Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
This undated artist drawing provided by Seattle Partners shows a proposed remodeled KeyArena with an NHL hockey rink. Hudson Pacific Properties and AEG Facilities pitched a plan to the city of Seattle Wednesday, April 12, 2017, to renovate KeyArena to attract future NBA basketball and NHL hockey teams. Oak View Group has also proposed a plan, and both companies are in competition with investor Chris Hansen, who is trying to get a new arena built on land he owns near Safeco Field and CenturyLink Field in Seattle. (Seattle Partners via AP)

Bild: AP/Seattle Partners

Das 32. NHL-Team heisst Seattle Kraken! – Was du darüber wissen musst

Endlich wissen wir den Namen des neuen NHL-Teams in Seattle. Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um das 32. Franchise der National Hockey League.



Wie heisst das Team?

Seattle Kraken! Nach über zwei Jahren des Wartens und des Ratens wissen wir es nun also endlich. Das 32. Team der NHL ist nach dem legendären Seeungeheuer benannt. Nicht Seattle Firebirds, Seattle Cougars, Seattle Eagles oder Seattle Emeralds. Kraken.

abspielen

Video: YouTube/NHL

Wie sehen die Logos aus?

Bild

bild: screenshot seattlekrakenhockey.com

Wie sehen die Trikots aus?

Wann steigt das Team in den Meisterschaftsbetrieb ein?

Die Kraken werden in der Saison 2021/22 in seine erste NHL-Saison starten. Die Besitzergruppe hatte eigentlich einen Start für die Saison 2020 vorgesehen, doch die Liga entschied sich für eine Saison später.

Wann der Saisonstart dann tatsächlich ist, lässt sich aktuell nicht definitiv sagen. Die wegen der Coronavirus-Pandemie erst am 1. August startenden Playoffs der aktuellen Saison, schieben alles stark nach hinten.

Warum ausgerechnet Seattle?

Die Stadt an der Westküste der USA erfüllt alle Erwartungen der NHL. Es gibt eine Besitzergruppe, die bereit ist, in das Team zu investieren. Es gibt ein Stadion, das (nach einigen Renovationsarbeiten) NHL-tauglich ist. Zudem verfügt Seattle über eine reiche Hockey-Geschichte: Die Seattle Metropolitans gewannen 1917 als erstes amerikanisches Team den Stanley Cup.

Und es gibt vor allem auch Sportbegeisterung: Im März 2018 gingen in nur zwölf Minuten die ersten 10'000 verbindlichen Zusagen für eine Saisonkarte ein, insgesamt wurden über 33'000 Reservierungen registriert. Zum Vergleich: Die Vegas Golden Knights, die 2017 als 31. Team in die NHL aufgenommen wurden, kamen in zwei Tagen auf 5000 Vorbestellungen.

Wer steckt hinter dem Team?

Hinter der Mannschaft in Seattle steht die «Oak View Group» um Hollywood-Produzent Jerry Bruckheimer, der mit «Top Gun», «Con Air», «Pearl Harbor», «Armageddon» und der Pirates-of-the-Caribbean-Reihe zahlreiche Film-Hits landete. David Bonderman, ein Investmentbanker, ist der Hauptinvestor. Der erfahrene Sportfunktionär Tod Leiweke (ehemals CEO des NFL-Teams Seattle Seahawks und Präsident der Minnesota Wild) amtet als Geschäftsführer.

FILE - In this April 11, 2018, file photo, part-owners Jerry Bruckheimer, from left, and David Bonderman pose with Tod Leiweke and a hockey stick during a news conference naming Leiweke as the president and CEO for a prospective NHL expansion team, in Seattle. The NHL Board of Governors is meeting to give final approval to Seattle's bid to add the league's 32nd team. Play would be expected to begin in the 2021-22 season. (AP Photo/Elaine Thompson, File)

Die Besitzer: Jerry Bruckheimer (links) und David Bonderman (Mitte) posieren mit CEO Tod Leiweke. Bild: AP/AP

Ron Francis amtet als erster General Manager des 32. NHL-Franchise. Unterstützt wird der Kanadier von Assistant GM Rick Olczyk, dem Bruder des legendären Kommentators Eddie Olczyk. Als Director of Hockey Administration hat sich Seattle die in Analytics-Kreisen sehr geachtete Alexandra Mandrycky geangelt.

