DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Liverpool's Mohamed Salah, center celebrates with teammates Liverpool's Roberto Firmino, left and Liverpool's Curtis Jones after scoring the opening goal of the game during their English Premier League soccer match between Liverpool and Tottenham Hotspur at Anfield in Liverpool, England, Wednesday, Dec., 16, 2020. (Peter Powell/ Pool via AP)

Firmino, Salah und Curtis Jones freuen sich über den Sieg gegen Tottenham. Bild: keystone

Firmino schiesst Liverpool zum Sieg gegen Tottenham – Arsenal gewinnt wieder nicht



Liverpool – Tottenham 2:1

Der FC Liverpool hat durch einen Last-Minute-Erfolg im Spitzenspiel gegen Tottenham Hotspur wieder die Tabellenführung übernommen. Roberto Firmino sorgte in der 90. Minute für den 2:1-Sieg für den Titelverteidiger. Tottenham war zuvor elf Liga-Partien ohne Niederlage geblieben.

Liverpool war zunächst druckvoller und ging durch Starstürmer Mohamed Salah und etwas Glück in Führung: Ein Schuss des Ägypters wurde abgefälscht und landete in der 26. Minute im «Spurs»-Tor. Sieben Minuten später glich Heung-Min Son mit der ersten Chance für die Gäste aus. Nach der Pause trafen Tottenhams Steven Bergwijn (Pfosten) und Liverpools Sadio Mané (Latte) nur Aluminium, in der 90. Minuten schoss Firmino nach einem Eckball Liverpool mit dem 2:1 doch noch zum Sieg.

In den letzten sechs Runden hat Liverpool immer abgewechselt: Auf drei Remis liessen sie jeweils einen Sieg folgen. Also ist im nächsten Spiel wohl wieder ein Unentschieden dran ...

Liverpool - Tottenham Hotspur 2:1 (1:1)
Tore: 26. Salah 1:0. 33. Son 1:1. 90. Firmino 2:1.
Bemerkungen: Liverpool ohne Shaqiri (verletzt).

abspielen

Salah bringt Liverpool mit 1:0 in Führung. Video: streamable

abspielen

Der 1:1-Ausgleich für Tottenham durch Son. Video: streamable

abspielen

Der VAR klärt auf: Son stand haarscharf nicht im Abseits. Video: streamable

abspielen

Firmino schiesst Liverpool kurz vor Schluss zum Sieg. Video: streamable

Arsenal – Southampton 1:1

Arsenal, das ohne den gesperrten Granit Xhaka antreten musste, bleibt mit einer deutlich negativen Bilanz im hinteren Teil der Premier League. Die «Gunners» spielten daheim gegen Southampton aus der Spitzengruppe nur 1:1.

Kurz nach der Pause glich Goalgetter Pierre-Emerick Aubameyang für Arsenal aus, aber nur wenig später wurde Arsenals brasilianischer Verteidiger Gabriel mit der Gelb-roten Karte vom Platz geschickt. Die letzte halbe Stunde mussten die Londoner demnach in Unterzahl spielen.

Arsenal - Southampton 1:1 (0:1)
Tore: 18. Walcott 0:1. 52. Aubameyang 1:1.
Bemerkungen: Arsenal ohne Xhaka (gesperrt). 62. Gelb-rote Karte gegen Gabriel (Arsenal).

abspielen

Walcott bringt Southampton mit 1:0 in Führung. Video: streamable

abspielen

Der 1:1-Ausgleich für Arsenal durch Aubameyang. Video: streamable

Weiteres Telegramm:

Leeds United - Newcastle United 5:2 (1:1)
Tore: 26. Hendrick 0:1. 35. Bamford 1:1. 61. Rodrigo 2:1. 65. Clark 2:2. 77. Dallas 3:2. 85. Alioski 4:2. 88. Harrison 5:2.
Bemerkungen: Leeds United ohne Berardi (verletzt). Newcastle United ohne Schär (krank). (pre/sda)

Die Tabelle:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

ManUnited, Liverpool und? Diese Klubs wurden in England schon Meister

Sie imitieren die grossen Stars – diese Tiere haben zu oft Fussball geschaut

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Vom 2:5 zum 6:5 – GC holt sich im Cup-Halbfinal den wohl dramatischsten Derbysieg

3. März 2004: Bei GC macht sich im Derby nach gut 60 Minuten die Angst vor einer Kanterniederlage breit. Doch die Hoppers kommen zurück – und sorgen für eines der denkwürdigsten Cup-Spiele der Schweizer Fussballgeschichte.

63 Minuten sind im altehrwürdigen Hardtum gespielt, als sich für die heimischen Grasshoppers eine kolossale Blamage anzubahnen scheint. 2:5 liegen die Hoppers im Cup-Halbfinal zurück, ausgerechnet gegen den Stadtrivalen FC Zürich. Der FCZ, trainiert vom jungen Lucien Favre, hat von erstaunlichen Schwächen in der Hoppers-Abwehr profitieren können.

Schon früh liegt GC mit 0:2 zurück. Daniel Gygax trifft nach sechs Minuten zur Führung, der zweite Treffer ist ein Slapstick-Eigentor, verursacht …

Artikel lesen
Link zum Artikel