Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
L'attaquant lausannois Joel Vermin, gauche, lutte pour le puck avec le gardien de Langnau Damiano Ciaccio, droite, lors de la rencontre du championnat suisse de hockey sur glace de National League entre le Lausanne Hockey Club, LHC, et les SCL Tigers le vendredi 29 novembre 2019 a a la patinoire de la vaudoise arena de Lausanne. (KEYSTONE/Jean-Christophe Bott)

Lausannes Joel Vermin gegen Damiano Ciaccio. Bild: KEYSTONE

Eismeister Zaugg

Der Goalie-Deal ist perfekt: Ciaccio nach Ambri, Zaetta nach Langnau

Langnaus Damiano Ciaccio wechselt nächste Saison zu Ambri und wird durch Gianluca Zaetta von Zugs Farmteam ersetzt. Wenigstens finanziell ein guter Deal für Langnau.



Eigentlich hätte Damiano Ciaccio (30) in Langnau noch einen Vertrag für nächste Saison. Aber den hat Sportchef Marco Bayer nun aufgelöst und ermöglicht so seinem zweiten Torhüter den Transfer nach Ambri. Er lässt Langnaus Aufstiegstorhüter von 2015 und Playoffhelden von 2019 ziehen. Damiano Ciacco bekommt in Ambri einen Dreijahresvertrag bis 2023.

Die neue Nummer zwei in Langnau hinter Ivars Punnenovs heisst nächste Saison Gianluca Zaetta (20). Der Torhüter des Zuger Farmteams erhält erstmals eine Chance in der höchsten Liga. Langnau hat ihn bis 2022 verpflichtet. Aus gutem Grund: Er kann nächste Saison seine Tauglichkeit beweisen. Kommen die Langnauer zum Schluss, dass er auch eine Nummer eins sein kann, dann wird er der Nachfolger von Ivars Punnenovs (25).

Bild

Gianluca Zaetta. bild: facebook

Sportchef Marco Bayer hofft zwar, dass er mit seiner Nummer 1 im Frühjahr 2021 verlängern kann und tut dafür alles: Er hat den Vertrag mit Goalietrainer Dusan Sidor ganz im Sinne von Ivars Punnenovs nicht mehr prolongiert und ersetzt ihn für nächste Saison durch Marc Eichmann (Langenthal). Was tut man nicht alles, um seinen Goalie glücklich zu machen. Aber die Chancen, dass Marco Bayer den lettischen Nationaltorhüter mit Schweizer Lizenz halten kann, sind geringer als 50 Prozent.

Damiano Ciaccio hat zwar diese Saison alle Partien verloren. Aber er war es, der Langnau letzte Saison nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Ivars Punnenovs in die Playoffs hexte und dort bis ins siebte Spiel gegen Lausanne brachte. Seine Tauglichkeit steht also nicht zur Debatte. Ambris Sportchef Paolo Duca ist vorerst einmal alle Goalie-Sorgen los: Er hat für die nächsten drei Jahre eine gute Nummer zwei und es wird nicht allzu schwer sein, mit Benjamin Conz, seiner Nummer eins, im Frühjahr 2021 zu verlängern.

Ist Gianluca Zaetta gut genug für die höchste Liga? Diese Frage kann nach wie vor nicht beantwortet werden. Er gilt als einer der talentiertesten jungen Goalies (mit Berufungen für die U18- und die U20-WM). Eine Beurteilung aufgrund seiner Einsätze in Zugs Farmteam ist nicht ganz einfach. Weil das Farmteam nicht immer in gleicher nomineller Besetzung spielt. Von 16 Partien hat er diese Saison 5 gewonnen und er war neben Luca Hollenstein (8 Spiele/2 Siege), Robin Meyer (12/3) und Noel Bader (7/3) einer von vier Torhütern bei den Zugern. Statistisch (Fangquote) war er der schwächste dieses Quartetts.

Langnaus Sportchef hat sein Goalie-Duo, das sich fünf Jahre lang seit dem Wiederaufstieg bewährt hat, ohne Not aufgelöst. Finanziell ist diese Goalie-Rochade ein guter Deal. Gianluca Zaetta dürfte nicht einmal halb so viel verdienen wie Damiano Ciacco.

Aber das sportliche Risiko ist erheblich. Sollte Ivars Punnenovs nächste Saison verletzungsbedingt ausfallen, werden die Langnauer nicht um die Verpflichtung eines ausländischen Torhüters herumkommen.

Definitiv ein guter Deal ist es für Rolf Simmen (59), der einst als Torhüter Zug in die höchste Liga zurückgebracht hat. Er ist der Agent sowohl von Damiano Ciacco als auch von Gianluca Zaetta.

watson Eishockey auf Instagram

Selfies an den schönsten Stränden von Lombok bis Honolulu, Fotos von Quinoa-Avocado-Salaten und vegane Randen-Lauch-Smoothies – das alles findest du bei uns garantiert nicht. Dafür haben wir die besten Videos, spannendsten News und witzigsten Sprüche rund ums Eishockey.

Folge uns hier auf Instagram.

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

NLA-Trikotnummern, die nicht mehr vergeben werden

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

21
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
21Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Hühne Bueber 09.02.2020 00:27
    Highlight Highlight Lieber Klaus, finanziell gute Deals wären welche, bei denen die eigenen Junioren eingebaut würden und so die Ausbildungszulagen in den eigenen Klub fliessen. Leider erhalten diese in Langnau unter Ehlers keine Chance. Sie werden in die Swiss- oder Mysports-League ausgeliehen oder gehen nach Amerika. Dafür werden dann auswärtige Spieler, die nicht wirklich besser sind verpflichtet die danach ebenfalls ausgeliehen werden müssen. Einen Akira Schmid aus dem eigenen Dorf ziehen zu lassen und dann Zaetta zu holen ist nur ein Beispiel. Zug, Bern etc. praktizieren leider dasselbe Spiel......
  • Bacchus75 08.02.2020 10:29
    Highlight Highlight So viele Zeilen für Transfers von Ersatztorhütern...

