DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE - In this Sept. 21, 2018, file photo, Nashville Predators defenseman Roman Josi plays against the Tampa Bay Lightning during an NHL preseason hockey game Friday, Sept. 21, 2018, in Nashville, Tenn. The Predators see no reason to make any major changes to a roster that won the franchise's first Presidents' Trophy, not with a group that has been so very close to that elusive Stanley Cup the past two seasons.

Roman Josi, Captain der Nashville Predators. Bild: AP

«Traum wird wahr» – Josi erhält Norris Trophy als bester NHL-Verteidiger



Grosse Ehre für Roman Josi: Der Berner erhält die James Norris Memorial Trophy. Mit ihr wird der wertvollste Abwehrspieler der Saison geehrt. Der 30-jährige Captain der Nashville Predators tritt damit in die Fussstapfen von Rekordsieger Bobby Orr (8 Trophäen), Ray Bourque, P.K. Subban, Drew Doughty, Erik Karlsson oder Brent Burns. Er ist der erste Schweizer Eishockeyspieler, dessen Leistungen mit einer der wichtigsten Trophäen der NHL gewürdigt werden.

«Das bedeutet mir sehr viel», freute sich Josi. «Ich habe immer davon geträumt, diese Trophäe zu gewinnen und es ist ziemlich surreal, dass ich sie nun tatsächlich errungen habe.» Als Spieler sei es das ultimative Ziel, den Stanley Cup zu gewinnen. «Aber ich glaube, dass man persönlich stets versucht, der beste Spieler zu sein, der man sein kann. Wenn jeder das versucht, wird das Team Erfolg haben.»

Persönlich die beste Saison

Wenn er sich die Namen früherer Gewinner anschaue, stosse er auf lauter Spieler, die einst seine Idole waren. «Scott Niedermayer, Chris Pronger, Chris Chelios, so viele Jungs. Als ich in der Schweiz aufgewachsen bin, schienen sie so weit weg zu sein. Es ist unglaublich, dass mein Name nun neben ihren steht.»

NEWARK, NJ - JANUARY 30: Nashville Predators Defenceman Roman Josi 59 skates some laps during warmups before the game between the Nashville Predators and the New Jersey Devils on January 30, 2020 at the Prudential Center in Newark, New Jersey. Photo by Nicole Fridling/Icon Sportswire NHL, Eishockey Herren, USA JAN 30 Predators at Devils Icon200130000433

Seine Idole spielten früher so: Josi mal ohne Helm. Bild: imago images/Icon SMI

Neben Josi waren John Carlson (Washington Capitals) und Victor Hedman (Tampa Bay Lightning) nominiert. «Roman ist der Anführer unserer Mannschaft, auf und neben dem Eis», lobte ihn Predators-Chefcoach John Hynes. «Er ist ein Ausnahmespieler, der in jedem Spiel hart spielt und in jeder Situation mit gutem Beispiel vorangeht.» In der abgebrochenen Regular Season kam Josi auf 16 Tore und 49 Assists – ein persönlicher Rekord. In den Playoffs schied Nashville danach bei erster Gelegenheit gegen die Arizona Coyotes aus.

Ehrungen für Merzlikins und Kubalik

Josi wurde auch ins All-Star-Team der NHL gewählt. Seine «Mannschaftskollegen» dort: Goalie Connor Hellebuyck (Winnipeg), Carlson und die Stürmer Leon Draisaitl (Edmonton), David Pastrnak (Boston) und Artemi Panarin (New York Rangers). Für alle sechs Spieler ist es die erste Berufung ins All-Star-Team.

Auch über weitere Auszeichnungen darf sich die Hockey-Schweiz freuen. Denn im All-Rookie-Team der besten Neulinge der Saison finden sich gleich zwei Spieler, die aus der National League nach Nordamerika wechselten: Goalie Elvis Merzlikins (HC Lugano) und Stürmer Dominik Kubalik (HC Ambri-Piotta).

Die Hart Memorial Trophy für den wertvollsten Spieler der Regular Season geht an den Deutschen Draisaitl. Er war mit 110 Skorerpunkten der mit Abstand beste Skorer.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Dieser Moment, wenn du endlich Roman Josi triffst

1 / 6
Dieser Moment, wenn du endlich Roman Josi triffst
quelle: twitter.com/1025thegame / twitter.com/1025thegame
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Ein anderer cooler Berner

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Optimaler Start in die WM-Vorbereitung – Schweiz schlägt im Test Russland

In Biel hat die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft das erste Testspiel vor der WM für sich entschieden. Sie schlug Russland mit 3:1.

Für die Schweiz war es nach einer langen durch die Corona-Pandemie verursachten Pause das erste Länderspiel seit 15 Monaten. Killian Mottet brachte das Team von Patrick Fischer in der 17. Minute in Führung.

Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich Russlands kurz vor Spielmitte dauerte es bis zur 51. Minute, ehe die Schweiz erneut in Führung gehen konnte. Christoph Bertschy stellte auf 2:1 und keine vier Minuten später erzielte Inti Pestoni in Überzahl den dritten Schweizer Treffer.

«Es gibt noch …

Artikel lesen
Link zum Artikel