DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Primera Division, 7. Runde

FC Sevilla - Deportivo La Coruña 4:1
Celta Vigo – Villareal 1:3 
Espanyol – San Sebastian 2:0
Real Madrid – Athletic Bilbao 5:0

Real's Cristiano Ronaldo, right,  controls away from Athletic's players during a Spanish La Liga soccer match between Real Madrid and Athletic Bilbao at the Santiago Bernabeu stadium in Madrid, Spain, Sunday, Oct. 5, 2014. (AP Photo/Andres Kudacki)

Er fliegt momentan über die Fussballplätze: Cristiano Ronaldo trifft auch gegen Bilbao dreifach. Bild: Andres Kudacki/AP/KEYSTONE

Primera Division, 7. Runde 

Er ist nicht aufzuhalten – Ronaldo erneut mit einem Hattrick

Real Madrid lässt Athletic Bilbao nicht den Hauch einer Chance. Mann des Spiels ist wieder einmal Cristiano Ronaldo, welcher einen Hattrick erzielt. Freuen darf sich auch Karim Benzema, der einen Doppelpack schnürt.



Real Madrid – Athletic Bilbao: Wieder eine CR7-Show

Real Madrid setzt seine Aufholjagd fort und befindet sich neu auf dem vierten Rang der Primera Division. Cristiano Ronaldo befindet sich in absoluter Topform und erzielt auch heute wieder drei Treffer. Karim Benzema, der in letzter Zeit etwas kritisiert wurde, trifft gegen die Basken doppelt. 

Der Portugiese hat in den letzten sechs Liga-Spielen 13 Treffer erzielt. Das entspricht einem Wert von über zwei Treffern pro Spiel. Hier gibt's die drei Treffer im Gif:

Animiertes GIF GIF abspielen

Ronaldos Treffer in der zweiten Minute. giF:dailymotion.com

Animiertes GIF GIF abspielen

Der zweite Streich in der 55. Minute: Bale leistet die Vorarbeit. gif:dailymotion.com

Animiertes GIF GIF abspielen

Und der dritte Treffer von CR7 kurz vor Schluss. Pepe schiesst den Goalgetter an, welcher eigentlich gar nichts mehr macht, die Kugel aber entscheidend ablenkt. Wenn's läuft, dann läuft's. gif: dailymotion.com

Sevilla hat keine Mühe mit La Coruña

Der FC Sevilla kehrt zum Siegen zurück und schlägt Deportivo La Coruña zuhause mit 4:1. Den Führungstreffer von Mbia konnte Medunjanin zwar ausgleichen, doch noch vor dem Pausenpfiff brachte Bacca das Heimteam wieder in Führung. 

In der zweiten Halbzeit sorgten erneut Mbia und nur sechs Minuten später Vitolo für die Entscheidung. (zap/cma)

epa04432917 Sevilla's Cameroonian midfielder Stephane Mbia (R) celebrates after scoring the 3-1 lead during the Spanish Primera Division soccer match between Sevilla FC and Deportivo La Coruna at the Sanchez Pizjuan stadium in Seville, southerm Spain, 05 October 2014.  EPA/JOSE MANUEL VIDAL

Mbia freut sich über sein Tor zum 3:1. Bild: EPA/EFE

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

England sucht den schnellsten Fussballer – und einer mit Hangover gewinnt

12. April 1992: Wer ist der schnellste Fussballer im Land? Heute schaut man wohl einfach im FIFA-Game nach dem «Speed»-Wert. Aber 1992 ist das noch anders: Da lässt man einen Spieler von jedem englischen Profiklub um 10'000 Pfund sprinten.

1992 ist ein bedeutsames Jahr in Englands Fussball. Nein, nicht weil im Sommer die Premier League ihren Betrieb aufnimmt. Sondern weil ein paar Monate vorher in einem offiziellen Wettkampf über mehrere Runden ermittelt wird, wer der schnellste Fussballer im ganzen Land ist.

10'000 Pfund beträgt die Siegerprämie, welcher der Sponsor des Liga-Cups ausgelobt hat, das entspricht damals rund 25'000 Franken. Viel Geld selbst für Erstliga-Profis und erst recht für einen Akteur aus den drei unteren …

Artikel lesen
Link zum Artikel