DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

epa08894026 Moenchengladbach's Marcus Thuram (L) gets a red card during the German Bundesliga soccer match between Borussia Moenchengladbach and TSG 1899 Hoffenheim at Borussia-Park in Moenchengladbach, Germany, 19 December 2020.  EPA/SASCHA STEINBACH / POOL CONDITIONS - ATTENTION:  The DFL regulations prohibit any use of photographs as image sequences and/or quasi-video.

Marcus Thuram fliegt gegen Hoffenheim vom Platz. Bild: keystone

Bayern mit Last-Minute-Sieg in Leverkusen – Spuck-Attacke von Thuram! Gladbach verliert



Leverkusen – Bayern 1:2

Bayern München entriss im Spitzenspiel der 13. Runde der Bundesliga Bayer Leverkusen in extremis die Tabellenführung. Weltfussballer Robert Lewandowski erzielte den 2:1-Siegtreffer der Bayern in Leverkusen in der 93. Minute.

abspielen

Traumtor! Schick bringt Leverkusen per Volley in Führung. Video: streamable

Bayer Leverkusen wollte seinen Fans das Ende eines schwierigen Jahres 2020 versüssen, mit eine Sieg gegen die Übermannschaft Bayern München im besten Fall, mit der Tabellenführung über die Weihnachtszeit immerhin. Aus beidem wurde nichts, weil die Leverkusner auch im Direktduell mit den Bayern teure Geschenke verteilten. Die Mannschaft von Peter Bosz hätte nach einer guten ersten und einer kämpferischen zweiten Halbzeit einen Punkt verdient gehabt. Nur leistete sich Bayers Jonathan Tah zwei Fehler, die Bayerns Weltfussballer Robert Lewandowski (43./93.) auszunutzen wusste.

abspielen

Hradecky segelt vorbei, Lewandowski hat einfaches Spiel. Video: streamable

Leverkusen war im Duell um die «Weihnachts-Meisterschaft» der bessere Start geglückt. Eine von Patrick Schick sehenswert abgeschlossene Corner-Variante nach 14 Minuten bedeutete die verdiente 1:0-Führung für das Team von Peter Bosz. Leverkusen wirkte im Spiel griffiger und aggressiver, leistete sich aber zwei Minuten vor der Pause einen ersten folgenschweren Aussetzer. Bayers Goalie Lukas Hradecky und Verteidiger Jonathan Tah stürzten sich zeitgleich auf eine Flanke von Thomas Müller, behinderten sich gegenseitig und ermöglichten Lewandowski damit im 12. Einsatz in der Meisterschaft den 16. Treffer.

abspielen

In der Nachspielzeit schiesst Weltfussballer Lewandowski die Bayern zum Sieg. Video: streamable

Bayer Leverkusen - Bayern München 1:2 (1:1)
Tore:
14. Schick 1:0. 43. Lewandowski 1:1. 93. Lewandowski 1:2.
Bemerkungen: 79. Pfostenschuss Musiala (Bayern München).

Gladbach – Hoffenheim 1:2

Während Borussia Mönchengladbach in der Champions League wunderbar läuft, ist in der heimischen Liga mehr der Wurm drin. Yann Sommer und Co. verloren bei Hoffenheim mit 1:2 und sind nur auf Rang 8 zu finden.

Dabei hatte die Partie für Gladbach gut angefangen. Lars Stindl brachte die «Fohlen» per Foulpenalty in Führung.

abspielen

Stindl bringt Gladbach vom Elfmeterpunkt in Führung. Video: streamable

abspielen

Kramaric gleicht für Hoffenheim aus. Video: streamable

In der zweiten Halbzeit drückte Hoffenheim aber auf den Ausgleich und wurde dafür belohnt. Andrej Kramaric traf zum 1:1. Und dann kam der Aussetzer von Marcus Thuram: Der französische Stürmer spuckte Gegner Stefan Posch ins Gesicht und wurde dafür des Feldes verwiesen. Die Überzahl nutzte Hoffenheim zu seinem Gunsten. Ryan Sessegnon schoss sein Team in der 86. Minute zum Sieg.

abspielen

Thuram spuckt Posch ins Gesicht und fliegt vom Platz. Video: streamable

abspielen

Sessegnon schiesst Hoffenheim in Überzahl zum Sieg. Video: streamable

Borussia Mönchengladbach - Hoffenheim 1:2 (1:0)
Tore:
33. Stindl (Foulpenalty) 1:0. 75. Kramaric 1:1. 86. Sessegnon 1:2.
Bemerkungen: Borussia Mönchengladbach mit Sommer, Elvedi, Embolo und Zakaria (ab 83.), ohne Lang (Ersatz). 43. Pfostenschuss Kramaric (Hoffenheim). 79. Rote Karte gegen Thuram (Borussia Mönchengladbach/Unsportlichkeit).

Leipzig – Köln 0:0

Etwas überraschend gab Leipzig erstmals in dieser Saison im eigenen Stadion Punkte ab. Gegen einen defensiv eingestellten 1. FC Köln biss sich das Team von Julian Nagelsmann beim 0:0 über 90 Minuten die Zähne aus und verpasste zumindest zwischenzeitlich den Sprung an die Tabellenspitze.

epa08893910 Ellyes Skhiri of 1.FC Koeln  is put under pressure by Marcel Sabitzer of RB Leipzig (R) during the Bundesliga match between RB Leipzig and 1. FC Cologne at Red Bull Arena in Leipzig, Germany, 19 December 2020.  EPA/Oliver Hardt / POOL DFL regulations prohibit any use of photographs as image sequences and/or quasi-video.

