DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Welt in Karten

Diese Karte zeigt ganz schön, welche Vereine in Europa WIRKLICH beliebt sind

Der Schweizer-Meister heisst YB. Die Champions League hat Liverpool gewonnen. Aber wer ist eigentlich Google-Meister? Das sind die meistgesuchten Sportteams in Europa.



Wir haben bei 42 europäischen Ländern geschaut, welcher Verein innerhalb eines Jahres die meisten Anfragen über Google erhält. Das muss nicht gleichbedeutend mit dem beliebtesten oder populärsten Team des Landes sein, dürfte aber in vielen Fällen diesem Resultat ziemlich nahe kommen.

In den meisten Ländern ist der meistgegoogelte Verein ein einheimischer. Doch es gibt (insbesondere zwei) Vereine, die auch in anderen Ländern alle in den Schatten stellen.

Doch schauen wir zunächst auf die nationalen Google-Meister:
(Für Smartphone-Nutzer haben wir die Karte weiter unten aufgeteilt.)

Bild

Die meistgesuchstenKlubs pro Land (Liste mit den Klubs unten). bild: watson

Was auffällt: In 36 Ländern ist das meistgesuchte Team ein Fussballklub. Dreimal schafft es ein Eishockey-Team auf den ersten Rang, je einmal ein Basketball, Handball und Rugbyteam.

Die Fussball-Länder

Interessant sind aus Fussball-Sicht natürlich England, Schottland, Spanien und die Schweiz. Während sich auf der Insel Liverpool ziemlich deutlich vor Manchester United durchsetzt, hat in Spanien Barcelona die Nase genauso hauchdünn vor Erzrivale Real Madrid, wie in Schottland die Rangers vor Celtic. In der Schweiz liegt der amtierende Schweizer Meister YB ziemlich deutlich vor Verfolger Basel. (Im internationalen Vergleich sind die Berner dann allerdings weit zurück, dazu weiter unten mehr).

epa08142013 Liverpool's manager Juergen Klopp greets supporters at the end of the English Premier League soccer match between Liverpool FC and Manchester United held at Anfield in Liverpool, Britain, 19 January 2020.  EPA/PETER POWELL EDITORIAL USE ONLY.  No use with unauthorized audio, video, data, fixture lists, club/league logos or 'live' services. Online in-match use limited to 120 images, no video emulation. No use in betting, games or single club/league/player publications.

Feiert jetzt auch noch die Google-Meisterschaft: Liverpool-Trainer Jürgen Klopp. Bild: EPA

Die Eishockey-Länder

Die Länder mit Eishockey-Teams sind Weissrussland, Finnland, und Lettland. In Weissrussland war es dabei ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen dem KHL-Team Dinamo Minsk und dem Fussballklub BATE Borrisow. In Lettland setzt sich mit Dinamo Riga ebenfalls ein KHL-Team durch. In Finnland kommt Jokerit Helsinki aus der KHL nur auf Rang 2. Den ersten Platz nimmt Oulun Kärpät ein.

Bild

Jubel bei Oulun Kärpät: Klarer Sieg bei der Google-Meisterschaft. Bild: facebook/oulun kärpät

Das Basketball-Land

In Litauen hat ein Basketballteam die meisten Suchanfragen innert einem Jahr eingeheimst: Zalgiris Kaunas. Das Traditionsteam ist eines von nur vier Teams, das seit 2000 in jedem Jahr an der EuroLeague teilnahm.

epa07982135 Lukas Lekavicius (L), Zach Leday (R) and Arturas Milaknis  of Zalgiris Kaunas and Malcom Delaney (2nd L) of FC Barcelona in action during the Euroleague basketball match between Zalgiris Kaunas and FC Barcelona in Kaunas, Lithuania, 08 November2019.  EPA/Toms Kalnins

Zalgiris Kaunas (in grün): Stammgast in der EuroLeague und populärstes Sportteam Litauens. Bild: EPA

Das Handball-Land

Dass Handball auf Rang 1 liegt, dafür sorgt Vardar Skopje aus Nordmazedonien. Der aktuelle Champions-League-Sieger verdrängt seine eigene Fussballabteilung auf Rang 2.

