DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa05924566 FC Barcelona's Argentinian striker Lionel Messi jubilates the 3-2-victory against Real Madrid during the Liga Primera Division 33rd round match between Real Madrid and FC Barcelona at the Santiago Bernabeu stadium in Madrid, Spain, 23 April 2017.  EPA/Juan Carlos Hidalgo

Niemand kann sagen, ob er der Beste aller Zeiten ist – aber im Clasico war Doppeltorschütze Messi um Längen besser als Ronaldo. Bild: EPA/EFE

Fussballgott Messi entscheidet Clasico bei Real in der 92. Minute

Das Rennen um die spanische Meisterschaft ist wieder offen. Barcelona gewinnt bei Real Madrid in einer spektakulären Partie mit 3:2 und schliesst damit zum Leader auf. Die Tore und die wichtigsten Szenen im Video.



Liveticker: 23.4.2017 Real Madrid - FC Barcelona

Schicke uns deinen Input
Logo
Real Madrid
2:3
Logo
FC Barcelona
LogoJ. Rodriguez 86'
LogoS. Ramos 78'
LogoCasemiro 28'
IconL. Messi 90+2'
IconI. Rakitic 73'
IconL. Messi 33'
Die neue Tabelle
1. Real Madrid 32/75
2. Barcelona 33/75

Die beiden Erzrivalen sind nun also punktgleich, wobei Real ein Spiel weniger ausgetragen hat und dadurch immer noch im Vorteil ist.
Messis Zahlen
577 Pflichtspiele

500 Tore

191 Assists

😱
Barcelona's Lionel Messi, center, runs with the ball past Real Madrid's Sergio Ramos during a Spanish La Liga soccer match between Real Madrid and Barcelona, dubbed 'el clasico', at the Santiago Bernabeu stadium in Madrid, Spain, Sunday, April 23, 2017. (AP Photo/Daniel Ochoa de Olza)
Messis Torjubel
Es gibt Momente, da sind dir Gelbe Karten herzlichst egal.
Ronaldos Reaktion auf das 2:3
Supermessi
«Er ist der Allerbeste in der Geschichte des Fussballs», lobt Ivan Rakitic einen Mitspieler. Nein, er meint natürlich nicht Samuel Umtiti, sondern den einzigartigen Lionel Messi.
Barcelona's Ivan Rakitic, right, celebrates with his teammate Lionel Messi, after scoring during a Spanish La Liga soccer match between Real Madrid and Barcelona, dubbed 'el clasico', at the Santiago Bernabeu stadium in Madrid, Spain, Sunday, April 23, 2017. (AP Photo/Francisco Seco)
Entry Type
90+3' - Spielende
Und dann ist dieses Wahnsinns-Spiel zu Ende! Eines, dem man gerne noch länger zugeschaut hätte. Spektakel pur mit einem dramatischen Abschluss.
90+2'
DAS! IST! DER! WAHNSINN!

Sein 500. Pflichtspieltor für Barcelona ist ein ganz besonderes – die Entscheidung im Clasico im Bernabeu. Womit Barça wieder zurück im Meisterrennen ist. Der Kleine ist wieder mal der Grösste!

Die Zeitlupen:
Entry Type
90+2' - Tor - 2:3 - FC Barcelona - Lionel Messi
MEEEEEESSSSSSIIIIIII !!!!!!!!!!!!!!
90'
Noch zwei Minuten Nachspielzeit bleibt den beiden Teams, um hier den Siegtreffer zu erzielen. Fällt er?
89'
Asensio mit einem Schuss, den Ter Stegen abwehrt. Weiterhin 2:2.
89'
Ein Unentschieden nützt Barcelona nicht sehr viel, wenn es seinen Meistertitel verteidigen will. Und mit einem Mann mehr suchen die Katalenen ohnehin die Entscheidung – sind dafür aber hinten offen.
87'
Die Königlichen gleich mit dem nächsten Vorstoss, James prüft Ter Stegen. Oooh, schwimmen Barça hier noch alle Felle davon?
86'
Entry Type
- 2:2 - Real Madrid - James Rodriguez
Der neue Mann mit dem 2:2!

