DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bundesliga, 14. Runde

Borussia Dortmund – VfB Stuttgart 4:1

Bayer Leverkusen – Schalke 04 1:1

FC Augsburg – VfL Wolfsburg 0:0

epa05047288 Dortmund's Pierre-Emerick Aubameyang celebrates his 2-0 goal during the German Bundesliga soccer match between Borussia Dortmund and VfB Stuttgart at Signal Iduna Park in Dortmund, Germany, 29 November 2015. 

(EMBARGO CONDITIONS - ATTENTION: Due to the accreditation guidelines, the DFL only permits the publication and utilisation of up to 15 pictures per match on the internet and in online media during the match.)  EPA/Bernd Thissen

Sinnbildlich: Dortmund jubelt nach Aubameyangs Tor zum 2:0, Stuttgart ist wieder einmal bedient.
Bild: EPA/dpa

Zorniger-Rauswurf noch ohne Erfolg: Stuttgart verliert in Dortmund 1:4

Borussia Dortmund verkürzt den Abstand zu Leader Bayern München wieder auf acht Punkte. Der Tabellenzweite schlägt Kellerkind VfB Stuttgart deutlich. Grosse Figur des Spiels war Doppeltorschütze Pierre-Emerick Aubameyang.



Das musst du gesehen haben

Wunderbar, wie Pierre-Emerick Aubameyang den Ball über Stuttgarts Goalie Tyton lupft. Es ist das 2:0 und schon nach knapp 20 Minuten eine Vorentscheidung.

video: streamable

Aubameyang hat einen Wahnsinns-Lauf. Der Gabuner hat nun 24 Tore in 23 Saisonspielen erzielt, 17 davon schoss er in der Bundesliga. Aubameyang führt in der Torschützenliste vor den Bayern Robert Lewandowski (14) und Thomas Müller (13).

Schalke führt in Leverkusen bis kurz vor Schluss. Dann erzielt Sascha Riether (85.) ein Eigentor, das Bayer 04 einen glücklichen Punkt beschert.

video: streamable

(ram)

Die Telegramme

Borussia Dortmund – VfB Stuttgart 4:1 (2:1).
81'359 Zuschauer. - Tore: 3. Castro 1:0. 19. Aubameyang 2:0. 40. Didavi 2:1. 65. Niedermeier (Eigentor) 3:1. 91. Aubameyang 4:1. – Bemerkung: Dortmund mit Bürki.

Bayer Leverkusen - Schalke 1:1 (0:0).
30'210 Zuschauer. - Tore: 50. Choupo-Moting 0:1. 85. Riether (Eigentor) 1:1. - Bemerkung: Bayer Leverkusen mit Mehmedi (bis 57.).

Augsburg - Wolfsburg 0:0.
27'081 Zuschauer. - Bemerkungen: Augsburg mit Hitz, Wolfsburg mit Benaglio und Klose (ab 87.), ohne Rodriguez (Ersatz). 85. Gelb-Rote Karte gegen Dante (Wolfsburg).

Die Tabelle

Das sind die 22 Schweizer Bundesliga-Söldner 2015/16

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Arsenals «Invincibles» starten eine Serie von 49 Spielen ohne Pleite

7. Mai 2003: Niemand ahnt, welche Serie mit dem 6:1-Sieg von Arsenal über Southampton gestartet wurde. Die «Gunners» bleiben in 48 weiteren Premier-League-Spielen ungeschlagen und holen 2004 als «The Invincibles» ihren bislang letzten Meistertitel.

Die Arsenal-Fans verlassen das Highbury gut gelaunt. Robert Pires und Jermaine Pennant ist gegen Southampton jeweils ein Hattrick gelungen, das Heimteam feiert einen 6:1-Sieg. Doch niemand weiss, dass dieser Erfolg am Ursprung einer legendären Serie steht. 49 Meisterschaftsspiele in Folge wird Arsenal ungeschlagen überstehen und 2004 als ungeschlagenes Team Meister werden. Etwas, das zuvor nur Preston North End gelungen ist: als der Fussball laufen lernte, 1888/89.

Arsenals Serie beginnt in der …

Artikel lesen
Link zum Artikel