    Made my day 😂
  • Harald aka the drunken Juhnke 08.02.2020 00:21
    Highlight Highlight Ciaccio zu Ambri finde ich Top!!
  • Harald aka the drunken Juhnke 07.02.2020 22:58
    Highlight Highlight Ciaccio zu Ambri finde ich top!
  • Couleur 07.02.2020 21:19
    Highlight Highlight Entweder bin ich blind oder Marco Bayer ist ein ausgesprochen gewiefter Rolex Taucher ;-) Dieser Torhüter hat ab U20 Niveau aufwärts nie eine Fangquote von 90% erreicht und ist nur 1.75 gross. Ich persönlich glaube, dass dies ein kolossaler Flop wird. Selbst ein Stefan Müller hatte bei Biasca bessere Stats und beim HCL hat's auch überhaupt nicht gereicht. Im B Torhüter zu holen ist keine schlechte Idee, aber dann müssen sie dort herausragend sein wie damals Nyffeler bei Rappi. Da sehe ich viel bessere Chancen für Wüthrich (SCB?) oder einem Aeberhard von Thurgau in der NLA statt Zaetta.
  • Mike Mueller 07.02.2020 20:51
    Highlight Highlight Goalies kommen und gehen, das ist normal. Was ich nicht verstehen kann, ist die Entlassung des Goalietrainers in Langnau. Von aussen gesehen hat er ja hervorragende Arbeit geleistet - und wenn man schaut, was für Goalies er bereits zur Eliteklasse geformt hat - Elvis Merzlinkins, Akira Schmid, Ivars Punnenivs, Benji Conz, etc. - wird das Ganze noch unverständlicher.
    • Climbinggirl98 07.02.2020 21:42
      Highlight Highlight Conz war noch vor der Zeit von Sidor. Ich nehme mal an, dass sich Punnenovs neue Inputs von seinem Goaliecoach wünscht & sieht diese bei einer Weiterbeschäftigung von Sidor nicht.
    • Mia_san_mia 08.02.2020 09:02
      Highlight Highlight Was willst Du von Langnau erwarten?
    • CaptainObvious 08.02.2020 11:52
      Highlight Highlight So wie ich das sehe setzt Bayer alles auf eine Karte und versucht mit allen Mitteln Punnenovs glücklich zu machen und zu halten.

      Wenn sich das mal nicht rächt...

      Sollte er hingegen Punnenovs für mehrere Jahre an die Tigers binden können auf diesem Weg, dann darf er uns alle Esel nennen 😁
    Weitere Antworten anzeigen
  • Beaudin 07.02.2020 20:36
    Highlight Highlight Der Langnauer Sportchef unglaublich, eine gute Nummer 2 aus einem laufenden Vertrag zum 0 Tarif abgeben. Zaette ist für die NLA Niveau viel zu klein.
  • Licorne 07.02.2020 20:33
    Highlight Highlight Oh.. ein nicht-SCB-Artikel. Danke KZ.
  • phasto 07.02.2020 19:59
    Highlight Highlight Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Tigers auch nur ansatzweise um Playoffplätze spielen werden in der kommenden Saison.

    Punnenovs und Pesonen sind die nächsten die gehen werden

    Meine Tigerlis werden wieder einmal absteigen ... und das ist gut so

    • Mia_san_mia 08.02.2020 09:07
      Highlight Highlight Sehr gut sogar 👍🏻
    • Beaudin 08.02.2020 09:53
      Highlight Highlight Meine Tigerlis werden wieder einmal absteigen und das ist gut so.

      Warum sollte das gut sein ?
      Das sind sicher nicht deine Tigers
      phastoleli

    • Mia_san_mia 08.02.2020 10:34
      Highlight Highlight @Beaudin: Warum das gut wäre? Dann gäbe es wieder Platz für einen anderen Club, der es wenigstens verdient hätte im A zu sein.
    Weitere Antworten anzeigen
  • miarkei 07.02.2020 19:11
    Highlight Highlight Freut mich für Zaetta, hoffer er kann sich beweisen und die gesammelten Erfahrungen mehren.

Eismeister Zaugg

Fussball und Hockey nur noch mit Saisonabos und Sitzplätzen?

Das Verbot für Grossveranstaltungen – also auch Fussball- und Hockeyspiele mit mehr als 1000 Zuschauern – gilt noch bis Ende August. Nun zeichnet sich eine Krisen-Lösung ab, die zum Dauerzustand werden und die Fussball- und Hockeykultur nachhaltig verändern kann: Nur noch Sitzplätze und personalisierte Tickets.

Am 24. Juni wird der Bundesrat entscheiden, wie es mit Grossveranstaltungen nach dem 31. August weiter geht. Diese bundesrätlichen Weisungen sind für den Fussball (zurzeit nur Geisterspiele) und das Eishockey (Meisterschaftsstart im September) existenziell.

Wie die Virus-Situation im September sein wird, weiss niemand. Eine Rückkehr zur völligen Normalität wird es wohl erst geben, wenn eine Impfung möglich ist. Es kann unter Umständen sein, dass es in den nächsten zwei Jahren noch keine …

Artikel lesen
Link zum Artikel