DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Klub-WM, Halbfinal

Barcelona – Guangzhou 3:0 (1:0)

epa05072489 FC Barcelona's forward Luis Suarez celebrates after scoring his third goal against Guangzhou Evergrande FC during the semi final match of the FIFA Club World Cup 2015 in Yokohama, south of Tokyo, Japan, 17 December 2015.  EPA/FRANCK ROBICHON

Luis Suarez kegelt Guangzhou Evergrande mit drei Toren aus der Klub-WM.
Bild: FRANCK ROBICHON/EPA/KEYSTONE

Dank dreifachem Suarez: Barça watscht Chinesen ab und steht im Final der Klub-WM

Die Klub-WM in Japan hat ihren «Traumfinal». Nach River Plate zieht der FC Barcelona mit einem 3:0-Sieg gegen Guangzhou Evergrande ins Endspiel vom Sonntag ein.



Mann des Spiels zwischen dem Sieger der europäischen und der asiatischen Champions League war Luis Suarez. Der Uruguayer erzielte in Abwesenheit des kurzfristig ausgefallenen Lionel Messi (Nierenkolik) innert 28 Minuten alle drei Treffer für Barcelona. Zweimal traf der formstarke Südamerikaner aus dem Spiel heraus, einmal nach einem fragwürdigen Foulpenalty.

abspielen

Erster Streich: Luis Suarez knackt den Riegel der Chinesen in der 39. Minute durch ein Abstauber-Tor. 
streamable

abspielen

Zweiter Streich: Herrlich angenommen, eiskalt verwandelt. In der 50. Minute erhöht der Uru auf 2:0.
streamable

abspielen

Dritter Streich: Schiedsrichter Joel Aguilar erfindet einen Penalty und Suarez macht den Dreierpack perfekt.
streamable

Der Final zwischen Barcelona und dem argentinischen Klub River Plate findet am Sonntag um 11.30 Uhr Schweizer Zeit in Yokohama statt. Barcelona ist gegen Südamerikas Champions-League-Gewinner klar zu favorisieren. (dux/si)

Die 16 Achtelfinalisten der Champions League

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Wolfsburgs Grafite demütigt die stolzen Bayern lässig mit der Hacke

4. April 2009: Auf dem Weg zum überraschenden Meistertitel zerlegt der VfL Wolfsburg den FC Bayern München in dessen Einzelteile. Vom rauschenden 5:1-Sieg bleibt der geniale Treffer des Brasilianers Grafite für immer im Gedächtnis.

Zwei bis drei Tore fallen auf höchster Ebene in einem durchschnittlichen Fussballspiel. Viele Treffer sind Dutzendware: Da ein Abstauber, hier ein Penalty, dort ein Kopfball nach einem Corner. Rasch wieder vergessen.

Aber dann und wann fallen sie: Die Tore, die keiner vergisst. Wie das Irrsinns-Solo von Jay-Jay Okocha. Oder Roberto Carlos Jahrhundert-Freistoss. Oder wie das Tor des Jahres 2009 in Deutschland, erzielt vom Wolfsburger Stürmer Grafite gegen Bayern München.

Es ist nicht nur die Art …

Artikel lesen
Link zum Artikel