Marcelo flankt von der linken Seite, am Fünfer schleicht sich James Rodriguez davon, enteilt Jordi Alba und gleicht die Partie wieder aus.
84'
Real Madrid mit einem Konter im eigenen Stadion, James schiesst dann aus gut 20 Metern, aber Ter Stegen hält den nicht besonders scharfen Schuss des Kolumbianers.
83'
Messi hat viel Platz, den nutzt er: er geht auf und davon, schiesst aus 20 Metern, aber Navas wehrt ab.
82'
Entry Type
- Real Madrid
rein: James Rodriguez, raus: Karim Benzema
Real Madrid läuft langsam die Zeit davon.
81'
Entry Type
- FC Barcelona - Mateo Kovacic
Das nächste Foul an Messi, wieder eine Verwarnung. Kein fieses Foul, es war taktischer Natur, Kovacic verhindert damit einen schnellen Angriff.
80'
Stimmt diese Statistik? Ramos kassiert den 22. Platzverweis der Karriere, der vierte schon gegen Barcelona. Ein Wahnsinn, diese Zahlen! Bestimmt wäre er auch bei den Timbersport-Jungs gut!
epa04490462 A handout photograph made avaiable by Stihl Timbersports Championship showing a member of Team Australia performing in the team competition of the Stihl Timbersports World Championships at the Olympia Hall in Innsbruck, Austria on November 14, 2014. The 2014 Stihl Timbersports Championship World Championship are taking place at the Olympiahalle in Innsbruck, Tirol, Austria from November 14 to 15.  EPA/Stihl Timbersports Championship / HANHOUT  HANDOUT EDITORIAL USE ONLY/NO SALES
78'
Entry Type
- Real Madrid - Sergio Ramos
Das war's für ihn! Ramos holzt Messi um und fliegt vom Platz. Ein brutales Einsteigen von Sergio Ramos, der mit Vollgas in seinen Gegenspieler rauscht. Heute köpft er kein Tor in der Nachspielzeit …
Hup Hup, Raketic!
Den musst du dir vor allem anhören: Der holländische Reporter macht aus Rakitic nach dessen Geschoss kurzerhand Raketic 🚀
73'
Entry Type
- 1:2 - FC Barcelona - Ivan Rakitic
Ivan Rakitic hämmert den Ball aus 18 Metern in den Kasten! Hammer-Kiste!!!

Mit links zieht der Aargauer ab, Navas ist ohne Abwehrchance bei diesem wuchtigen Schuss.
73'
Asensio über rechts, wird nicht angegriffen, also schiesst er – Ter Stegen hält den Ball. Gute Aktion von beiden Beteiligten.
72'
81'044 Zuschauer sind im Bernabeu, das natürlich ausverkauft ist.
71'
Weiter Ball in die Tiefe, Ronaldo startet, aber Ter Stegen stürmt aus dem Kasten und kann den Ball 20 Meter vor dem Tor zum Einwurf wegschlagen. Gut aufgepasst.
70'
Entry Type
- Real Madrid
rein: Mateo Kovacic, raus: Casemiro
70'
Entry Type
- FC Barcelona
rein: André Gomes, raus: Paco Alcacer
68'
Suarez gegen Navas – mit dem Goalie aus Costa Rica als Sieger. Mann, was ist hier alles los?!

Iniesta mit dem tollen Zuspiel auf Suarez, Navas mit einer Klasse-Tat.
67'
Überfall-Angriff Reals, Asensio läuft aufs Tor, Ronaldo geht mit und der Ball kommt zu ihm – unsauberer Pass, der Portugiese kann die Gelegenheit daher nicht ausnutzen.
66'
Ronaldo mit dem Versuch eines Seitfallziehers. Der Ball rutscht ihm übers Bein.
63'
Flanke Marcelo von der linken Seite, Jordi Alba köpft ihn zum Eckball. Dieser wehrt abgewehrt.
63'
Alles nicht so wild, es geht weiter.
62'
Rudelbildung!