epa08037729 Vardar's Gleb Kalarash (L) in action against Veszprem goalkeeper Vladimir Cupara (R) during the EHF Champions League handball match between HC Vardar and Telekom Veszprem in Skopje, Republic of North Macedonia, 01 December 2019.  EPA/GEORGI LICOVSKI

Zum Google-Meister geballert: Vardar Skopje (im Bild Gleb Kalarash). Bild: EPA

Das Rugby-Land

Und schliesslich verdanken wir Irland, dass auch Rugby einmal zuoberst steht. Leinster Rugby setzt sich dabei hauchdünn vor Munster Rugby durch. Auch der dritte Rang auf dem irischen Podium geht mit Ulster ans Rugby. Der erste Fussballklub, die Shamrock Rovers, folgt erst auf Rang 4.

Leinster's Garry Ringrose, center, is tackled by Clermont' players during their European Rugby Champions Cup semifinal match at Gerland stadium, in Lyon, central France, Sunday, April 23, 2017. (AP Photo/Laurent Cipriani)

Meistgesuchter Klub in Irland: Leinster Rugby und Garry Ringrose (mit dem Ei). Bild: AP/AP

Die Europameister

Doch wie sieht es nun aus, wenn wir das Feld öffnen und auch internationale Sportklubs in die Auswertung einbeziehen? In 18 Ländern läuft ein Grossklub den nationalen Vereinen den Rang ab.

Meistgesuchte Teams pro Land (inklusive internationale Klubs)

Bild

Bild: watson

Die Karte zeigt: Meistens handelt es sich um Liverpool (8-mal) und Barcelona (6). Je einmal schaffen es Manchester United (Norwegen), Inter Mailand (Albanien) und Juventus (Schweiz) anstelle von heimischen Klubs auf den ersten Rang.

In der Schweiz hat Juventus ziemlich deutlich die Nase vorne. Dahinter folgen Bayern München, Liverpool und der FC Barcelona, welche alle noch vor dem meistgesuchten Schweizer Team, den Young Boys liegen.

Überraschend ist, dass im Gegensatz zur Schweiz Länder wie Österreich, Ungarn, Tschechien oder Kroatien, wo sich die heimischen Ligen auf ähnlichem Niveau bewegen, teilweise massiv weniger über die Grenzen auf die grossen Ligen geschaut wird.

Daten und Quellen

Die Daten stammen von Google Trends, ausgewertet wurden die Suchanfragen zwölf Monate vor dem 21. Januar 2020. Auf die kleineren europäischen Staaten wie Andorra, Gibraltar, Liechtenstein, Luxemburg, Malta, Monaco, Vatikanstadt und San Marino wurde verzichtet.

Das sind die meistgegoogelten Sportklubs Europas in einer Liste (alphabetisch):

Liegt ein internationaler Klub noch vor einem einheimischen, steht dieser kursiv in Klammern.

Für Smartphone-User

Hier die Karte aufgeteilt (ohne Island), damit die Logos auch auf Smartphones besser erkannt werden können.

Bild

Bild: watson

Bild

Bild: watson

Bild

Bild: watson

Und falls du dich jetzt fragst, welches das beste Fussballteam aller Zeiten war – hier lang:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Real, Barça und? Diese Klubs wurden in Spanien schon Meister

Unser Chef würde sich in Nordmazedonien, Irland oder Litauen vermutlich wohler fühlen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die Welt in Karten

Pünktlich zur Grillsaison: Diese Länder essen am meisten Fleisch (es ist viel!)

Trotz dem Druck der Klimabewegung kommen in der Schweiz immer noch jährlich über 400'000 Tonnen Fleisch auf den Teller. Der Blick über den Tellerrand zeigt: In anderen Ländern wird ein Vielfaches davon verzehrt.

In der Schweiz isst eine Person im Schnitt 52 Kilogramm Fleisch pro Jahr. Das entspricht täglich etwa dem Gewicht einer St.Galler Bratwurst. Und diese Zahl blieb in den letzten Jahren laut Branchenorganisation Proviande in einem ähnlichen Rahmen.

Am meisten vertilgen die Schweizer Schweinefleisch (22 kg), gefolgt von Geflügel (14 kg) und Rindfleisch (11 kg).

Weltweit liegt die Schweiz mit diesen Werten gemäss Angaben der UN im Mittelfeld. Ganz andere Werte gibt es an der Tabellenspitze. Die …

Artikel lesen
Link zum Artikel