DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Torino 21/03/2021 - campionato di calcio serie A / Juventus-Benevento / foto Nicolo Campoi/Image nella foto: Cristiano Ronaldo PUBLICATIONxNOTxINxITA

Niederlage gegen Benevento: Ronaldo kann es nicht fassen. Bild: imago images/Gribaudi/ImagePhoto

Juventus patzt gegen Benevento – Leverkusen im freien Fall – Arsenal mit Spektakel-Remis



Bundesliga

Hoffenheim – Mainz 1:2

Mainz bestätigt seine aufstrebende Form und macht mit einem Sieg gegen Hoffenheim einen wichtigen Schritt weg von den Abstiegsplätzen. Für die Tore sind Robert Glatzel und Dominik Kohr zuständig.

abspielen

Glatzel trifft in der 1. Minute zur Mainzer Führung. Video: streamable

abspielen

Bebou gleicht nach 39 Minuten aus. Video: streamable

abspielen

Kohr schiesst Mainz noch vor der Pause zum Sieg. Video: streamable

Hoffenheim - Mainz 1:2 (1:2)
Tore:
1. Glatzel 0:1. 39. Bebou 1:1. 41. Kohr 1:2.
Bemerkungen: Mainz ohne Edimilson Fernandes (nicht im Aufgebot).

Hertha – Leverkusen 3:0

Das Tief von Bayer Leverkusen hält an. Von den letzten fünf Spielen hat die «Werkself» nur eines gewonnen. Das Spiel gegen die Hertha aus Berlin ist zur Pause und nach drei Gegentoren eigentlich schon entschieden.

abspielen

Zeefuik bringt Hertha schon früh in Führung. Video: streamable

abspielen

Cunha doppelt noch in der ersten Halbzeit nach. Video: streamable

abspielen

Cordoba sorgt noch vor der Pause für die definitive Entscheidung. Video: streamable

Hertha Berlin - Bayer Leverkusen 3:0 (3:0)
Tore:
4. Zeefuik 1:0. 26. Cunha 2:0. 33. Cordoba 3:0.

Freiburg – Augsburg 2:0

abspielen

Das 1:0 für Freiburg durch Roland Sallai. Video: streamable

abspielen

Das 2:0 durch Philipp Lienhart. Video: streamable

Freiburg - Augsburg 2:0 (0:0)
Tore: 51. Sallai 1:0. 79. Lienhart 2:0
Bemerkungen: Augsburg ab 61. mit Vargas.

Tabelle:

Premier League

West Ham – Arsenal 3:3

Arsenal kämpft sich im Londoner Derby bei West Ham vom 0:3-Rückstand zum 3:3-Unentschieden. Nach 29 Runden liegen die «Gunners» in der Premier League damit weiterhin sieben Punkte hinter West Ham, das als Fünfter den Europa-League-Platz belegt.

Nach 32 Minuten lagen die «Gunners» mit dem eine Viertelstunde vor Schluss ausgewechselten Granit Xhaka mit 0:3 zurück. Zwei Eigentore von West Ham brachten Arsenal bis in die 61. Minute auf 2:3 heran. Alexandre Lacazette erzielte den Ausgleich acht Minuten vor Schluss.

abspielen

Lingard bringt West Ham herrlich in Führung. Video: streamable

abspielen

Bowen erhöht wenig später für die Hammers. Video: streamable

abspielen

Nach etwas mehr als einer halben Stunde stellt Soucek auf 3:0. Video: streamable

abspielen

Kurz vor der Pause kann Lacazette verkürzen. Video: streamable

abspielen

Ein Eigentor von Dawson bringt Arsenal wieder heran. Video: streamable

abspielen

Lacazette sorgt für den 3:3-Ausgleich. Video: streamable

West Ham - Arsenal 3:3 (3:1)
Tore:
15. Lingard 1:0. 17. Bowen 2:0. 32. Soucek 3:0. 38. Soucek (Eigentor) 3:1. 61. Dawson (Eigentor) 3:2. 82. Lacazette 3:3.
Bemerkungen: Arsenal mit Xhaka (bis 74.). (abu/sda)

Aston Villa – Tottenham 0:2

abspielen

Captain Kane holt den Penalty raus und verwertet souverän zum 2:0 (65.) Video: streamable

Aston Villa - Tottenham 0:2 (0:1)
Tore: 29. Vinicius 0:1. 68. Kane (Foulpenalty) 0:2.

