anfield stadium in Liverpool, Britain, 05 July 2020.  EPA/Paul Ellis/NMC/Pool EDITORIAL USE ONLY. No use with unauthorized audio, video, data, fixture lists, club/league logos or 'live' services. Online in-match use limited to 120 images, no video emulation. No use in betting, games or single club/league/player publications.

Augen zu und durch: Liverpool schlägt Aston Villa ohne zu begeistern. Bild: keystone

Liverpool schlägt Aston Villa – Manchester City verliert gegen Southampton



Liverpool – Aston Villa 2:0

Englands Meister Liverpool feierte in der 33. Runde der Premier League seinen 29. Sieg. Die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp schlug Abstiegskandidat Aston Villa zuhause 2:0.

Sadio Mané (71. Minute) und der eingewechselte 19-jährige Curtis Jones (89.), der gleichentags einen neuen Vertrag unterzeichnete, erzielten die Tore in der lange harzig verlaufenen Partie. Xherdan Shaqiri gehörte erstmals seit dem 11. Januar wieder zu Liverpools Kader. Der Schweizer, der an Wadenproblemen laborierte, wurde aber nicht eingewechselt.

Liverpool steht seit letzter Woche erstmals seit 30 Jahren wieder als Meister fest. Bei noch fünf ausstehenden Spielen haben die Reds mit derzeit 89 Zählern noch immer die Chance, den 100-Punkte-Rekord von Manchester City aus der Saison 2017/18 zu knacken.

abspielen

Das 1:0 durch Sadio Mané (71.) Video: streamable

abspielen

Das 2:0 durch Curtis Jones (89.) Video: streamable

Liverpool - Aston Villa 2:0 (0:0)
Tore:
71. Mané 1:0. 89. Jones 2:0. - Bemerkungen: Liverpool ohne Shaqiri (Ersatz).

Southampton – ManCity 1:0

Manchester City, dessen 2. Platz zementiert ist, verlor durch ein frühes kurioses Tor in Southampton 0:1. Nach einer Balleroberung im Anspielkreis erwischte Southamptons Stümer Che Adams Manchesters den weit aus dem Tor gekommenen Goalie Ederson mit einem Bogenschuss aus etwa 40 Metern.

abspielen

Das 1:0 durch Che Adams (16.) Video: streamable

Southampton - Manchester City 1:0 (1:0)
Tor:
16. Adams 1:0.

Die Tabelle

(zap/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Rekordtorschützen der Premier League (Stand: 22.05.2019)

Chefsache: Keine Fussball-Fans im Büro, bitte!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Vom 2:5 zum 6:5 – GC holt sich im Cup-Halbfinal den wohl dramatischsten Derbysieg

3. März 2004: Bei GC macht sich im Derby nach gut 60 Minuten die Angst vor einer Kanterniederlage breit. Doch die Hoppers kommen zurück – und sorgen für eines der denkwürdigsten Cup-Spiele der Schweizer Fussballgeschichte.

63 Minuten sind im altehrwürdigen Hardtum gespielt, als sich für die heimischen Grasshoppers eine kolossale Blamage anzubahnen scheint. 2:5 liegen die Hoppers im Cup-Halbfinal zurück, ausgerechnet gegen den Stadtrivalen FC Zürich. Der FCZ, trainiert vom jungen Lucien Favre, hat von erstaunlichen Schwächen in der Hoppers-Abwehr profitieren können.

Schon früh liegt GC mit 0:2 zurück. Daniel Gygax trifft nach sechs Minuten zur Führung, der zweite Treffer ist ein Slapstick-Eigentor, verursacht …

Artikel lesen
Link zum Artikel