Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Christopher DiDomenico von Langnau beim Eishockey Meisterschaftsspiel zwischen dem EV Zug und den SC Langnau Tigers vom Samstag, 26. September 2015 in Zug. (PHOTOPRESS/Urs Flueeler)

DiDomenico avancierte gestern mit seinen zwei Toren zum Matchwinner. 
Bild: PHOTOPRESS

Eismeister Zaugg

Wie viel Martin Gerber steckt in Damiano Ciaccio und wie viel Todd Elik in Chris DiDomenico?

Biel verliert gegen Langnau 2:5. Die Helden in einem wilden Spektakel heissen Damiano Ciaccio und Chris DiDomenico.



Taktik ist etwas für Trainer. In dieser Partie sind die Trainer nicht auf ihre Kosten gekommen. Die Zuschauer hingegen schon. Die Verunsicherung hat zwei Teams zur Flucht nach vorne provoziert. Und am Ende gewinnt die Mannschaft mit dem besseren Torhüter – und den besseren Ausländern. Biels ausländisches Personal bleibt torlos. Langnaus Ausländer erzielen drei der fünf Treffer. Langnaus Damiano Ciaccio wehrt 95,45 Prozent der Schüsse ab. Simon Rytz, Biels letzter Mann, bloss 80,77 Prozent. Teams wie Biel und Langnau gewinnen nur mit einem Torhüter, der deutlich mehr als 90 Prozent der Schüsse hält.

Torhueter Damiano Ciaccio von Langnau, beim Meisterschaftsspiel der National League A zwischen dem HC Davos und den SCL Tigers, am Freitag, 2. Oktober 2015, in der Vaillant Arena in Davos. (KEYSTONE/Gian Ehrenzeller)

Damiano Ciaccio sicherte gestern Langnau den Sieg.  
Bild: KEYSTONE

Zum ersten Mal in dieser Saison verdanken die Langnauer einen Sieg ihrem Goalie. In Biel steckte 100 Prozent Martin Gerber in Damiano Ciaccio. Sein Wesen und Wirken, sein Stil und seine Ausstrahlung mahnten an den jungen, stilistisch noch nicht ausgereiften Martin Gerber vor der Zeit als Nationalspieler und NHL-Millionär.

Damiano Ciaccio ist jetzt 26. Zwei Jahre älter als Martin Gerber beim NLA-Debut. Kann er eine Karriere wie Martin Gerber machen? Nein, das kann er nicht. Aber er hat in Biel erstmals auch in der höchsten Spielklasse eine ganz besondere und seltene Qualität erkennen lassen: die Fähigkeit, ein Spiel für seine Mannschaft zu gewinnen. Dazu sind eigentlich nur grosse Torhüter in der Lage.

Diese eine Partie kann nicht als Grundlage für eine Analyse dienen. Kann Damiano Ciaccio so ein Spiel überhaupt wiederholen? Ist er gar dazu in der Lage, so wie in Biel mehrere Partien hintereinander zu entscheiden? Noch war er bei diesem 5:2 in Biel zu wild, stilistisch zu unkonventionell und in vielen Situationen hatte er ganz einfach Glück.

Die SCL Tigers sind darauf angewiesen, dass Damiano Ciaccio Leistungen wie jene in Biel immer wieder abrufen kann. Die Antwort auf die Frage, wie viel Martin Gerber in Damiano Ciaccio steckt, wird über den Ligaerhalt der Emmentaler entscheiden.

Chris DiDomenico von Langnau, vorne, gegen Noah Schneeberger von Davos, beim Meisterschaftsspiel der National League A zwischen dem HC Davos und den SCL Tigers, am Freitag, 2. Oktober 2015, in der Vaillant Arena in Davos. (PHOTOPRESS/Gian Ehrenzeller)

Er war gestern nicht zu stoppen: Langnau-Spieler DiDomenico.  
Bild: KEYSTONE

Und wie viel Todd Elik steckt in Chris DiDomenico (26)?Auch Langnaus kanadischer Stürmer hat in Biel seine bisher beste Partie für die SCL Tigers gespielt. Er entschied die Partie mit den zwei Treffern zum 3:2 und 4:2. Wir haben nach dem 3:1 gegen Lausanne nun zum zweiten Mal auf NLA-Niveau gesehen: Chris DiDomenico kann ein Spiel durch Genie, Unberechenbarkeit und Mut alleine entscheiden. Dazu sind nur wenige Spieler in der Lage.

Tigers stehen spielerisch auf dünnem Eis

Er war noch besser als beim 3:1 gegen Lausanne, als er den Stock bei drei von vier Treffern im Spiel hatte. Weil er in Biel zweimal den Puck auf unnachahmliche Art und Weise ins Netz zauberte. Tore, die nur einem Künstler, einem aussergewöhnlichen Spieler gelingen. In Biel steckte 100 Prozent Todd Elik in Chris DiDomenico. Es geht hier nur um die spielerische Wirkung. So viel Einfluss aufs Spiel, durch Präsenz und Ausstrahlung wie Chris DiComenico soeben in Biel, hatte in Langnau seit 1998 nur noch Todd Elik.

Der Langnauer Chris DiDomenico, rechts, feiert einen Treffer mit Teamkollege Thomas Nuessli, links, beim Eishockey Meisterschaftsspiel der National League A zwischen dem EHC Biel-Bienne und den SCL Tigers am Freitag, 9. Oktober 2015, in der Eishalle in Biel. (PHOTOPRESS/Marcel Bieri)

Langnau muss bestes Eishockey auspacken, um die Spiele zu gewinnen. 
Bild: PHOTOPRESS

Die SCL Tigers sind ein «kleines» Team. Nominell eines der schwächsten der Liga. Sie stehen auf spielerisch dünnem Eis. Sie gewinnen keine Spiele ohne das beste Hockey zu spielen, alleine dank ihrer Ausgeglichenheit über vier Linien wie beispielsweise Bern, Zug, die ZSC Lions oder Lugano. Und sie gewinnen auch nicht dank einem unerschütterlichen System wie Lausanne oder Servette.

Die SCL Tigers sind darauf angewiesen, dass Damiano Ciaccio hält wie einst Martin Gerber und Chris DiDomenico das Spiel so dominiert wie einst Todd Elik. So wie beim 5:2 in Biel.

12 kurze Witze zum Schweizer Eishockey

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

16 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
16

Eismeister Zaugg

Spengler Cup vor dem Aus – in diesem Winter gibt's wohl nur festtägliches Junioren-Hockey

Nach der WEF-Absage steht auch der Spengler Cup vor dem «Aus». Immer mehr rückt die Junioren-WM in der Altjahrswoche in den Mittelpunkt des Interesses.

Spengler-Cup-Manager Marc Gianola mag noch nicht von einer Absage reden. Der Entscheid falle im Oktober. HCD-Präsident Gaudenz Domenig wird hingegen konkreter und sagt: «Der Spengler Cup steht auf der Kippe». Die Absage des World Economic Forums (WEF) habe die Lage zusätzlich verschärft.

Für den Spengler Cup wird im Kurpark neben dem Stadion jeweils ein Zelt für die Gästebetreuung aufgebaut. Dieses «VIP-Versailles der Berge» wird anschliessend an das Turnier auch vom WEF genutzt. Die …

Artikel lesen
Link zum Artikel