Man kann sich das ja kaum vorstellen, dass es in einem Clasico zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona zu einem Handgemenge kommt. Und dass dann erst noch Luis Suarez darin verwickelt ist … das übersteigt mein Vorstellungsvermögen.
59'
Was für eine Parade von Navas! Piqué mit einem wuchtigen Kopfball nach einer Ecke, tolle Szene von beiden.
57'
Freistoss Messi aus 30 Metern – drüber. Weit drüber.
56'
Riesen-Gelegenheit für Paco Alcacer. Der Ball kommt von Rakitic zu ihm, aus 13 Metern zentral vor dem Tor kann Alcacer schiessen – aber er entscheidet sich für die «Spitzguuge», was sich als schlechte Wahl herausstellt.
55'
Messi, der König der Dribbler heute:
54'
Nach dem Corner zieht Carvajal einfach mal aus knapp 20 Metern ab. Sein Volley geht aber deutlich über den Kasten.
54'
Top-Chance für Karim Benzema! Der Franzose sieht seinen Kopfball von Goalie Ter Stegen abgewehrt. Mit dem Fuss wehrt der Deutsche ab, im Stile eines Handball-Keepers. Ganz, ganz grosse Parade! Die Flanke kam von Marcelo von links.
49'
Eckball kurz gespielt, Kroos dann mit der Flanke in die Mitte. Aber Ronaldo kommt nicht an den Ball, er wäre ohnehin im Abseits gestanden.
49'
Nächster Eckball für Real Madrid, das gut aus der Kabine gekommen ist.
48'
Kroos prüft Ter Stegen – der Goalie bleibt Sieger in diesem innerdeutschen Duell. Weltmeister Kroos drückt aus 16, 17 Metern ab.
47'
Nach Asensios Pass vors Tor passt Piqué auf, wehrt zum Eckball ab. Hinter ihm wären Benzema und Ronaldo gestanden – wichtig die Intervention, sehr wichtig.
46'
Weiter geht's. Casemiro ist noch da, Zidane riskiert einen Platzverweis. Oder aber Casemiro hält sich nun etwas zurück …
Währenddessen in Turin
Juventus Turin führt zur Pause gegen Genoa mit 3:0, der nächste Sieg ist so gut wie sicher.

Ein Eigentor von Munoz und Dybalas Treffer zwei Minuten später ebnete Juve den Weg (17./19.), vier Minuten vor der Pause erhöhte Mandzukic.
Messi zum 499. Mal
Schiesst Lionel Messi heute ausgerechnet im Stadion des Erzrivalen sein 500. Pflichtspieltor für den FC Barcelona? Der Ausgleich zum 1:1 war sein 499. …
Barcelona's Lionel Messi, center, celebrates with Jordi Alba and Andres Iniesta, right after scoring his side's 1st goal during a Spanish La Liga soccer match between Real Madrid and Barcelona, dubbed 'el clasico', at the Santiago Bernabeu stadium in Madrid, Spain, Sunday, April 23, 2017. (AP Photo/Daniel Ochoa de Olza)
Messi ist deutlich sichtbarer als Ronaldo: Der Argentinier hat beinahe doppelt so viele Ballaktionen gehabt und vier Mal mehr Zweikämpfe bestritten. Und natürlich: Messi hat ein Tor erzielt, CR7 (noch?) nicht.
Entry Type
45+3' - Ende erste Halbzeit
Und dann ist Halbzeitpause. Ein flottes Spiel, das uns kaum einmal Zeit zum Durchschnaufen bot. Zwei Tore, Blut bei Messi, ein umstrittener Penaltyentscheid bei Ronaldo – Fussballherz, was willst du mehr?!
45+3'
Messi kommt zum Abschluss, kann den Ball nicht ins Tor ablenken.

