DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Serie A, 6. Runde

AS Roma – Carpi 5:1 (3:1)

Napoli – Juventus Turin 2:1 (1:0)

AS Roma's Kostas Manolas (R) celebrates after scoring with teammates Radja Nainggolan (L) and Lucas Digne (C) during their Italian Serie A soccer match against Carpi at the Olympic stadium in Rome, Italy, September 26, 2015. REUTERS/Alessandro Bianchi

Kostas Manolas freut sich über seinen Treffer. 
Bild: ALESSANDRO BIANCHI/REUTERS

Schützenfest in Rom: AS Roma fegt Carpi mit 5:1 vom Feld – Juventus steckt weiterhin in der Krise, der Meister verliert in Napoli

Ein lockerer Sieg gelingt heute dem AS Rom gegen Carpi. Die Römer gewinnen gegen Carpi gleich mit 5:1. Juventus dagegen muss eine weitere Niederlage einstecken. Der italienische Meister verliert in Napoli mit 2:1. 



Das musst du gesehen haben

Kein guter Abend erwischt Juventus Turin. Die Turiner, bei denen Stephan Lichtsteiner wegen Atemprobleme fehlt, geraten in Napoli nach der 26. Minute in Rückstand. Lorenzo Insigne trifft für den Gastgeber.

Animiertes GIF GIF abspielen

Das 1:0 von Insigne.
gif: reddit

Auch in der zweiten Halbzeit will den Turiner nicht viel gelingen. Gonzalo Higuain netzt in der 62. Minute zum zweiten Mal für das Heimteam ein. Zwei Minuten danach gelingt Juve durch Mario Lemina zwar der Anschlusstreffer, doch ein weiteres Tor will ihnen nicht mehr gelingen. 

Animiertes GIF GIF abspielen

Higuain trifft zum 2:0.
gifL: reddit

Nach der bitteren Pleite gegen Sampdoria Genua gewinnt AS Roma gegen Capri. Der Gastgeber gibt ab der ersten Minute den Ton an und führt bereits in der Halbzeit dank Treffern von Kostas Manolas, Miralem Pjanic und Gervinho mit 3:1.

Animiertes GIF GIF abspielen

Pjanic trifft mit diesem herrlichen Freistoss. 
gif: youtube

Sechs Minuten nach dem Wiederanpfiff trifft der ehemalige FC Basel-Spieler Mohamed Salah zum 4:1. In der 68. Minute macht der Franzose Lucas Digne mit dem 5:1 die Klatsche perfekt. Wenn man kein Glück hat, kommt oft auch noch Pech dazu: Matos verschiesst in der 77. Minute dann auch noch einen Penalty. (ndö)

Die 20 meistüberschätzten Fussballer aller Zeiten

1 / 22
Die 20 meistüberschätzten Fussballer aller Zeiten
quelle: getty images europe / clive brunskill
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Die Tabelle 

Bild

Die aktuelle Tabelle.
quelle: teletext. 

Die Telegramme

AS Roma – Carpi 5:1 (3:1) - 40'000 Zuschauer. -
Tore: 24. Manolas 1:0. 28. Pjanic 2:0. 31. Gervinho 3:0. 34. Borriello 3:1. 51. Salah 4:1. 68. Digne 5:1. -
Bemerkungen: 77. Matos (Carpi) verschiesst Penalty. (si)

Napoli – Juventus Turin 2:1 (1:0). - 33'000 Zuschauer. -
Tore: 26. Insigne 1:0. 62. Higuain 2:0. 64. Lemina 2:1.
Bemerkungen: Juventus Turin ohne Lichtsteiner (krank). (si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Viel zu lange mussten Sie um Anerkennung kämpfen – ein offener Brief an Vladimir Petkovic

Der Trainer der Schweizer Nati steht vor einem Wechsel in die Ligue 1 in Frankreich. Nach sieben Jahren geht er beim SFV von Bord. Zeit für einen offenen Brief an den Mann, der die Schweiz sieben Jahre lang betreut und in den EM-Viertelfinal geführt hat.

Sehr geehrter Vladimir Petkovic,

Als Sie vor gut zwei Wochen aus St.Petersburg zurück nach Zürich reisten, sind die Schweizer Nati-Fans am Flughafen Kloten gestanden, haben gejubelt, um Autogramme und Selfies gebeten. Menschen haben sich umarmt, gelacht, waren euphorisch, so wie in den Tagen zuvor schon. Alles dank den Auftritten Ihrer Fussballer an dieser EM. Als Chef der Nati haben Sie die Schweiz mitgenommen auf eine besondere Reise. Die Bilder dieser Gesichter voller Emotionen sind …

Artikel lesen
Link zum Artikel