DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa09129417 Tottenham Hotspur's manager Jose Mourinho (C) checks his watch during the English Premier League match between Tottenham Hotspur and Manchester United in London, Britain, 11 April 2021.  EPA/Clive Rose / POOL EDITORIAL USE ONLY. No use with unauthorized audio, video, data, fixture lists, club/league logos or 'live' services. Online in-match use limited to 120 images, no video emulation. No use in betting, games or single club/league/player publications.

Wie viel Zeit bleibt José Mourinho bei Tottenham noch? Bild: keystone

Nächste Pleite für Tottenham +++ Atlético patzt erneut +++ Schalke feiert 2. Saisonsieg



Bundesliga

Schalke – Augsburg 1:0

Bereits in der 4. Minute profitierte Suat Serdar an seinem 24. Geburtstag von einem Fehler von Augsburgs Keeper Rafal Gikiewicz, der einen Querpass nicht festhalten konnte und den Ball vor die Füsse des Torschützen fallen liess.

abspielen

Serdar profitiert von einem Goaliepatzer. Video: streamable

Es blieb der einzige Treffer in einem Spiel mit wenigen Torchancen. Augsburgs beste Gelegenheiten zum Ausgleich vergaben der Schweizer Internationale Ruben Vargas (56.) und Marco Richter, dessen Fallrückzieher Schalkes Torhüter Ralf Fährmann eine Viertelstunde vor Schluss spektakulär parierte.

Dimitrios Grammozis gelang damit das, was vor ihm nur Christian Gross gelungen war: ein Sieg als Schalke Trainer in dieser Saison. Im zweiten Spiel unter Grammozis' Vorgänger schlug Schalke zuhause Hoffenheim 4:0. Es blieb das rare Highlight in der kurzen Amtszeit von Gross.

Schalke - Augsburg 1:0 (1:0)
Tor:
4. Serdar 1:0.
Bemerkung: Augsburg bis 74. mit Vargas.

Kölnz – Mainz 2:3

Einen «Big Point» im Kampf gegen den Abstieg landete Mainz. Die Mainzer mit Sportchef Martin Schmidt gewannen das spektakuläre Duell beim 1. FC Köln nach einem 1:2-Rückstand und dank eines Treffers von Leandro Barreiro in der 91. Minute 3:2. Das Team von Bo Svensson kletterte in der Tabelle dank zehn Punkten aus den letzten vier Spielen auf Rang 15.

Die Kölner hingegen, die für einen guten Auftritt nicht belohnt wurden, liegen bereits drei Punkte hinter dem Relegationsplatz zurück. Ob Trainer Markus Gisdol weitermachen darf, ist nach dem achten Spiel in Folge ohne Sieg alles andere als sicher.

abspielen

Der Siegtreffer von Barreiro in der Nachspielzeit. Video: streamable

1. FC Köln - Mainz 2:3 (1:1)
Tore:
11. Boëtius 0:1. 43. Duda (Handspenalty) 1:1. 61. Skhiri 2:1. 65. Onisiwo 2:2. 91. Barreiro 2:3.
Bemerkung: Mainz ohne Edimilson Fernandes (nicht im Aufgebot).

Tabelle:

Premier League

Tottenham – Manchester United 1:3

Tottenham Hotspur erleidet in der 31. Runde der Premier League im Kampf um die Champions-League-Plätze einen Rückschlag. Das Team von Jose Mourinho verliert zuhause gegen Manchester United nach einer Führung 1:3.

abspielen

Son bringt Tottenham in Führung. Video: streamable

Edinson Cavani und Mason Greenwood entschieden das spektakuläre Spitzenspiel in London in der Schlussphase. Der Uruguayer traf in der 79. Minute mit einem herrlichen Flugkopfball nach Flanke des kurz zuvor eingewechselten Greenwood zum 2:1, ehe dieser in der Nachspielzeit noch zum 3:1 traf.

abspielen

Fred gleicht für Manchester United aus. Video: streamable

abspielen

Cavani schiesst United erstmals in Führung. Video: streamable

Manchester United festigte damit seine Position als Nummer 2 der Liga und ist auf Kurs Richtung Champions League - im Gegensatz zu den Spurs. Tottenhams Rückstand auf Platz 4 beträgt bereits sechs Punkte, nachdem West Ham United im zweiten Top-Spiel des Sonntags Leicester City auch dank einer Doublette von Jesse Lingard 3:2 geschlagen hatte.

abspielen

Greenwood macht in der Nachspielzeit den Sack zu. Video: streamable

Tottenham Hotspur - Manchester United 1:3 (1:0)
Tore:
40. Son 1:0. 57. Fred 1:1. 79. Cavani 1:2. 96. Greenwood 1:3.

Sheffield – Arsenal 0:3

Keine realistische Chance mehr, auf Platz 4 vorzustossen, hat Arsenal. Die «Gunners» mit Granit Xhaka erledigten mit dem 3:0-Sieg beim abgeschlagenen Tabellenletzten Sheffield United ihre Pflicht. Der Rückstand Arsenals auf das viertklassierte West Ham beträgt sieben Runden vor Schluss zehn Punkte.

abspielen

Lacazette bringt Arsenal in Führung. Video: streamable

abspielen

Martinelli erhöht auf 2:0. Video: streamable

abspielen

Lacazette sorgt mit seinem zweiten Tor für den Schlusspunkt. Video: streamable

Sheffield United - Arsenal 0:3 (0:1)
Tore:
33. Lacazette 0:1. 71. Martinelli 0:2. 85. Lacazette 0:3.
Bemerkung: Arsenal mit Xhaka.

