Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Darum flog BVB-Star Haaland aus einem Nachtclub in Norwegen



Die deutsche Bundesliga ist trotz der coronabedingten Spielpause bereits zu Ende gegangen. Für die Spieler bedeutet das: erst mal Ferien. Auch BVB-Youngster Erling Haaland ist auf Heimaturlaub in Norwegen. Das liess er seine Follower auf Instagram auch gleich wissen. Ein Foto zeigt ihn in blauer Latzhose und mit einer Kettensäge in einem Fluss. Dazu der Kommentar: «Der Winter kommt. Lasst uns ein bisschen Holz hacken.»

In den sozialen Medien sorgte das Bild für einen Lacher. Doch seine Ferien dürfte der Dortmund-Superstar nicht nur mit Holzhacken verbracht haben. In der Nacht von Samstag auf Sonntag tauchte auch Twitter ein Video auf, das den Stürmer offenbar dabei zeigt, wie er aus einem Club in Norwegen geworfen wird.

Zu sehen ist, wie ein Security-Mitarbeiter Haaland vor sich herschiebt und aus dem Club begleitet. Dieser fängt daraufhin an zu diskutieren. Es kommt zu einem kleinen Gerangel, doch die Situation bleibt anscheinend friedlich und Haaland dreht sich um, um den Ort zu verlassen.

Die «Bild»-Zeitung hakte bei der Sicherheitsfirma des Türstehers nach und erhielt folgendes Statement: «Aufgrund der aktuellen Bestimmungen zu Covid-19 waren sich die Mitarbeiter des Sicherheitspersonals der Menschenmenge um Erling Haaland bewusst. Ihnen war klar, dass die Fans nicht aufhören würden, sich um ihn zu drängen, nach Fotos zu fragen und sich mit ihm unterhalten zu wollen. Am Ende wurde der Druck so gross, dass wir ihn bitten mussten, zu gehen. Und weiter: «Erling war nicht betrunken, kooperativ und zeigte nach einem Gespräch im Freien vollstes Verständnis für die Situation.»

Noch unklar ist, ob der nächtliche Zwischenfall für den 19-Jährigen Konsequenzen haben wird. Der BVB hat sich zumindest noch nicht geäussert. Gemäss den «Ruhr Nachrichten» habe der Klub darauf verwiesen, dass man das Video kenne und es sich um eine Privatangelegenheit des Spielers handle. (pre/watson.de)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Bayern und? Diese Klubs wurden schon deutscher Meister

Keine Fussball-Fans im Büro, bitte!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Imfall 13.07.2020 13:57
    Highlight Highlight Aussage und Video passen aber nicht zusammen 😂😂😂

    ich glaube kaum, das schupsende security, bei kooperativem verhalten angebracht ist 😅
  • Real John Doe 13.07.2020 10:11
    Highlight Highlight und ich habe gelesen, dass man ihn sicherheitshalber gebeten hat den Club zu verlassen um kein Gedränge und grössere Menschenansammlung zu verursachen.
    • c-bra 13.07.2020 10:52
      Highlight Highlight Ich ebenso, aber so ein reisserischer Titel verkauft sich halt besser 🤷‍♂️ 🙄
    • Imfall 13.07.2020 14:05
      Highlight Highlight wieso wird er dann hinaus gestossen? 😅


  • cheko 13.07.2020 09:26
    Highlight Highlight Der Junge ist 19. wann, wenn nicht dann kann man mal die Sau rauslassen. Die Saison ist zu Ende und die Sommerferien sind da, also kein Training und viel Freizeit in der Heimat. Zudem war ja alles friedlich und niemand kam zu schaden :)
    • Sir Albert 13.07.2020 09:56
      Highlight Highlight Hab ich mir auch gedacht. Zudem gibt es bei den Türstehern genug "Macker", die sich gerne gross aufspielen. Habe ich hier in der Schweiz auch schon des öftern erlebt.
    • Der_Infant 13.07.2020 10:34
      Highlight Highlight Vielleicht wurde er gerade wegen den 19 Jahren aus dem Club geworfen? Hat auch Nachteile, wenn die halbe Welt weiss wie jung und talentiert du bist. Möglicherweise ist der Zutritt erst ab 20 oder 21 Jahre :D
      Ansonsten keine Frage, mit 19 nach einer erfolgreichen Saison darf er mal etwas für sich gönnen.

Hühnerhaut garantiert: Hoarau verabschiedet sich mit Büne-Huber-Duett von den YB-Fans

Nach sechs Jahren in gelb und schwarz ist die Zeit des Abschieds gekommen. Guillaume Hoarau hat die Berner Young Boys nach drei Meistertiteln in Folge verlassen. Just an dem Tag, an dem seine Unterschrift beim FC Sion bekannt wird, verabschiedet er sich in den sozialen Medien von den YB-Fans.

Mit Patent-Ochsner-Frontmann Büne Huber hat der Stürmer ein Duett aufgenommen. «Gäub und Schwarz» heisst die angepasste Version von «Scharlachrot» und richtet sich direkt an die Fans des Schweizer …

Artikel lesen
Link zum Artikel