Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Xherdan Shaqiri sagt: «Ich habe mich entschieden, bei Liverpool zu bleiben»



Nach der gestrigen internationalen Transfer-Deadline ist klar: Xherdan Shaqiri verlässt den FC Liverpool zumindest nicht in Richtung Ausland. Bei seiner Rückkehr in die Nati erklärt der 28-Jährige nun aber definitiv: «Ich habe mich entschieden, beim FC Liverpool zu bleiben.» Shaqiri wird also auch nicht innerhalb der Premier League wechseln.

Shaqiri über Nati-Rückkehr und Liverpool-Verbleib:

Video: extern / rest/sfv

Im Fussball gebe es immer Spekulation und die Medien würden viel schreiben, erklärte Shaqiri. Aber er habe bei Liverpool einen langfristigen Vertrag und fühle sich wohl. «Wir haben eine gute Mannschaft, in der ich langfristig wieder Fuss fassen will.» Die Zeit in der Nati sei eine gute Gelegenheit, um Spielerfahrung zu sammeln, damit er in Liverpool wieder angreifen könne.

Die nächsten Spiele der Schweizer Nati

Mittwoch, 7.10: Schweiz – Kroatien (Testspiel)
Samstag, 10.10: Spanien – Schweiz (Nations League)
Dienstag, 13.10: Schweiz – Deutschland​ (Nations League)

Der Flügel ist nach langwieriger Verletzungsabsenz wieder zurück in der Nati. «Ich freue mich, wieder dabei zu sein und die Jungs wieder zu sehen», sagte Shaqiri. Die Vorfreude auf die drei guten und schwierigen Spiele sei riesig und: «Die Stimmung in der Mannschaft ist super.» (abu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die wichtigsten Transfers des Corona-Sommers 2020

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Dieses Fussballstadion in England wird komplett aus Holz gebaut

Wohl kein anderer Profiklub auf der Welt setzt sich so für Umweltschutz und Nachhaltigkeit ein wie die Forest Green Rovers. Nun ist der englische Viertligist seinem Traum vom eigenen Holzstadion ein grosses Stück näher gekommen.

Sportlich läuft es gerade ausgezeichnet. In der League Two belegen die Forest Green Rovers Rang 2, Ende Saison steigen die ersten drei Teams auf. Allerdings ist noch beinahe die Hälfte der Spiele ausstehend und die Teams liegen eng beisammen: Die Rovers haben nur vier Punkte Vorsprung auf das neuntplatzierte Salford City. Es kann also noch viel geschehen.

Der Aufstieg ist das Ziel des Klubs, der sich mittelfristig in der Championship sieht, Englands zweithöchster Liga. Mindestens so wichtig, …

Artikel lesen
Link zum Artikel