DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Liverpool's Xherdan Shaqiri celebrates his goal against Everton during the English Premier League soccer match between Liverpool and Everton at Anfield Stadium, Liverpool, England, Wednesday, Dec. 4, 2019. (AP Photo/Jon Super)

Xherdan Shaqiri freut sich bei seinem Comeback über seinen Treffer zum 2:0. Bild: AP

Was für ein Comeback! Xherdan Shaqiri trifft bei Liverpool-Sieg



Das musst du gesehen haben

Zum ersten Mal in dieser Saison steht Xherdan Shaqiri bei Liverpool in der Startformation. Nach einer langen Verletzung gibt der Schweizer beim Leader der Premier League sein Comeback.

Und seine Vorstellung im Derby gegen Everton lässt sich sehen: In der 17. Minute stellt der Schweizer nach einem herrlichen Pass von Sadio Mané auf 2:0 für seine Farben.

abspielen

Shaqiri erzielt seinen ersten Saisontreffer. Video: streamja

Am Ende gewinnen Shaqiri und Liverpool mit 5:2. Der Schweizer spielt dabei durch und zeigt eine bärenstarke Leistung.

abspielen

Das 1:0 durch Origi in der 6. Minute. Video: streamja

abspielen

Origis zweiter Streich. Herrlich, wie er den Ball ins Tor hebt. Video: streamja

abspielen

Mané erzielt den vierten Treffer der Hausherren. Video: streamja

abspielen

Georginio Wijnaldum setzt mit dem 5:2 in der 90. Minute den Schlusspunkt. Video: streamja

José Mourinho ohne Punkte bei Rückkehr nach Manchester

José Mourinho bleibt im dritten Premier-League-Spiel als Trainer von Tottenham erstmals sieglos. Die Londoner unterliegen in der 15. Runde bei Manchester United, dem früheren Klub des Portugiesen, mit 1:2. Marcus Rashford schiesst beide Tore der unter Druck stehenden Mannschaft des norwegischen Coaches Ole Gunnar Solskjaer. Dele Alli hatte zwischenzeitlich ausgeglichen.

abspielen

Rashford erzielt in der 6. Minute seinen ersten Treffer des Abends. Video: streamja

abspielen

Allis Ausgleich. Nicht von schlechten Eltern. Video: streamja

abspielen

Rashford schnürt per Penalty den Doppelpack. Video: streamja

Ein Supertor gelingt Mason Mount, der per Volley den Sieg 2:1-Sieg von Chelsea über Aston Villa besiegelt. (cma/sda9

abspielen

Fussball in Peferfektion: Mason Mount hämmert das Leder zum 2:1 in die Maschen. Video: streamja

Die Tabelle

Die Telegramme

Southampton - Norwich 2:1 (2:0). - 27'019 Zuschauer. -
Tore: 22. Ings 1:0. 43. Bertrand 2:0. 65. Pukki 2:1. -
Bemerkungen: Norwich ohne Klose und Drmic (beide verletzt).

Wolverhampton - West Ham 2:0 (1:0). - 31'217 Zuschauer. -
Tor: 23. Dendoncker 1:0. 86. Cutrone 2:0. -
Bemerkungen: West Ham mit Ajeti (ab 80.).

Manchester United - Tottenham 2:1 (1:1). - 73'252 Zuschauer. -
Tore: 6. Rashford 1:0. 39. Alli 1:1. 49. Rashford (Foulpenalty) 2:1.

Chelsea - Aston Villa 2:1 (1:1). -
Tore: 24. Abraham 1:0. 41. Trezeguet 1:1. 48. Mount 2:1.

Liverpool - Everton 5:2 (4:2). - 53'094 Zuschauer. -
Tore: 6. Origi 1:0. 17. Shaqiri 2:0. 21. Keane 2:1. 32. Origi 3:1. 45. Mané 4:1. 45. Richarlison 4:2. 90. Wijnaldum 5:2.

(cma/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das sind die 10 meistbesuchtesten Städte weltweit

Chefsache: Keine Fussball-Fans im Büro, bitte!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

England sucht den schnellsten Fussballer – und einer mit Hangover gewinnt

12. April 1992: Wer ist der schnellste Fussballer im Land? Heute schaut man wohl einfach im FIFA-Game nach dem «Speed»-Wert. Aber 1992 ist das noch anders: Da lässt man einen Spieler von jedem englischen Profiklub um 10'000 Pfund sprinten.

1992 ist ein bedeutsames Jahr in Englands Fussball. Nein, nicht weil im Sommer die Premier League ihren Betrieb aufnimmt. Sondern weil ein paar Monate vorher in einem offiziellen Wettkampf über mehrere Runden ermittelt wird, wer der schnellste Fussballer im ganzen Land ist.

10'000 Pfund beträgt die Siegerprämie, welcher der Sponsor des Liga-Cups ausgelobt hat, das entspricht damals rund 25'000 Franken. Viel Geld selbst für Erstliga-Profis und erst recht für einen Akteur aus den drei unteren …

Artikel lesen
Link zum Artikel