DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Tritte, Tore und Emotionen – diese Szenen aus dem Clasico musst du gesehen haben



In Unterzahl musste der weiterhin ungeschlagene Leader Barcelona in einem bisweilen wilden 271. Clasico Real Madrid ein 2:2-Remis zugestehen. Im sportlich nicht mehr relevanten Spiel ging es primär um die Ehre und die Markierung des eigenen Reviers.

Auf das traditionelle Spalier verzichteten die Madrilenen im Camp Nou wie angekündigt. Der entzauberte Meister hatte keine Gratulationstour im Sinn. Im Gegenteil: Real versuchte, dem katalanischen Rivalen unter die Haut zu gehen. Sergio Ramos bot Barça früh einmal im Wortsinn die Stirn. Das Rencontre des unzimperlichen Real-Captains mit Luis Suarez löste eine Serie von Tritten, Ellbogenschlägen und Schauspieleinlagen aus.

abspielen

Ramos und Suarez geraten aneinander. Video: streamable

abspielen

Sergi Roberto kassiert direkt Rot. Video: streamable

abspielen

Jordi Alba geht Modric an die Gurgel. Video: streamable

abspielen

Messi kassiert Gelb. Video: streamable

abspielen

Bale grätscht Umititi um.  Video: streamable

Sergi Roberto sah unmittelbar vor der Pause Rot, aber seine katalanischen Teamkollegen verloren die Kontrolle zunächst nicht. Im Gegenteil: In Unterzahl erzwang Lionel Messi mit seinem 33. Meisterschaftstor vorübergehend den zweiten Vorteil. Erst im Finish fehlte die Energie zur Verwaltung der minimalen Reserve – Gareth Bale ermöglichte dem Champions-League-Rekordsieger mit einem Traumtor das späte Comeback.

Die Tore im Video:

abspielen

Das 1:0 von Barça durch Suarez. Video: streamable

abspielen

Das 1:1 von Real durch Ronaldo. Video: streamable

abspielen

Das 2:1 für Barça durch Messi. Video: streamable

abspielen

Das 2:2 durch Bale. Video: streamable

Erste Heimniederlage für Atlético

Im vorletzten Liga-Heimspiel bezog Atlético Madrid die erste Niederlage vor eigenem Anhang. 0:2 unterlag der uninspirierte Europa-League-Finalist dem Aussenseiter Espanyol Barcelona.

Angesichts der klaren Verhältnisse hinter dem Meister FC Barcelona und mit Blick auf das europäische Endspiel gegen Olympique Marseille coachte Diego Simeone nicht mit letzter Konsequenz. Die zweite Garnitur gewährte dem spielerisch limitierten Kontrahenten in der eigenen Zone unüblich viel Raum zur Entfaltung.

Zuvor hatten die Madrilenen in der Ära von Simeone in 248 Meisterschaftspartien durchschnittlich nur 0,68 Tore zugelassen, im Duell mit der katalanischen Nummer 3 verhielt sich die beste spanische Defensive allerdings mehrfach ungenügend bis fahrlässig. 

Die Tabelle

Bild

Bild: srf

Die Telegramme

Atlético Madrid - Espanyol Barcelona 0:2 (0:0)
49'834 Zuschauer.
Tore: 53. Melendo 0:1. 77. Baptistão 0:2.

FC Barcelona - Real Madrid 2:2 (1:1).
97'939 Zuschauer.
Tore: 10. Suarez 1:0. 14. Cristiano Ronaldo 1:1. 52. Messi 2:1. 72. Bale 2:2.
Bemerkung: 45. Rot gegen Sergi Roberto (Barcelona/Tätlichkeit). (abu/sda)

Europas Meister 2018 – diese Teams durften bereits feiern

Fussball-Quiz

Hands oder nicht? Jetzt bist du der Schiedsrichter!

Link zum Artikel

Mach das Beste aus der Hitze und zeig im heissen Sportquiz, dass du on fire bist!

Link zum Artikel

Wer war der häufigste Mitspieler in der Karriere von …?

Link zum Artikel

Was weisst du über die Sponsoren der Premier-League-Klubs?

Link zum Artikel

Wer war alles dabei? Bei diesen legendären WM-Aufstellungen kannst du dich beweisen 

Link zum Artikel

Du wirst dich fühlen wie ein Clown – Teil 2 des Trikot-Quiz wird schwierig

Link zum Artikel

Dieses knifflige Rätsel löste mein Chef in 4:14 Minuten – bitte, bitte, sei schneller!

Link zum Artikel

Wenn du diese Trikot-Klassiker nicht kennst, musst du oben ohne spielen

Link zum Artikel

Fussball-Stadien, wie sie früher ausgesehen haben. Na, erkennst du sie auch alle?

Link zum Artikel

Italienischer Fussballer oder Pastasorte? Hier kannst du deine Bissfestigkeit beweisen 

Link zum Artikel

Huch, da fehlt doch was! Kennst du das Logo deines Lieblingsklubs ganz genau? Wir sind skeptisch ...

Link zum Artikel

Volume II: Erkennst du den Fussball-Klub, wenn du nur einen Teil seines Logos siehst?

Link zum Artikel

In der Disco, im Kino oder beim Fluchen – finde heraus, welcher Fussball-Star du am ehesten bist

Link zum Artikel

Vom Selfie bis zum Kokser-Fake – erkennst du die Fussball-Stars anhand ihres Jubels?

Link zum Artikel

Volume III: Erkennst du den Fussballklub, wenn du nur einen Teil seines Logos siehst?

Link zum Artikel

Dass dieser Bub Wayne Rooney ist, hast du bestimmt erkannt. Aber wie sieht es mit anderen Fussballstars aus?

Link zum Artikel

Wenn du von einem Fussballer nur den Lebenslauf siehst: Weisst du, wen wir suchen?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Keine Löhne mehr und 1,2 Milliarden Euro Schulden – der FC Barcelona vor dem Konkurs

Die finanzielle Lage des FC Barcelona spannt sich immer mehr an. Im Geschäftsbericht zur Saison 2019/20 ist ersichtlich, dass sich bei Barça ein Schuldenberg von 1,17 Milliarden Euro angesammelt hat.

Wie die spanische Tageszeitung «El Mundo» schreibt, stehen die Katalanen gar vor dem Konkurs. Bei den Schulden von Barcelona soll es sich bei 730 Millionen Euro um kurzfristige Verbindlichkeiten handeln. 266 Millionen Euro seien gar vor dem 30. Juli bei Banken fällig.

Der grösste Geldfresser beim …

Artikel lesen
Link zum Artikel