Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa07582420 Aymeric Laporte of Manchester City lifts the trophy after the English FA Cup final between Manchester City and Watford at Wembley Stadium in London, Britain, 18 May 2019. Manchester City won 6-0.  EPA/NEIL HALL EDITORIAL USE ONLY. No use with unauthorized audio, video, data, fixture lists, club/league logos or 'live' services. Online in-match use limited to 120 images, no video emulation. No use in betting, games or single club/league/player publications

Laporte gewann mit Manchester City je zwei Mal den Meistertitel und den Ligacup. Bild: EPA

Die schöne Corona-Geste von ManCity-Verteidiger Aymeric Laporte



Der französische Fussballer Aymeric Laporte hat mit einem besonderen Auktionserfolg für Aufsehen gesorgt. Der Verteidiger von Manchester City kaufte das Olympia-Outfit, das der Boxer Alexis Vastine bei den Spielen 2012 in London getragen hatte. Drei Jahre später kam der Franzose bei einem Helikopterabsturz ums Leben.

Laporte bekam mit, dass Vastines Eltern nun die Kleider versteigern liessen, um Geld für den Kampf gegen das Coronavirus zu sammeln. Er kaufte sie für 5000 Euro – und ordnete an, sie bei Vastines Eltern zu lassen. «Dein Talent ist gross und dein Herz ist es auch», bedankte sich der Handballer Cyril Dumoulin, der die Auktion organisiert hatte. (ram)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das Leben und die Karriere von Muhammad Ali in Bildern

Wenn unser Leben mit Corona eine TV-Serie wäre

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Dieses Fussballstadion in England wird komplett aus Holz gebaut

Wohl kein anderer Profiklub auf der Welt setzt sich so für Umweltschutz und Nachhaltigkeit ein wie die Forest Green Rovers. Nun ist der englische Viertligist seinem Traum vom eigenen Holzstadion ein grosses Stück näher gekommen.

Sportlich läuft es gerade ausgezeichnet. In der League Two belegen die Forest Green Rovers Rang 2, Ende Saison steigen die ersten drei Teams auf. Allerdings ist noch beinahe die Hälfte der Spiele ausstehend und die Teams liegen eng beisammen: Die Rovers haben nur vier Punkte Vorsprung auf das neuntplatzierte Salford City. Es kann also noch viel geschehen.

Der Aufstieg ist das Ziel des Klubs, der sich mittelfristig in der Championship sieht, Englands zweithöchster Liga. Mindestens so wichtig, …

Artikel lesen
Link zum Artikel