Was kostet der Spass?

Einiges! Für die offizielle Bewerbung mussten die Investoren zehn Millionen Dollar als Depot an die NHL überweisen. Später wurden weitere 650 Millionen Dollar fällig. Die Renovation der Arena kostete nochmals 600 Millionen Dollar.

Wo wird gespielt?

Die «Oak View Group» hat anders als die Besitzer der Vegas Golden Knights keine neue Hockey-Arena aus dem Boden gestampft. Stattdessen wird derzeit die 1962 erbaute Key Arena, die ehemalige Heimstätte des NBA-Teams Seattle Supersonics, vollumfänglich renoviert. Im Sommer 2021 soll sie dann bezugbereit sein.

Climate Pledge Arena in Seattle – visualization

So soll sie aussehen, die Climate Pledge Arena. Bild: https://twitter.com/ClimateArena

Vor kurzem wurde bekannt, dass sich Jeff Bezos mit seiner Firma Amazon die Namensrechte des Stadions gesichert hat. Künftig trägt es den Namen «Climate Pledge Arena» und soll komplett Klimaneutral betrieben werden. Die neue Arena wird 17'300 Zuschauern Platz bieten.

Wie läuft der Expansion-Draft ab?

Für die Expansion nach Seattle gelten die genau gleichen Regeln wie beim Draft der Vegas Golden Knights. Das bedeutet: Die Kraken dürfen (vermutlich im Sommer 2021) von jedem bestehenden NHL-Team ausser den Vegas Golden Knights einen Spieler auswählen, den es im eigenen Kader will.

Jedes andere NHL-Franchise darf wieder Spieler schützen, welche nicht von Seattle geholt werden dürfen. Dabei darf man wählen, ob man einen Goalie, drei Verteidiger und sieben Stürmer schützt oder einen Goalie und acht Feldspieler, egal welche Position diese haben. So können beispielsweise vier oder fünf Verteidiger gehalten werden. Spieler in ihrem ersten oder zweiten NHL-Jahr sind automatisch geschützt.

In welcher Division wird Seattle spielen?

Seattle wird in die Pacific Division der Western Conference rutschen. Das hat für die Arizona Coyotes den unangenehmen Nebeneffekt, dass sie in die Central Division gedrängt werden, wo sie deutlich grössere Reiseaufwände zu verzeichnen haben.

Bild

Bild: watson

Wird Seattle ein AHL-Team haben?

Ja. Im Juni 2019 hat sich die Besitzergruppe entschieden, dass sie ihr AHL-Team in Palm Springs, Kalifornien ansiedeln wollen. Auch dieses Franchise wird auf die Saison 2021/22 hin seinen Betrieb aufnehmen und in einer neugebauten Arena mit 10'000 Sitzplätzen spielen.

Diese Story erschien in dieser Form bereits im Dezember 2018 und wurde nach der Bekanntgabe des Teamnamens aktualisiert.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die 32 Stadien der 31 NHL-Teams

Dinge, die Hockey-Fans niemals sagen würden

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Patrik Stefan und die Mutter aller verpassten Treffer ins leere Tor

4. Januar 2007: Was für ein Drama! Die Dallas Stars stehen dem Sieg gegen die Edmonton Oilers so nah. Doch weil Patrik Stefan aus zwei Metern das leere Tor verfehlt, erhalten die Oilers eine allerletzte Chance – und die nutzen sie.

Die NHL-Partie zwischen den Dallas Stars und den Edmonton Oilers ist entschieden: Die Stars führen 5:4 und Patrik Stefan kann vierzehn Sekunden vor dem Ende mit dem Puck an der Stockschaufel aufs leere Tor ziehen.

Drei Sekunden lang weiss jeder im Stadion: Jetzt fällt das 6:4 und damit die Entscheidung. Doch als die drei Sekunden vorbei sind, ist auch der Puck am Tor vorbei und die Oilers können noch ein letztes Mal angreifen.

Und es geschieht tatsächlich, was niemand mehr für möglich gehalten …

Artikel lesen
Link zum Artikel