Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa08489397  Players of Bayern Munich celebrate securing the Bundesliga title in front of empty stands following the victory in the German Bundesliga soccer match between SV Werder Bremen and FC Bayern Munich at Wohninvest Weserstadion in Bremen, Germany, 16 June 2020. Bayern Munich have won their eighth successive German Bundesliga title.  EPA/Stuart Franklin / POOL DFL regulations prohibit any use of photographs as image sequences and/or quasi-video.

Im leeren Bremer Stadion wird Bayern München zum 30. Mal Deutscher Meister. Bild: keystone

So ausgelassen feiert ganz München den achten Bayern-Titel in Folge



Jubel, Trubel, Heiterkeit! Zwar freut sich im grossen Rest von Fussball-Deutschland kaum einer, dass die Dominanz des Rekordmeisters FC Bayern München anhält. Doch in der Heimat ist das den Fans wurscht. Sie feiern den achten Meistertitel in Folge ungehemmt und so, als wäre er der erste überhaupt. Eindrückliche Bilder aus München!

Viel los am Marienplatz

Marienplatz München

Bild: Shutterstock

Kaum ein freier Platz im Biergarten

München leerer Biergarten

Bild: Shutterstock

Gedränge auf der Kaufingerstrasse

Bild

bild: Shutterstock

Hupkonzerte beim Siegestor

Siegestor München

Bild: Shutterstock

Kaum Durchkommen am Stachus

Karlstor Stachus München

Bild: Shutterstock

Ein Chrüsimüsi beim Viktualienmarkt

Viktualienmarkt München

Bild: Shutterstock

Besoffene Horden im Hofbräuhaus

Hofbräuhaus München

Bild: Shutterstock

Böse Zungen behaupten ja, dass eine Münchner Meisterfeier auch in normalen Zeiten so trist ist, weil sie nichts mehr besonderes ist.

Aber Scherz beiseite: Es ist traurig, dass wir aufgrund der Corona-Pandemie keine Bilder einer echten Meisterfeier sehen dürfen, egal ob aus München, Dortmund oder Leipzig. Wobei es in der Schweiz ja durchaus denkbar scheint, dass in einigen Wochen in St.Gallen, Bern oder Basel mehrere tausend Anhänger unbehelligt auf die Strasse dürfen, um den Titel zu bejubeln – schliesslich wurden am Wochenende auch grosse Demonstrationen nicht unterbunden. (ram)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Geister-Meister 2020 – so feiern die Bayern den Titel

Nico steigt gegen Box-Profi Alain Chervet in den Ring

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • BigMic 17.06.2020 13:14
    Highlight Highlight Ich war per Zufall mal an einer Meister "Party" in München. Viel mehr Leute als auf den Bildern hatte es jedefalls nicht!
  • TheRealSnakePlissken 17.06.2020 12:03
    Highlight Highlight Die Mehrheit der Bayern-Fans lebt längst nicht mehr in Bayern (hohe Konzentrationen z.B. in Ostasien), genauso wie es einen nicht zum Bayern macht, wenn man einen BMW fährt. - Und vergessen wir nicht, dass SEHR VIELE BAYERN zwar Fussballfans sind, aber anderen Mannschaften als dem FCB die Daumen drücken (Augsburg, Ingolstadt, Regensburg, 1860; die Fans von Nürnberg und Fürth sind sowieso zuerst einmal Franken und in zweiter Linie Bayern).
  • Stinkstiefel 17.06.2020 11:39
    Highlight Highlight Also gleich viele wie die letzten Jahre.
    • Jä nu 17.06.2020 13:25
      Highlight Highlight Ach wie niedlich, die vereinte Neidfraktion. Zu blöd, dass aufgrund er Unfähigkeit der anderen Klubs kein Wettbewerb herrscht. Letzte Saison 9 diese 4 Punkte verspielt, die anderen Teams sind halt zu bequem. Leipzig in der Rückrunde trotz Zuzügen 15 Pt. weniger lol.....Nun denn, feiern wir für uns und ihr könnt euch wie immer nur ärgern und weiter träumen.

Hühnerhaut garantiert: Hoarau verabschiedet sich mit Büne-Huber-Duett von den YB-Fans

Nach sechs Jahren in gelb und schwarz ist die Zeit des Abschieds gekommen. Guillaume Hoarau hat die Berner Young Boys nach drei Meistertiteln in Folge verlassen. Just an dem Tag, an dem seine Unterschrift beim FC Sion bekannt wird, verabschiedet er sich in den sozialen Medien von den YB-Fans.

Mit Patent-Ochsner-Frontmann Büne Huber hat der Stürmer ein Duett aufgenommen. «Gäub und Schwarz» heisst die angepasste Version von «Scharlachrot» und richtet sich direkt an die Fans des Schweizer …

Artikel lesen
Link zum Artikel