Aber das Tor hätte eh nicht gezählt, weil der Schiedsrichter sah, wie Suarez Goalie Navas behinderte. Eine eher exklusive Ansicht des Unparteiischen …
45+2'
Der erste Corner für Barcelona tief in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit.
45+2'
Der Freistoss nach dem Foul bringt nichts Zählbares, eine weite Flanke, die Real Madrid wegschlagen kann.
45+1'
Casemiro fällt Messi erneut, er lässt den schnellen Gaucho auflaufen. Die Barça-Spieler fordern eine Gelbe Karte und damit einen Platzverweis – aber dieses Foul ist definitiv keines, das man mit einer Verwarnung bestrafen müsste.
45'
Zwei Minuten Nachspielzeit packt Schiedsrichter Hernandez obendrauf.
43'
Jordi Alba mit einer Direktabnahme, die am Pfosten vorbei streift. Die Flanke kommt von der rechten Seite von Luis Suarez.

Gehen die Katalanen etwa noch vor dem Seitenwechsel in Führung?
42'
Barça ist nun öfter am Drücker, kommt gefährlicher vor das Tor des Gegners. Real Madrid bleibt zu oft schon früh hängen in der gegnerischen Abwehr.
41'
Rascher Angriff von Barcelona, Messi kommt an den Ball, legt ihn sich zurecht und schiesst aus 15 Metern. Der Ball geht knapp am Tor vorbei, wird abgefälscht – aber die Schiris sehen dies nicht, es gibt Abstoss für Real.
39'
Entry Type
- Real Madrid
rein: Marco Asensio, raus: Gareth Bale
Der Waliser kann nicht mehr, Asensio ersetzt ihn.
Real Madrid's Gareth Bale leaves the field of play after being injured, as Barcelona's head coach Luis Enrique looks on during a Spanish La Liga soccer match between Real Madrid and Barcelona, dubbed 'el clasico', at the Santiago Bernabeu stadium in Madrid, Spain, Sunday, April 23, 2017. (AP Photo/Francisco Seco)
39'
Entry Type
- FC Barcelona - Samuel Umtiti
Umtiti sieht Gelb, nachdem er Ronaldo umgetreten hat.
36'
Bale ist angeschlagen. Sieht nicht gut aus für den Waliser, der ja erst heute nach einer Verletzung wieder spielte. Scheint nicht weiter zu gehen für ihn.
33'
Entry Type
- 1:1 - FC Barcelona - Lionel Messi
Messi mit dem Ausgleich! Das ist Barças Reaktion!

