Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
A TV camera operator works prior to the Bundesliga soccer match between Duesseldorf and  Paderborn in the Merkur Spiel-Arena, Duesseldorf, Germany, Saturday, May 16, 2020. The German Bundesliga becomes the world's first major soccer league to resume after a two-month suspension because of the coronavirus pandemic. (Sascha Schuermann/AFP pool via AP)

Die TV-Rechte der Bundesliga bleiben ziemlich verstückelt. Bild: AP

Sat.1 kauft Live-Rechte für Bundesliga – Grossteil der Spiele weiter bei Sky und DAZN



Am Wochenende wurden die TV-Rechte für die deutsche Fussball-Bundesliga neu vergeben. Die Ergebnisse der Auktion für vier Spielzeiten ab der Saison 2021/2022 werden zwar erst heute Nachmittag auf der DFL-Mitgliederversammlung offiziell präsentiert. Dennoch ist vieles bereits an die Öffentlichkeit durchgesickert.

Wie die Deutsche Presse-Agentur dpa berichtet, bleibt vieles beim Alten. Die Samstagsspiele sowie die Konferenz sichert sich erneut Bezahlsender Sky, die Partien von Freitag und Sonntag gehen an den Streamingdienst DAZN. Die neun Live-Spiele, die im Free-TV ausgestrahlt werden dürfen, hat Sat.1 allerdings dem ZDF weggeschnappt. Die ARD und das ZDF sind weiterhin mit der «Sportschau» und dem «Aktuellen Sportstudio» am Start.

 Geisterspiele wegen Coronavirus Sky zeigt Bundesliga-Spiele im Free-TV. Themenbild, Archivfoto: Symbolfoto,Feature,Randmotiv-,Bezahlfernsehen,Pay TV,Fernsehrechte,Fussballuebertragung,Fernsehsender,SKY,Kamera,Fernsehkamera.SportCast Cast.Kameramann Fussball 1. Bundesliga, 31. Spieltag, VFB Stuttgart-Borussia Dortmund 0-3. am 23.04.2016 in Stuttgart Deutschland. MERCEDES BENZ ARENA. *** Ghost games because of Coronavirus Sky shows Bundesliga games in Free TV Theme picture, archive photo Symbol photo,Feature,Edge motif ,Pay TV,Pay TV,Pay TV,TV rights,Football transmission,TV stations,SKY,Camera,TV camera SportCast,Sport Cast Cameraman Football 1 Bundesliga, 31 matchday, VFB Stuttgart Borussia Dortmund 0 3 on 23 04 2016 in Stuttgart Germany MERCEDES BENZ ARENA

Das wichtigste Bundesliga-Paket bleibt bei Sky. Bild: www.imago-images.de

Der im Vorfeld als aussichtsreicher Kandidat gehandelte Onlinehändler Amazon hat sich wie die Telekom zurückgehalten und keines der insgesamt sieben audiovisuellen Live-Rechtepakete gekauft.

Beim Geld muss die Bundesliga aber abstriche machen. Die Ausschreibung für die vier Saisons von 2021 bis 2025 ergab nach Angaben der Deutschen Fussball Liga (DFL) eine Gesamtsumme von 4,4 Milliarden Euro. Bei dem noch bis Ende der kommenden Spielzeit laufenden Vertrag waren für vier Saisons 4,64 Milliarden Euro erzielt worden. Der Einnahme-Einbruch für die 36 Klubs der 1. und 2. Bundesliga kommt angesichts der Corona-Krise nicht überraschend.

DFL-Geschäftsführer Christian Seifert zeigte sich trotzdem zufrieden mit der Ausgang der Auktion: «Das Ergebnis ist ein sehr gutes und gibt der Liga Planungssicherheit. Das wird sich auch im Vergleich der anderen Topligen mehr als sehen lassen können.»

Bundesliga live

Pay-TV

Free-TV:

Bundesliga zeitversetzt

Die Traditionssendungen «Sportschau» und «Das aktuelle Sportstudio» zeigen bis 2025 Zusammenfassungen. ARD und ZDF haben sich entsprechende Rechtepakete gesichert. (pre)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Bayern und? Diese Klubs wurden schon deutscher Meister

Keine Fussball-Fans im Büro, bitte!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Zum Tod von Diego Maradona: Wie die «Hand Gottes» zur Legende wurde

Diego Armando Maradona stirbt im Alter von 60 Jahren. Kein anderer Spieler hat je eine WM so dominiert wie Diego Maradona 1986. Die beiden Treffer gegen England haben ihn nicht nur in Argentinien zum Fussballgott gemacht.

Diego Maradonas Augen waren noch glasig, sagen diejenigen, die ihn an diesem 22. Juni 1986 in der Kabine haben sitzen sehen. Sein Lächeln sei steinern gewesen. Er war sich bewusst, dass er mit seinem Tor zum 2:0 gegen England einen Akt sublimer Kunst vollbracht hatte. Sublime Kunst bedeutet, etwas Grosses, Überwältigendes, das nur mit dem Gespür für das Aussergewöhnliche überhaupt verstanden und nicht wiederholt werden kann.

Das war sein sublimes Kunststück: Er startete in der eigenen …

Artikel lesen
Link zum Artikel