Bild: keystone

Leipzig - Köln 0:0

Schalke – Bielefeld 0:1

Die Freude am Fussball kehrte auf Schalke auch im ersten Spiel unter Trainer-Rückkehrer Huub Stevens nicht zurück. Das Duell mit dem ebenfalls abstiegsgefährdeten Aufsteiger Arminia Bielefeld ging mit 0:1 verloren.

Huub Stevens, der Panikknopf in Schalker Krisenzeiten, funktionierte (noch) nicht. Selbst der 67-jährige Niederländer, in Gelsenkirchen als Jahrhunderttrainer verehrt, vermochte den sportlich und finanziell maroden Klub innerhalb von 24 Stunden nicht aufzurichten. Statt dem erhofften Befreiungsschlag unter dem interimistisch bis zum Jahresende tätigen Stevens, rutscht Schalke nach der Niederlage gegen Aufsteiger Arminia Bielefeld tiefer in die Krise. Der Rückstand des Tabellenletzten der Bundesliga auf die auf dem Barrage-Platz klassierten Bielefelder beträgt bereits sechs Punkte.

Bielefeld's goal scorer Fabian Klos, Bielefeld's Marcel Hartel, Bielefeld's Amos Pieper and Bielefeld's Ritsu Doan, from left, celebrate the opening goal during the Bundesliga soccer match between FC Schalke 04 and Arminia Bielefeld in Gelsenkirchen, Germany, Saturday, Dec. 19, 2020. (Guido Kirchner/dpa via AP)

Bielefeld freut sich über den Siegtreffer gegen Schalke. Bild: keystone

Den Unterschied im Duell der beiden abstiegsgefährdeten und offensiv unproduktivsten Teams der Liga machte das erst zweite Saisontor von Fabian Klos. Der 33-jährige Angreifer der Arminia, in der Vorsaison in der 2. Bundesliga in 33 Spielen 21 Mal erfolgreich, profitierte in der 53. Minute von einem Missverständnis in der Schalker Verteidigung. Auf einen Flankenball Nathan de Medinas reagierte bei Schalke weder Salif Sané noch Bastian Oczipka, wodurch Klos seinen Kopfball unhaltbar platzieren konnte. Schalke wartet auch nach 29 Spielen in der Bundesliga weiter auf einen Sieg.

Schalke 04 - Arminia Bielefeld 0:1 (0:0)
Tor:
53. Klos 0:1.
Bemerkungen: Arminia Bielefeld mit Brunner (bis 81.). 45. Lattenschuss Cordova (Arminia Bielefeld).

Augsburg – Frankfurt 0:2

Der ehemalige YB-Coach Adi Hütter kam mit Eintracht Frankfurt derweil zum ersten Sieg seit Oktober. In Augsburg siegten die Frankfurter nach torloser erster Halbzeit 2:0. Ein Eigentor von Raphael Framberger in nach 53 Minuten ebnete der Eintracht den Weg zum Sieg. Die Entscheidung für den Gast aus Frankfurt durch Stefan Ilsanker leitete der zehn Minuten zuvor eingewechselte Schweizer Internationale Steven Zuber in der 77. Minute mit einem guten Pass ein.

Augsburg's Alfred Finnbogason, left, and Frankfurt's Makoto Hasebe challenge for the ball during the Bundesliga soccer match between FC Augsburg and Eintracht Frankfurt in Augsburg, Germany, Saturday, Dec. 19, 2020. (Stefan Puchner/dpa via AP)

Bild: keystone

Augsburg - Eintracht Frankfurt 0:2 (0:0)
Tore:
53. Framberger (Eigentor) 0:1. 87. Ilsanker 0:2.
Bemerkungen: Augsburg mit Vargas (ab 66.). Eintracht Frankfurt mit Sow und Zuber (ab 77.).

Mainz – Bremen 0:1

Mainz's Jean-Paul Boetius, right, and Bremen's Yuya Osakoch allenge for the ball during the Bundesliga soccer match between 1FSV Mainz 05 and Werder Bremen in Mainz, Germany, Saturday, Dec. 19, 2020. (Torsten Silz/dpa via AP)

Bild: keystone

Mainz - Werder Bremen 0:1 (0:0)
Tor:
90. Dinkci 0:1.
Bemerkungen: Mainz mit Edimilson Fernandes (bis 85.). (abu/sda)

Die Tabelle:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Bayern und? Diese Klubs wurden schon deutscher Meister

Betrinken und Beklagen mit Quentin

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Hoeness platzt der Kragen: «Eure Scheiss-Stimmung, dafür seid ihr verantwortlich!»

12. November 2007: Die Bayern führen unter Ottmar Hitzfeld zwar die Tabelle an, aber an der Jahreshauptversammlung kommt es zum grossen Eklat. Manager Uli Hoeness beschimpft die Fans aufs Übelste.

Bei Bayern München herrscht nie Ruhe, nicht umsonst wird der deutsche Rekordmeister auch «FC Hollywood» genannt. Denn Emotionen sind da immer drin. So auch im November 2007. Die Bayern führen die Bundesliga zwar an, aber ein 0:0 gegen Frankfurt und ein 2:2 gegen Bolton im Europacup lassen die Stimmung auf einen Tiefpunkt sinken.

Das bekommt die Vereinsführung auch an der Jahreshauptversammlung im grossen Festsaal der Paulaner-Brauerei am Münchner Nockherberg zu spüren. Lange bleibt es zwar …

Artikel lesen
Link zum Artikel