Rakitic passt nach einer flüssigen Kombination in die Mitte, dort dribbelt Messi zwei Gegenspieler aus, führt den Ball ganz nah am Fuss, drückt dann ab und macht das 1:1. Ein Klassetreffer!
32'
Casemiro haut wieder Messi um. Keine Verwarnung, zu Recht. Dennoch: Der Torschütze hat schon eine Gelbe Karte erhalten und muss aufpassen, dass er heute nicht früher duschen gehen muss.
31'
Wie reagiert Barcelona auf diesen Rückstand? Stand jetzt ist die Titelverteidigung weit, weit weg.
28'
Entry Type
- 1:0 - Real Madrid - Casemiro
Das ist die Führung für die Königlichen! Casemiro trifft im Anschluss nach dem Corner, den Barcelona zunächst aus der Gefahrenzone bringt. Doch im zweiten Anlauf klappt's. Weite Flanke auf Ramos, der trifft den Pfosten, von dort kommt er zu Casemiro, der das 1:0 schiesst.
28'
Piqué rutscht in eine Flanke von Bale, es gibt Eckball für Real Madrid. Der erste der Partie.
23'
Messi ist wieder auf dem Rasen, hält sich ein Taschentuch vor den Mund.
21'
Der Ellbogen von Marcelo war's. Sieht nicht nach Absicht aus. Aber er trifft Messi voll im Gesicht.
21'
Messi blutet aus dem Mund! Was ist geschehen?!
20'
Ronaldo testet Ter Stegen mit einem wuchtigen Schuss.
19'
Ein attraktiver Clasico bislang: Beide Teams spielen bedingungslos nach vorne, suchen das Tor. Das hat hier gar nichts mit abwarten zu tun. Gewinner sind so auf jeden Fall die neutralen Fussballfans.
17'
Messi mit einem schnellen Solo von der Mittellinie bis zum Sechzehner, aber sein Pass auf Rakitic ist dann zu ungenau.
16'
Dass das Spiel nun ausgeglichener ist, belegt auch ein Blick auf die Statistik: Barcelona mit 55:45 Prozent Ballbesitz bis dahin.
13'
Wieder Barça, weil Bale ein Fehler unterläuft. Der Waliser mit einem schlecht getimten Rückpass, doch die Gäste können kein Kapital daraus schlagen.
12'
Entry Type
- Real Madrid - Casemiro
Das kann der Schiri dann nicht mehr durchgehen lassen: Casemiro fällt am Anspielpunkt Messi, grätscht ihm von hinten in die Beine. An dieser Gelben Karte gibt's gar nichts zu rütteln.
11'
Erste gute Aktion von Barcelona: Luis Suarez erhält den Ball von der linken Seite zugespielt, der Uru drückt aus 18 Metern ab. Obwohl er gut positioniert ist und freie Schussbahn hat, segelt der Ball aber am linken Pfosten vorbei.
8'
Schiedsrichter Alejandro Hernandez lässt viel laufen. Das gefällt!
6'
Ronaldo schiesst mit links, von der rechten Strafraumgrenze. Aber der Ball wird zur sicheren Beute von Barça-Keeper Ter Stegen. Ein schneller Angriff Reals war das, viel Platz für das Heimteam und den schnellen CR7.
4'
Von Barcelona bislang nichts zu sehen, die Startphase gehört ganz Real Madrid.
2'
Erste heisse Szene, Real Madrid will einen Penalty.

Samuel Umtiti im Zweikampf mit Cristiano Ronaldo, der Portugiese geht zu Boden. Knifflig: Umtiti trifft den Ball nicht, dafür das Schienbein von CR7. Ein Pfiff ist kein Muss, wäre aber vertretbar gewesen.
1'
Entry Type
Los geht's!

Nach dem symbolischen Kick-off durch Golf-Star Sergio Garcia geht's im Bernabeu nun richtig los. Real Madrid mit dem Anstoss.
Henssler gewinnt bestimmt den Koch-Clasico …
Die zwei, auf die die Welt schaut
Puyol schaut mit Flüchtlingen
Der ehemalige Barça-Verteidiger Carles Puyol ist nicht im Stadion. Er schaut sich die Partie gemeinsam mit rund 1000 Flüchtlingen an, die sich im Norden Griechenlands aufhalten. Puyol besucht dort einen Anlass, der sich «Fussball-Familientag» nennt.
A migrant takes a selfie with retired Spanish soccer player Carles Puyol at the Greek northern city of Thessaloniki, on Sunday, April 23, 2017. About 1000 refugees residing in northern Greece attended an event in the framework of "Football Family Day" during which they watched a live broadcasting of a soccer match between Barcelona and Real Madrid on two giant screens. (AP Photo/Giannis Papanikos)
Grossartige Stimmung in Madrid
Wahnsinn, wie nur schon Reals Car empfangen wurde!
epa05924268 The bus of Real Madrid arrives at the Santiago Bernabeu stadium before the start of the Liga Primera Division 33rd round match between Real Madrid and FC Barcelona in Madrid, Spain, 23 April 2017.  EPA/Kiko Huesca
epa05924269 The bus of Real Madrid arrives at the Santiago Bernabeu stadium before the start of the Liga Primera Division 33rd round match between Real Madrid and FC Barcelona in Madrid, Spain, 23 April 2017.  EPA/Kiko Huesca
Real Madrid supporters chant prior to the start of a Spanish La Liga soccer match between Real Madrid and Barcelona, dubbed 'el clasico', at the Santiago Bernabeu stadium in Madrid, Spain, Sunday, April 23, 2017. (AP Photo/Francisco Seco)
Messi, der Clasico-Toptorschütze - Vor dem Spiel
21 Tore hat Lionel Messi bislang in einem Clasico geschossen. Keiner traf öfter als der Argentinier.