Tabelle:

FA Cup

Chelsea – Sheffield United 2:0

Chelsea bleibt mit Thomas Tuchel als Trainer im Hoch. Die Londoner qualifizieren sich dank dem 2:0 gegen Sheffield United für die Cup-Halbfinals.

abspielen

Das 2:0 in der Nachspielzeit von Hakim Ziyech. Video: streamable

Seit Tuchel die Nachfolge von Frank Lampard angetreten hat, ist Chelsea in 14 Spiele ungeschlagen und kassierte in dieser Zeitspanne nur zwei Gegentreffer. Im Halbfinal treffen die «Blues», die im letzten Jahr den Final gegen Arsenal verloren hatten, auf Manchester City.

Leicester – Manchester United 3:1

Im zweiten Halbfinal im Londoner Wembley stehen sich Mitte April Southampton und Leicester gegenüber. Leicester setzte sich gegen Manchester United durch.

abspielen

Die Einzelleistung von Youri Tielemans zum zwischenzeitlichen 2:1 für Leicester. Video: streamable

Serie A

Juventus – Benevento 0:1

Juventus Turin erleidet in der Serie A den womöglich entscheidenden Rückschlag im Titelrennen. Die Turiner, die die letzten neun Meisterschaften für sich entschieden haben, verlieren daheim gegen Aufsteiger Benevento mit 0:1.

Der vor kurzem verpflichtete Argentinier Adolfo Gaich erzielte nach einem Fehlpass von Juves Mittelfeldspieler Arthur in der 69. Minute den Siegtreffer. Die von Filippo Inzaghi trainierten Süditaliener kommen damit im vierten Versuch zum ersten Sieg gegen Juventus in der Serie A und zu drei wertvollen Punkten im Abstiegsrennen.

abspielen

Die Highlights des Spiels. Video: YouTube/Serie A

Für Juventus ist es ein weiterer Tiefschlag nach dem Champions-League-Out gegen den FC Porto vor gut anderthalb Wochen. Unter dem im Sommer engagierten Trainer Andrea Pirlo, der jahrelang bei Milan und in Italiens Nationalmannschaft mit Filippo Inzaghi zusammen spielte, droht die Erfolgsserie der Turiner in der Serie A zu Ende zu gehen: Der Rückstand des Serienmeisters auf Leader Inter Mailand beträgt nach 27 Spielen zehn Punkte. Nur im weniger bedeutungsvollen Cup hat Juventus noch realistische Titelchancen mit dem im Mai anstehenden Final gegen Atalanta Bergamo.

Juventus Turin - Benevento 0:1 (0:0)
Tor:
69. Gaich 0:1.

Hellas Verona – Atalanta 0:2

Mit dem vierten Sieg in der letzten fünf Meisterschaftsspielen hält sich Atalanta Bergamo in der Serie A im Rennen um einen Platz in der Champions League der nächsten Saison. Atalanta siegt auswärts gegen Hellas Verona 2:0.

abspielen

Die Highlights des Spiels. Video: YouTube/Serie A

Captain Remo Freuler absolvierte beim Sieger die ganze Partie. Bei Hellas nahm der von einer Verletzung genesene Kevin Rüegg auf der Ersatzbank Platz. Der Youngster wird nun zum Kader des Schweizer U21-Nationalteams stossen, das in den nächsten zwei Wochen die drei Gruppenspiele der Europameisterschaft bestreitet.