Tabelle:

Serie A

Inter – Cagliari 1:0

Inter Mailand macht in der 30. Runde der Serie A den nächsten Schritt in Richtung ersten Meistertitel seit 2010. Die Mailänder schlagen das abstiegsgefährdete Cagliari zuhause 1:0.

Damit kam Inter zum elften Sieg in Folge und ist weiterhin elf Punkte vor Milan klassiert. Letztmals gab Inter am 23. Januar beim Unentschieden gegen Udinese Punkte ab; dies war das letzte Spiel der Vorrunde gewesen.

abspielen

Die Highlights des Spiels. Video: YouTube/Serie A

Die Entscheidung führte für einmal nicht das Sturmduo Romelu Lukaku und Lautaro Martinez herbei, sondern Defensivspieler Matteo Darmian. Der 31-jährige, frühere Junior von Stadtrivale Milan traf nach Vorarbeit des eingewechselten Achraf Hakimi nach 77 Minuten.

Inter Mailand - Cagliari 1:0 (0:0)
Tor:
77. Darmian 1:0.

Juventus – Genoa 3:1

Juventus erlaubt sich im Rennen um die Champions-League-Plätze keinen Stolperer und bezwingt Genoa mit 3:1. Die Tore erzielen Dejan Kulusevski, Alvaro Morata und Weston McKennie.

abspielen

Die Highlights des Spiels. Video: YouTube/Serie A

Juventus Turin - Genoa 3:1 (2:0)
Tore:
5. Kulusevski 1:0. 22. Morata 2:0. 49. Scamacca 2:1. 70. McKennie 3:1.
Bemerkung: Genoa mit Behrami (bis 46.).

Fiorentina – Atalanta 2:3

Atalanta mit Remo Freuler siegte auswärts gegen die Fiorentina dank einem Penaltytor des Slowenen Josip Ilicic 3:2. In den nächsten zwei Runden kommt es zwischen Atalanta und Juventus sowie zwischen Napoli und Lazio zu zwei Direktbegegnungen.

Fiorentina - Atalanta Bergamo 2:3 (0:2)
Tore:
13. Zapata 0:1. 40. Zapata 0:2. 57. Vlahovic 1:2. 66. Vlahovic 2:2. 70. Ilicic (Foulpenalty) 2:3.
Bemerkung: Atalanta Bergamo mit Freuler. (abu/sda)

La Liga

Betis Sevilla – Atlético Madrid 1:1

In der spanischen La Liga kam es an diesem Wochenende zum grossen Zusammenschluss an der Spitze. Nach dem Sieg am Samstag von Real Madrid im Clasico gegen den FC Barcelona (2:1) kam Leader Atlético Madrid am Sonntag auswärts bei Betis Sevilla nicht über ein 1:1 hinaus.

abspielen

Carrasco bringt Atlético früh in Führung. Video: streamable

abspielen

Tello gleicht für Betis Sevilla aus. Video: streamable

Damit schmolz der Vorsprung des Teams von Diego Simeone auf den Stadtrivalen acht Runden vor Schluss auf einen Punkt. Barcelona liegt als Tabellendritter nur zwei Punkte hinter Atlético. Am 9. Mai kommt es zum Duell der beiden Teams. in Tuchfühlung mit dem Spitzentrio ist auch noch der FC Sevilla.

Betis Sevilla - Atlético Madrid 1:1 (1:1)
Tore:
5. Carrasco 0:1. 20. Tello 1:1. (abu/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Sie waren «Golden Boys»: Zum besten Talent der Welt gekürt

1 / 20
Sie waren «Golden Boys»: Zum besten Talent der Welt gekürt
quelle: keystone / gregorio borgia
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Chefsache: Keine Fussball-Fans im Büro, bitte!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Arsenals «Invincibles» starten eine Serie von 49 Spielen ohne Pleite

7. Mai 2003: Niemand ahnt, welche Serie mit dem 6:1-Sieg von Arsenal über Southampton gestartet wurde. Die «Gunners» bleiben in 48 weiteren Premier-League-Spielen ungeschlagen und holen 2004 als «The Invincibles» ihren bislang letzten Meistertitel.

Die Arsenal-Fans verlassen das Highbury gut gelaunt. Robert Pires und Jermaine Pennant ist gegen Southampton jeweils ein Hattrick gelungen, das Heimteam feiert einen 6:1-Sieg. Doch niemand weiss, dass dieser Erfolg am Ursprung einer legendären Serie steht. 49 Meisterschaftsspiele in Folge wird Arsenal ungeschlagen überstehen und 2004 als ungeschlagenes Team Meister werden. Etwas, das zuvor nur Preston North End gelungen ist: als der Fussball laufen lernte, 1888/89.

Arsenals Serie beginnt in der …

Artikel lesen
Link zum Artikel