Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Die Szene, die derzeit diskutiert wird. bild: screenshot twitter

City-Stürmer Agüero fasst Linienrichterin an – und kommt ohne Konsequenzen davon



Es läuft die 42. Minute in der Partie zwischen Manchester City und Arsenal London (Schlussstand 1:0), als City-Stürmer Sergio Agüero mit einer Einwurfentscheidung der Linienrichterin nicht einverstanden ist. Nach verbalem Missmut greift Agüero im Anschluss der Linienrichterin an den Nacken, diese wischt Agüeros Hand ruhig aber unmissverständlich weg.

abspielen

Video: streamable

Auf Social Media macht die Aktion die Runde, der Schiedsrichter-Twitter-Account «Collinas Erben» ist der klaren Meinung, dass diese Aktion mit Gelb hätte geahndet werden müssen.

Was ist deine Meinung? Gelbe Karte oder dürfen solche Szenen im Fussball auch mal vorkommen?

Hätte Agüero bestraft werden müssen?

(rst)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die wichtigsten Transfers des Corona-Sommers 2020

Cristiano Ronaldo setzt seine Kids als Hanteln ein

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die Prognosen vor der Rückrunde: Dzemaili reisst den FCZ mit, Sforza muss gehen

Am Wochenende nimmt die Super League wieder so richtig Fahrt auf. Wer wird Meister? Wer stürzt ab? Welche Trainer sind gefährdet? Lesen Sie unsere Prognosen zur zweiten Phase der Schweizer Fussball Meisterschaft.

Manchmal täuscht der erste Eindruck. Eine spannende Schweizer Meisterschaft? So sah es zwar in den ersten Wochen aus. Doch das lag nur daran, weil YB noch nicht rund lief. Überlegene Spiele wurden doch noch vergeigt, die Chancenauswertung war lange miserabel. Und Top-Torjäger Nsame plötzlich ausser Form.

Das wird sich nun ändern. Und YB mit jeder Woche stärker. Denn noch immer können viele Spieler in der Mannschaft einiges besser machen. Worauf darf die Konkurrenz also noch hoffen? Dass Nsame …

Artikel lesen
Link zum Artikel