Hellas Verona - Atalanta Bergamo 0:2 (0:2)
Tore:
33. Malinowsky (Handspenalty) 0:1. 42. Zapata 0:2.
Bemerkungen: Hellas Verona ohne Rüegg (Ersatz). Atalanta Bergamo mit Freuler.

Fiorentina – AC Milan 2:3

abspielen

Die frühe Milan-Führung durch Zlatan Ibrahimovic (9.) Video: streamable

abspielen

Der herrliche Freistoss zum 1:1 von Erick Pulgar (17.) Video: streamable

abspielen

Die neuerliche Führung für Fiorentina durch Franck Ribéry (51.) Video: streamable

abspielen

Der Ausgleich durch Brahim Diaz (57.) Video: streamable

abspielen

Der Siegtreffer von Hakan Calhanoglu (73.) Video: streamable

Fiorentina - Milan 2:3 (1:1)
Tore: 9. Ibrahimovic 0:1. 17. Pulgar 1:1. 51. Ribéry 2:1. 57. Diaz 2:2. 73. Calhanoglu 2:3

Roma – Napoli 0:2

abspielen

Mertens trifft per Freistoss zum 1:0 (27.) Video: streamja

abspielen

Und gleich nochmals Dries Mertens (34.) Video: streamable

Roma - Napoli 0:2 (0:2)
Tore: 27. Mertens 0:1. 34. Mertens 0:2.

Tabelle:

La Liga

Real Sociedad – Barcelona 1:6

abspielen

Griezmann staubt zum 1:0 ab (37.) Video: streamable

abspielen

Youngster Dest erhöht für die Gäste (43.) Video: streamable

abspielen

Doppelpack: Dest mit dem 3:0 kurz nach der Pause (53.) Video: streamable

abspielen

Für das 4:0 ist Lionel Messi verantwortlich (56.) Video: streamable

abspielen

Das 5:0 durch Ousmane Dembélé (71.) Video: streamable

abspielen

Der Ehrentreffer für «La Real», aber was für einer: Ander Barrenetxea (77.) Video: streamable

abspielen

Auch Messi macht den Doppelpack (89.) Video: streamable

San Sebastian - FC Barcelona 1:6 (0:2)
Tore: 37. Griezmann 0:1. 43. Dest 0:2. 53. Dest 0:3. 56. Messi 0:4. 71. Dembélé 0:5. 77. Barrenetxea Muguruza 1:5. 89. Messi 1:6.

Tabelle:

Ligue 1

(abu/bal/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Sie waren «Golden Boys»: Zum besten Talent der Welt gekürt

1 / 20
Sie waren «Golden Boys»: Zum besten Talent der Welt gekürt
quelle: keystone / gregorio borgia
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Chefsache: Keine Fussball-Fans im Büro, bitte!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Arsenals «Invincibles» starten eine Serie von 49 Spielen ohne Pleite

7. Mai 2003: Niemand ahnt, welche Serie mit dem 6:1-Sieg von Arsenal über Southampton gestartet wurde. Die «Gunners» bleiben in 48 weiteren Premier-League-Spielen ungeschlagen und holen 2004 als «The Invincibles» ihren bislang letzten Meistertitel.

Die Arsenal-Fans verlassen das Highbury gut gelaunt. Robert Pires und Jermaine Pennant ist gegen Southampton jeweils ein Hattrick gelungen, das Heimteam feiert einen 6:1-Sieg. Doch niemand weiss, dass dieser Erfolg am Ursprung einer legendären Serie steht. 49 Meisterschaftsspiele in Folge wird Arsenal ungeschlagen überstehen und 2004 als ungeschlagenes Team Meister werden. Etwas, das zuvor nur Preston North End gelungen ist: als der Fussball laufen lernte, 1888/89.

Arsenals Serie beginnt in der …

Artikel lesen
Link zum Artikel