DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Keine Überraschung: Cristiano Ronaldo zum zweiten Mal Europas Fussballer des Jahres



Europameister Cristiano Ronaldo holt sich gleich die nächste europäische Krone. Der Superstar von Real Madrid ist im Rahmen der Gruppen-Auslosung zur Champions League in Monaco zu Europas Fussballer der Saison 2015/2016 gewählt worden. Ronaldo setzte sich bei der Wahl, an der je ein Journalist aus den 55 UEFA-Mitgliedsländern teilnehmen konnte, gegen seinen walisischen Teamkollegen Gareth Bale und den französischen EM-Torschützenkönig Antoine Griezmann vom Champions-League-Finalist Atletico Madrid durch.

The final nominees for the 2015/16 UEFA Best Player in Europe award, from R-L, Cristiano Ronaldo, Gareth Bale and Antoine Griezmann attend the draw ceremony for the 2016/2017 Champions League Cup soccer competition at Monaco's Grimaldi Forum in Monaco, August 25, 2016. REUTERS/Eric Gaillard

Cristiano Ronaldo war sich vor der Ehrung wohl nicht so sicher, ob er die Wahl gewinnen wird. Bild: ERIC GAILLARD/REUTERS

Für Ronaldo ist es nach 2014 die zweite Ehrung als Europas Fussballer des Jahres, für Bale und Griezmann wäre es die erste gewesen. Mit Real Madrid gewann «CR7» Ende Mai die Champions League durch einen Finalsieg im Penaltyschiessen gegen Atletico Madrid, mit Portugal triumphierte er an der EM in Frankreich. Es war auf Nationalteam-Ebene sein erster grosser Titel.

Vorjahressieger Lionel Messi vom FC Barcelona war in der Vorauswahl auf der Strecke geblieben. Der Argentinier belegte Platz 5. (sda/qae)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

England sucht den schnellsten Fussballer – und einer mit Hangover gewinnt

12. April 1992: Wer ist der schnellste Fussballer im Land? Heute schaut man wohl einfach im FIFA-Game nach dem «Speed»-Wert. Aber 1992 ist das noch anders: Da lässt man einen Spieler von jedem englischen Profiklub um 10'000 Pfund sprinten.

1992 ist ein bedeutsames Jahr in Englands Fussball. Nein, nicht weil im Sommer die Premier League ihren Betrieb aufnimmt. Sondern weil ein paar Monate vorher in einem offiziellen Wettkampf über mehrere Runden ermittelt wird, wer der schnellste Fussballer im ganzen Land ist.

10'000 Pfund beträgt die Siegerprämie, welcher der Sponsor des Liga-Cups ausgelobt hat, das entspricht damals rund 25'000 Franken. Viel Geld selbst für Erstliga-Profis und erst recht für einen Akteur aus den drei unteren …

Artikel lesen
Link zum Artikel