Cristiano Ronaldo bringt es auf bislang 16 Tore, zwischen den Beiden liegt der Real-Gott früherer Tage, Alfredo Di Stefano mit 18 Treffern.
Bale oder Isco? - Vor dem Spiel
Die Statistik spricht eigentlich für Isco, der sich zuletzt auch in guter Form zeigte. Trainer Zidane entschied sich dennoch für Bale …
Was denkst du? - Vor dem Spiel
Wie endet der Clasico heute?
Bale ist wieder fit - Vor dem Spiel
In der Champions League gegen Bayern München fehlte Gareth Bale noch verletzt. Den Clasico kann der Waliser bestreiten, er steht in Reals Startelf.
FILE - In this file photo dated Wednesday March 1, 2017, Real Madrid's Gareth Bale reacts during a Spanish La Liga soccer match between Real Madrid and Las Palmas at the Santiago Bernabeu stadium in Madrid, Spain.  Real Madrid will have to continue its push toward its first Spanish league title in five years without the injured Gareth Bale, after Coach Zidane Zidane confirmed Friday April 14, 2017, a leg injury will stop Bale playing upcoming Saturday. (AP Photo/Paul White, FILE)
Reals Serie der Ungeschlagenheit - Vor dem Spiel
Seit dem 22. Februar ist Rekordmeister Real Madrid ungeschlagen. Der zuletzt mit insgesamt fünf Toren gegen Bayern München in Bestform agierende Weltfussballer Cristiano Ronaldo und seine Kollegen haben zehn ihrer jüngsten zwölf Pflichtspiele gewonnen – Barcelona nur zwei der letzten fünf.
epa05914161 Real Madrid's Portuguese Cristiano Ronaldo celebrates after scoring against Bayern Munich during the Champions League quarter finals second leg soccer match between Real Madrid and Bayern Munich played at Santiago Bernabeu's stadium in Madrid, Spain on 18 April 2017.  EPA/JUANJO MARTIN
Real kann Barcelona entscheidend distanzieren - Vor dem Spiel
Real Madrid hat im «Clasico» gegen den FC Barcelona die grosse Chance, mit einem Heimsieg eine Vorentscheidung im spanischen Titelkampf herbeizuführen. Das Team von Zinédine Zidane geht mit drei Punkten Vorsprung (bei einem Spiel weniger) ins Duell mit dem Erzrivalen.

«Es gibt keinen besseren Ort für ein Auswärtsspiel als das Bernabeu», betonte Barcelonas Trainer Luis Enrique, dessen Team mit einem Sieg die Hoffnungen auf den dritten Titel in Folge und den insgesamt 25. am Leben halten. Dabei baut er einmal mehr auf Lionel Messi, dem nur zwei Treffer fehlen, um die 500-Tore-Marke in Barcelona-Pflichtspielen zu knacken.
FC Barcelona's Lionel Messi celebrates after scoring during the Spanish La Liga soccer match between FC Barcelona and Real Sociedad at the Camp Nou stadium in Barcelona, Spain, Saturday, April 15, 2017. (AP Photo/Manu Fernandez)
Der Empfang des Real-Busses - Vor dem Spiel
So spielt Barça - Vor dem Spiel
So spielt Real Madrid - Vor dem Spiel
100 Stutz auf Real Madrid? - Vor dem Spiel
Das scheint mir eine lohnende Investition zu sein. Oder endet Barças Negativ-Serie heute Abend?

