DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Brazil's forward Neymar (front) celebrates his first goal with team mates in a friendly football match against Japan team at the National stadium in Singapore on October 14, 2014. AFP PHOTO/ ROSLAN RAHMAN

Seine Teamkollegen wissen, wer den Sieg eingefahren hat.  Bild: AFP

Al Bundy's Rekord egalisiert

Neymar trifft gegen Japan viermal

Brasilien erteilt Japan im Testspiel in Singapur eine Lektion. Der Rekord-Weltmeister setzt sich 4:0 durch, alle vier Treffer gehen auf das Konto von Neymar.



Seit der letztlich misslungenen Heim-WM und mit neuem Trainer läuft es Brasilien wie geschmiert. Die «Seleção» blieb auch im vierten Spiel unter Coach Dunga siegreich und ohne Gegentreffer (8:0 Tore).

Beim Kantersieg gegen Japan, das den Basler Yoichiro Kakitani nicht einsetzte, stach mit Neymar ein Spieler eindeutig heraus. Der Barcelona-Stürmer erzielte alle vier Treffer höchstpersönlich. (syl/si)

Die Tore-Gala von Neymar Jr.

Animiertes GIF GIF abspielen

18': Nach einem Steilpass umkurvt Neymar den japanischen Goalie und schiebt kaltblütig zur Führung ein. Gif: youTube/best of football

Animiertes GIF GIF abspielen

48': Coutinho lanciert mit einem perfekten Steilpass Neymar, der zum 2:0 einschiebt. Giy: YouTube/best of football

Animiertes GIF GIF abspielen

77': Nach einem Abpraller steht Neymar am richtigen Ort und hat keine Mühe das 3:0 erzielen. Gif: youTube/Footy-Goals.com

Animiertes GIF GIF abspielen

81': Den Schlusspunkt setzt Neymar mit einem Kopfball zum 4:0-Endstand. Gif: YouTube/footygoals.com

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

YB-Fans zünden Feuerwerk in Bern – so schön (und coronakonform) kann Meisterfeier sein

Mit einem 3:0-Heimsieg gegen Lugano war offiziell, was längst nur noch Formsache war: Die Young Boys gewinnen zum 15. Mal den Schweizer Meistertitel – zum vierten Mal in Serie. Da coronabedingt keine grosse Feier möglich ist, haben sich die YB-Fans etwas Spezielles einfallen lassen.

Pünktlich um 22 Uhr wurde in der ganzen Stadt Bern Feuerwerk gezündet. Die koordinierte Aktion wurde von der Fangruppierung «Ostkurve Bern» in einem eindrücklichen Video festgehalten.

(zap)

Artikel lesen
Link zum Artikel