DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

In den letzten 10 Jahren ging der «Ballon d'Or» immer entweder an Messi oder Ronaldo. bild: twitter

Das Ende einer Ära? Ronaldo und Messi nicht im finalen Rennen um den «Ballon d'Or»



Zweieinhalb Monate nach der FIFA kürt «France Football» am Montag in einer Woche (3. Dezember) den Weltfussballer des Jahres. Wie bei der FIFA-Wahl, als Luka Modric vor Cristiano Ronaldo triumphierte, wird der Portugiese auch im Kampf um den «Ballon d'Or» leer ausgehen. Wie «Tuttosport» berichtet, hat es der fünffache Weltfussballer nicht unter die letzten Drei geschafft – genauso wenig wie sein Dauerrivale Lionel Messi.

epa06375921 A handout photo made available by the l'Equipe Presse Office of Real Madrid's Portuguese striker Cristiano Ronaldo posing with his trophy after receiving the 62nd Ballon d'Or award in Paris, France, 07 December 2017.  EPA/FAUGERE FRANCK HANDOUT  HANDOUT EDITORIAL USE ONLY/NO SALES

Ronaldo sichtlich stolz auf seinen 5. Goldenen Ball. Bild: EPA/L'EQUIPE

Um die Auszeichnung werden stattdessen zwei ehemalige Teamkollegen von CR7 beim Champions-League-Sieger Real Madrid kämpfen: Der französische Weltmeister Raphaël Varane und «FIFA Best Player» Luka Modric. Mit Kylian Mbappé soll ein weiterer Franzose zur Wahl stehen.

Die 3 Nominierten der letzten Shortlist:

Gemäss dem spanischen Radiosender «Cadena Ser» soll der Sieger übrigens bereits feststehen. Demnach wird Luka Modric auch die Auszeichnung zu Hause in seine Vitrine stellen dürfen.

Wer soll den «Ballon d'Or» 2018 gewinnen?

Seit 2008 hat stets entweder Cristiano Ronaldo oder Lionel Messi die Wahl gewonnen, beide gewannen den «Ballon d'Or» je fünfmal. Nun geht ihre Ära also auch hier zu Ende.

Alle «Ballon d'Or»-Gewinner

Bild

bild: screenshot wikipedia

Die 30 Nominierten auf der 1. Liste:

(pre)

Alle FIFA-Weltfussballer seit 1991

Das ist der moderne Fussball

Oh Mäzen, mein Mäzen – wie der Schweizer Fussball ums finanzielle Überleben kämpft

Link zum Artikel

«Hunderte Dinge haben mich genervt» – dieser Fan boykottiert seit einem Jahr Fussball

Link zum Artikel

Nur noch 7 Profis im Kader – Traditionsklub Bolton droht der totale Kollaps

Link zum Artikel

Wir würden als Sportchefs für 100 Millionen diese Teams zusammenstellen – und du?

Link zum Artikel

Marcel Reif zum St.Galler VAR-Drama: «Das ist nicht die Idee des VAR, so schadet er»

Link zum Artikel

Barça patzt, Real profitiert – das ist der «japanische Messi» Takefusa Kubo

Link zum Artikel

Der ÖFB-Cup als Fundgrube für jeden mit einem Herz für grossartige Klubnamen

Link zum Artikel

Falschen Jallow verpflichtet: Türkischer Klub leistet sich Transfer-Blamage des Sommers

Link zum Artikel

4 Fussball-Stars erstreiken sich den Wechsel – und immer soll es zu Barcelona gehen

Link zum Artikel

11-Jähriger trifft Messi im Strandurlaub – und spielt eine Runde mit ihm

Link zum Artikel

Kein Witz! Darum heisst Juventus Turin im neusten FIFA-Game «Piemonte Calcio»

Link zum Artikel

Warum es besser wäre, wenn jeder Klub nur noch drei Transfers tätigen dürfte

Link zum Artikel

Rassismus-Vorwürfe gegen einen FCSG-Spieler – was geschah im Testspiel gegen Bochum?

Link zum Artikel

Psychologe analysiert Tattoos von Fussballprofis – mit klarem Ergebnis

Link zum Artikel

Kevin-Prince Boateng haut neuen Rapsong raus – aber was macht das Pferd da eigentlich?

Link zum Artikel

Die teuersten Teenager der letzten 25 Jahre – so krass sind die Transfersummen explodiert

Link zum Artikel

Topklubs haben schon fast 1 Milliarde für Transfers ausgegeben – die Übersicht

Link zum Artikel

Liga gibt zu, dass der VAR in St.Gallen nicht hätte eingreifen dürfen

Link zum Artikel

Vier Gründe, warum Bayern München einfach keinen Topstar abkriegt

Link zum Artikel

Ein Problem namens Wanda – wie Torjäger Mauro Icardi bei Inter in Ungnade gefallen ist

Link zum Artikel

Ausländer-Trios, werbefreie Trikots oder das Nasenpflaster – 16 Dinge, die aus dem Fussball verschwunden sind

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

YB-Fans zünden Feuerwerk in Bern – so schön (und coronakonform) kann Meisterfeier sein

Mit einem 3:0-Heimsieg gegen Lugano war offiziell, was längst nur noch Formsache war: Die Young Boys gewinnen zum 15. Mal den Schweizer Meistertitel – zum vierten Mal in Serie. Da coronabedingt keine grosse Feier möglich ist, haben sich die YB-Fans etwas Spezielles einfallen lassen.

Pünktlich um 22 Uhr wurde in der ganzen Stadt Bern Feuerwerk gezündet. Die koordinierte Aktion wurde von der Fangruppierung «Ostkurve Bern» in einem eindrücklichen Video festgehalten.

(zap)

Artikel lesen
Link zum Artikel