DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Diese fiesen Grafiken zeigen dir, was gestern an den FIFA-Awards wirklich lief

Erwartungsgemäss wurde Cristiano Ronaldo von der FIFA zum besten Spieler des Jahres gekürt. Wir haben «The Best FIFA Football Awards» vor Ort genauer unter die Lupe genommen und das Geschehen in Grafiken illustriert.
10.01.2017, 09:40
Falschmeldung
Satire - (fast) kein Wort ist wahr!

Eine Übersicht aller FIFA-Weltfussballer seit 1991 und die korrekte Bezeichnung dazu gibt's hier:

1 / 33
Alle FIFA-Weltfussballer seit 1991
quelle: getty images europe / imago images
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Dani Alves muss in Zürich gut auf seine Jacke aufpassen, sonst hängt sie nächstes Jahr als Beleuchtung an der Bahnhofstrasse.
Dani Alves muss in Zürich gut auf seine Jacke aufpassen, sonst hängt sie nächstes Jahr als Beleuchtung an der Bahnhofstrasse.
Bild: RUBEN SPRICH/REUTERS

Bild: ARND WIEGMANN/REUTERS

Du hast noch nicht genug? Hier gibt's die Grafiken zur EM letzten Sommer:

1 / 13
Grafiken zur EM
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Keine Löhne mehr und 1,2 Milliarden Euro Schulden – der FC Barcelona vor dem Konkurs

Die finanzielle Lage des FC Barcelona spannt sich immer mehr an. Im Geschäftsbericht zur Saison 2019/20 ist ersichtlich, dass sich bei Barça ein Schuldenberg von 1,17 Milliarden Euro angesammelt hat.

Wie die spanische Tageszeitung «El Mundo» schreibt, stehen die Katalanen gar vor dem Konkurs. Bei den Schulden von Barcelona soll es sich bei 730 Millionen Euro um kurzfristige Verbindlichkeiten handeln. 266 Millionen Euro seien gar vor dem 30. Juli bei Banken fällig.

Der grösste Geldfresser beim …

Artikel lesen
Link zum Artikel