Vom Hobbit zum Hipster: Lionel Messi im Wandel der Zeit

Ein Carlos Varela in Höchstform: «Heb de Schlitte, du huere Schissdrägg»

Link zum Artikel

Martin Palermo schafft's ins Guinness-Buch – weil er 3 Penaltys in einem Spiel verschiesst

Link zum Artikel

«Decken, decken, nicht Tischdecken» – als man(n) im TV noch über Frauenfussball lästerte

Link zum Artikel

Ailton wettert: «For mi das nicht Profi-Mannschaft, das nicht Profi-Fussball. Unglaublig»

Link zum Artikel

«Oh Zinédine, pas ça!» Zidanes Kopfstoss im WM-Final gegen Materazzi erschüttert die Welt

Link zum Artikel

Marco van Basten schiesst den «ewigen Zweiten» mit seinem Traumtor zum EM-Titel

Link zum Artikel

Maradona schiesst das Tor des Jahrhunderts – aber in Erinnerung bleibt die «Hand Gottes»

Link zum Artikel

Märchenprinz Volker Eckel legt GC mit 300-Millionen-Versprechen aufs Kreuz

Link zum Artikel

Der «entführte» Raffael wird zum Fall für die Polizei – und muss ein Nachtessen blechen

Link zum Artikel

Der Goalie mit Pudelmütze sorgt für eine der grössten Sensationen der Fussball-Geschichte

Link zum Artikel

Andrés Escobar wird nach einem Eigentor an der WM mit 12 Schüssen hingerichtet

Link zum Artikel

Die Schweizerin Nicole Petignat pfeift als erste Frau ein Europacup-Spiel der Männer

Link zum Artikel

Cabanas fordert Respekt, denn «das isch GC! Rekordmeister! Än Institution, hey!»

Link zum Artikel

Beni Thurnheers fataler Irrtum – es gibt eben doch einen Zweiten wie Bregy

Link zum Artikel

Ronaldo kämpft vor dem WM-Final mit dem Tod – warum er trotzdem spielt, bleibt ein Rätsel

Link zum Artikel

Nati-Goalie Zuberbühler schiebt die Schuld für ein Riesen-Ei dem «Blick» zu

Link zum Artikel

Mit dem letzten Spiel im Hardturm gehen 78 Jahre Schweizer Fussball-Geschichte zu Ende

Link zum Artikel

Jay-Jay Okocha demütigt Oliver Kahn und drei Verteidiger mit einem Wahnsinnstanz

Link zum Artikel

«Hoch werd mas nimma gwinnen» – der legendäre Ösi-Galgenhumor beim 0:9 gegen Spanien

Link zum Artikel

Filipescu macht den FC Zürich in Basel in der 93. Minute zum Meister

Link zum Artikel

Roberto Baggios Penalty in die Erdumlaufbahn lässt ganz Italien weinen

Link zum Artikel

Das schlimmste Foul im Schweizer Fussball: Gabet Chapuisat zertrümmert Lucien Favres Knie

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Keine Löhne mehr und 1,2 Milliarden Euro Schulden – der FC Barcelona vor dem Konkurs

Die finanzielle Lage des FC Barcelona spannt sich immer mehr an. Im Geschäftsbericht zur Saison 2019/20 ist ersichtlich, dass sich bei Barça ein Schuldenberg von 1,17 Milliarden Euro angesammelt hat.

Wie die spanische Tageszeitung «El Mundo» schreibt, stehen die Katalanen gar vor dem Konkurs. Bei den Schulden von Barcelona soll es sich bei 730 Millionen Euro um kurzfristige Verbindlichkeiten handeln. 266 Millionen Euro seien gar vor dem 30. Juli bei Banken fällig.

Der grösste Geldfresser beim …

Artikel lesen
Link zum Artikel