Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Grasshopper Nassim Ben Khalifa, links, spielt um den Ball mit Aarauer Nicholas Ammeter, rechts, im Fussball Meisterschaftsspiel der Challenge League zwischen dem FC Aarau und dem Grasshopper Club Zuerich im Stadion Bruegglifeld, am Freitag, 2. August 2019 in Aarau. (KEYSTONE/Ennio Leanza)

Sie könnten davon profitieren: Aarau und GC, die heute nur zweitklassig sind. Bild: KEYSTONE

Kommt die 12er-Liga zurück? Klubs stimmen im November darüber ab



Seit 2003 spielen zehn Teams in der höchsten Schweizer Fussball-Liga. Davor waren es ein Dutzend – und vielleicht sind es bald wieder zwölf. Die Super League schlägt den Klubs vor, den Modus zu ändern. Abgestimmt wird am 22. November an der Generalversammlung der Swiss Football League.

Der Vorschlag:

Was hältst du von diesem Vorschlag?

Wird dieser neue Modus – in Österreich seit 2018/19 in Kraft – abgesegnet, soll frühestens in zwei Jahren, ab der Saison 2021/22, mit ihm gespielt werden. In der Übergangssaison 2020/21 würden zwei Klubs aus der Challenge League direkt aufsteigen, der zwölfte und letzte Platz in der «neuen» Super League würde in einer Barrage zwischen dem Letzten und dem Dritten der Challenge League ermittelt.

Seit Jahren wird über einen neuen Modus diskutiert. Vor zwei Jahren wurde bereits über eine Änderung abgestimmt, damals wurde die Zehnerliga bestätigt. Wieder eingeführt wurde damals lediglich die Barrage zwischen Super und Challenge League. Doch bereits in diesem Frühling habe eine Mehrheit der Klubs die SFL aufgefordert, sich noch einmal mit einer Aufstockung zu befassen, so die Liga. Das Datum 2021/22 wäre insofern günstig, als dann auch ein neuer TV-Vertrag in Kraft tritt. (ram)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die Super League im Zeitraffer – wie sich die Liga seit 1980 verändert hat

Schnarchen ist heilbar

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Interview

Dzemaili ist wieder zu Hause: «Mein 10. Titel mit dem FCZ wäre ein schöner Abschluss»

Nach 13,5 Jahren ist Blerim Dzemaili zurück beim FC Zürich. Seine Träume mit dem Stadtklub sind gross.

Auf einer alten Autogrammkiste im FCZ-Fanshop prangt ein Bild von Blerim Dzemaili. So wie er damals ausgesehen hat 2007, als er den FC Zürich in Richtung England verliess. Ein Jugendliches Lausbubengesicht mit Grübchen am Kinn.

Inzwischen trägt Dzemaili Bart und einzelne graue Haare. Schon 34 ist er – und ist zurück beim FCZ. Nach neun Stationen im Ausland möchte Blerim Dzemaili mit dem FC Zürich wieder an jenen Erfolgen anschliessen, die er vor seinem Abgang feierte. Dzemaili erinnert …

Artikel lesen
Link zum Artikel