DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

FA Cup, 4. Runde

ManCity – Fulham (2.) 4:0 (2:0)

Tranmere (3.) – ManUnited 0:6 (0:5)

Shrewsbury (3.) – Liverpool 2:2 (0:1)

Manchester United's Harry Maguire celebrates scoring against Tranmere Rovers during the English FA Cup fourth round soccer match at Prenton Park, Birkenhead, England, Sunday Jan. 26, 2020. (Simon Cooper/PA via AP)

Harry Maguire bringt die «Red Devils» früh auf Kurs. Bild: AP

Liverpool muss zum Wiederholungsspiel antraben – ManU schiesst sich Frust von der Seele



Shrewsbury Town – Liverpool 2:2

Der FC Liverpool trat in den Cup-Sechzehntelfinals wie in der Runde zuvor mit einem B-Team an und muss nun ins Wiederholungsspiel. Die junge Auswahl von Trainer Jürgen Klopp kam gegen den Drittligisten Shrewsbury Town trotz 2:0-Führung nur zu einem 2:2. Das Wiederholungsspiel findet in Liverpool statt. Beide Tore für den Aussenseiter erzielte Jason Cummings, der auch schon Länderspiele für Schottland absolviert hat.

Bei Liverpool begann kein einziger Spieler, der in den letzten beiden Meisterschaftsspielen gegen Manchester United und Wolverhampton Wanderers in der Startformation gestanden hatte. Erst in der Schlussphase wechselte Klopp die Stürmer Mohamed Salah und Roberto Firmino ein.

Xherdan Shaqiri fehlte wegen einer Wadenverletzung. Vor der Partie hatte Klopp nochmals klar gestellt, dass er den Schweizer Offensivspieler nicht abgeben will. Zuletzt hatte sich offenbar die AS Roma stark interessiert gezeigt. (rst/sda)

abspielen

Jones mit dem 1:0 für die Gäste. Video: streamable

abspielen

Love mit dem Eigentor – Liverpool führt 2:0. Video: streamable

abspielen

Cummings mit dem Anschlusstreffer. Video: streamable

abspielen

Tatsächlich: Cummings gelingt der Ausgleich. Video: streamable

Tranmere – ManUnited 0:6

Balsam für die geschundenen Seelen der ManUnited-Fans: Die «Red Devils» sorgen in der 4. Runde des FA Cup für ein wahres Torfestival und schiessen Drittligist Tranmere Rovers mit 6:0 aus dem eigenen Stadion.

Obwohl sich das Spielfeld des Prenton Park in einem katastrophalen Zustand zeigt, blüht die Elf von Ole Gunnar Solskjaer regelrecht auf. Am Ende sorgen sechs verschiedene Torschützen für den hochverdienten Erfolg.

abspielen

Die frühe Führung durch Maguire. Video: streamable

abspielen

Dalot erhöht wenig später auf 2:0. Video: streamable

abspielen

Das 3:0 durch Lingard. Video: streamable

abspielen

Jones erhöht auf 4:0. Video: streamable

abspielen

Martial mit dem 5:0 noch vor der Pause. Video: streamable

abspielen

Greenwood trifft per Penalty zum 6:0. Video: streamable

ManCity – Fulham 4:0

Titelverteidiger Manchester City ist souverän in den Achtelfinal des FA Cups eingezogen. Die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola gewinnt gegen den Zweitligisten FC Fulham nach langer Überzahl ungefährdet mit 4:0.

Ilkay Gündogan erzielt mit einem verwandelten Foulelfmeter bereits in der 8. Minute das 1:0. Fulhams Tim Ream hatte zuvor Gabriel Jesus im Strafraum gefoult und dafür auch noch die Rote Karte gesehen. Bernardo Silva erhöht noch vor der Pause auf 2:0, nach Wiederbeginn trifft Gabriel Jesus innert drei Minuten zweimal zum 4:0-Endstand.

abspielen

Gündogan bringt City per Elfmeter in Führung. Video: streamable

abspielen

Das 2:0 durch Bernardo Silva nach feiner Einzelleistung. Video: streamable

abspielen

Gabriel Jesus erhöht auf 3:0 für «Citizens». Video: streamable

abspielen

Jesus doppelt zum 4:0 nach. Video: streamable

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die Stadien der besten Fussball-Klubs Europas

Mario Basler verrät uns, was ihn am modernen Fussball nervt

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

England sucht den schnellsten Fussballer – und einer mit Hangover gewinnt

12. April 1992: Wer ist der schnellste Fussballer im Land? Heute schaut man wohl einfach im FIFA-Game nach dem «Speed»-Wert. Aber 1992 ist das noch anders: Da lässt man einen Spieler von jedem englischen Profiklub um 10'000 Pfund sprinten.

1992 ist ein bedeutsames Jahr in Englands Fussball. Nein, nicht weil im Sommer die Premier League ihren Betrieb aufnimmt. Sondern weil ein paar Monate vorher in einem offiziellen Wettkampf über mehrere Runden ermittelt wird, wer der schnellste Fussballer im ganzen Land ist.

10'000 Pfund beträgt die Siegerprämie, welcher der Sponsor des Liga-Cups ausgelobt hat, das entspricht damals rund 25'000 Franken. Viel Geld selbst für Erstliga-Profis und erst recht für einen Akteur aus den drei unteren …

Artikel lesen
Link zum Artikel